Sir Ridley Scott kürt besten Kurzfilm in weltweitem Philips Filmprojekt


Philips stellt neuen „Parallel Lines" Film in 3D vor

September 21, 2010

Der bekannte Hollywood-Regisseur Sir Ridley Scott kürt heute den Kurzfilm „Porcelain Unicorn“ des US Amerikaners Keegan Wilcox als Sieger des Philips Kurzfilm-Wettbewerbs „Tell It Your Way“.

 

Der Wettbewerb, bei dem über 600 Filme eingereicht wurden, hat Regisseure aus der ganzen Welt animiert, kreative Kurzfilme mit dem sechszeiligen Dialog der „Parallel Lines“ Filmreihe zu produzieren. Die ursprünglichen „Parallel Lines“-Filme wurden von den Talenten der Ridley Scott Associates (RSA) Carl Erik Rinsch, Greg Fay, Johnny Hardstaff, Jake Scott und Hi-Sim produziert. Der Beitrag von Carl Erik Rinsch erhielt 2010 sogar einen Löwen bei den Filmfestspielen in Cannes.

 

„Ich habe mich für Porcelain Unicorn entschieden, weil er am besten die Vorgaben umgesetzt hat. Eine komplette Geschichte, die sehr gut erzählt ist“, begründet Sir Ridley Scott seine Wahl.

 

Die einfühlsame und bewegende Geschichte erzählt von den traumatischen Kriegserfahrungen eines Veteranen, der seine Erlebnisse noch im hohen Alter verarbeiten muss. Regisseur Wilcox wurde für das Thema durch die Kriegsgeschichten seines Großvaters und die Novelle ”Hero´s Journey” von Joseph Conrad inspiriert.

 

„Ich fühle mich sehr geehrt, dass Sir Ridley Scott sich für unseren Film entschieden hat. Das war für uns eine große Überraschung, denn alle fünf Filme hätten es verdient zu gewinnen. Philips gibt uns die Möglichkeit, Erfahrungen bei  RSA zu sammeln. Das ist eine einmalige Chance und hoffentlich der erste Schritt zu einer großen Karriere“, sagt Keegan Wilcox.

 

Die Beiträge zu „Tell It Your Way“ durften in jedem Genre spielen und eine beliebige Handlung haben. Sie mussten lediglich den exakten sechszeiligen Dialog nutzen, wie die original „Parallel Lines“ Filme. Zehn Finalisten unter allen Einreichungen wurden von einer Jury, bestehend aus RSA, British Academy of Film & Television Arts (BAFTA) und Philips, ausgewählt. Die Auswahlkriterien beinhalteten kreative und originelle Handlung sowie interessante Nutzung der „Parallel Lines“ Dialoge und technische Umsetzung.

 

Anschließend wurden aus den zehn Finalisten in einem öffentlichen YouTube-Voting die besten fünf Filme gekürt. Aus diesen Filmen hat Sir Ridley Scott den Film „Porcelain Unicorn“ als Sieger gewählt. „Porcelain Unicorn“ und die anderen Filme sind unter www.youtube.com/philipscinematv zu sehen.

 

The winner is …

Als Sieger des „Tell It Your Way“-Wettbewerbs darf Keegan Wilcox nun eine Woche lang in den Ridley Scott Associates (RSA)-Büros arbeiten, Übernachtungen, Reisegeld inklusive. Er erhält zusätzlich den neuen Full HD 3D Cinema 21:9 Platinum Series TV von Philips.
 
Die Öffentlichkeit hatte zudem die Chance, für ihren Favoriten zu stimmen. Die Slapstick Komödie „Baby Time“ des französischen Regisseurs Cedric Petitcollin erhielt die meisten positiven Bewertungen. Als „People´s Choice“-Gewinner gewinnt er VIP-Tickets zu einer RSA Filmpremiere in New York oder London inklusive Flug, 3-tägiger Übernachtung und Taschengeld. Zusätzlich erhält er den neuen Philips Cinema 21:9 Platinum Series TV.Gary Raucher, Vizepräsident und Head Integrated Marketing Communications, Philips sagt dazu: „Mit über 600 Beiträgen sind wir begeistert von dem Engagement der Teilnehmer unserer Kampagne. Der „Tell It Your Way“-Wettbewerb hat uns geholfen zu zeigen, dass es Millionen Wege gibt eine Geschichte zu erzählen, aber nur einen um sie zu sehen: auf einem Philips Fernseher. Gratulation an die Gewinner Porcelain Unicorn und Baby Time!”

