Neue Philips-Geräte mit VitaShield-Technologie sorgen für natürliche Luftreinigung


Luftreiniger rücken Bakterien, Sporen & Co. auf die Pelle

Juli 15, 2014

23.000 Atemzüge macht ein Mensch am Tag. Gesunde Luft zu Hause und im Büro ist eine Grundvoraussetzung für ein Leben voller Wohlbefinden. Normale Raumluft kann jedoch bis zu zehnmal stärker verschmutzt sein als die Außenluft