 

Philips stellt neuen 3D-Kurzfilm vor

Parallel Lines wird mit einem neuen 3D-Film fortgesetzt, der heute der Öffentlichkeit vorgestellt wird. „The Foundling – das Findelkind“, bei dem das RSA-Talent Barney Cokeliss Regie führte, wurde produziert, um die Möglichkeiten des weltweit ersten Full HD 3D LED Fernseher, den Philips Cinema 21:9 Platinum Series, zu demonstrieren. Der Film wird bei ausgewählten Philips Händlern verfügbar sein.

 

Das historische Drama spielt in einem Zirkus der 1930er Jahre. „The Foundling“ war ein Film in Zusammenarbeit mit den preisgekrönten Stereografen von Vision3@Compendium, die zusammen mit einem Team arbeiteten, das auch an dem 3D- Blockbuster Avatar (2010) mitwirkte.

 

„The Foundling zu drehen war eine fantastische, kreative Herausforderung. Die 3D-Technologie bringt eine Menge Vorteile und neue Möglichkeiten für Filmemacher. Das Vokabular wird erweitert und damit gibt es viel mehr Möglichkeiten eine Geschichte zu erzählen. Ein Zirkus ist der perfekte Schauplatz für einen 3D-Film. Hier gibt es so viele unterschiedliche Motive und Texte, alles ist voller Details und Bewegung."

 

Eine 2D Version von „The Foundling“ wird exklusiv für Fans von Philips Cinema auf der Facebookseite www.facebook.com/philipscinema gezeigt und wird anschließend am 22. September auf www.philips.com/cinema und auf www.youtube.com/philipscinema veröffentlicht. Exklusives Material, Making-Offs und Interviews mit dem Regisseur und der Crew werden auf der Philips Cinema Facebook-Seite veröffentlicht.

 

 

Über Porcelain Unicorn

Ein Einhorn aus Porzelan ist das Symbol für die traumatischen Kriegserfahrungen eines alten Mannes. Ein Film mit gefühlvoller Regie, einer gut geschriebenen Story, hervorragenden Schauspielern, Fotografen und überzeugender künstlerischer Leitung. Ein sehr professioneller Film, der für hohes Niveau in allen Bereichen steht und rührend endet.

 


Fragen und Antworten von Keegan Wilcox

 

Wer hat mit Ihnen an dem Film gearbeitet?
Ein kleines Produktionsbüro in Los Angeles und meine großartigen Mitarbeiter haben mir bei dem Film geholfen. Zusätzlich waren mein Geschäftspartner und guter Freund Jeremiah Jones, Produzent Anselm Clinard und der Director of Photography Adam Biddle dabei.

 

Was war für Sie die größte Herausforderung bei dem Wettbewerb?
Wie bei vielen anderen Kollegen waren die Zeit und das Budget unsere größten Herausforderungen. Wir hatten weniger als zwei Wochen, um alles von A bis Z umzusetzen.

 

Warum haben Sie an dem Wettbewerb teilgenommen?
Wir waren von Anfang an fasziniert von dem Konzept. Ich liebe die Idee, den Dialog zu interpretieren und ich denke, die Arbeit unter diesen Bedingungen hilft, den kreativen Fokus zu schärfen. Wir waren begeistert von der Idee, unsere Arbeit durch eine internationale Marke wie Philips zu repräsentieren. Natürlich war da auch immer noch die Möglichkeit, dass Ridley Scott unseren Film sieht und gut findet.

 

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Georg Wilde

Philips Consumer Lifestyle
Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

 

Tel: +49 (0)40 2899 4218

Fax: +49 (0)40 2899 74218

Email: Georg.Wilde@philips.com

.

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips – im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" – Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 60 Ländern weltweit etwa 116.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 23 Milliarden Euro im Jahr 2009 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Flat-TVs, Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten. Philips erzielte 2009 in Deutschland einen Umsatz von knapp 3,4 Milliarden Euro und beschäftigt hier 6.900 Mitarbeiter.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.de 


Weitere Informationen für Konsumenten und Händler:

Wir bitten um Verständnis, dass der genannte Kontakt exklusiv unseren Medienpartnern zur Verfügung steht. Endkonsumenten und Händler erhalten Informationen über unser Support Center.
.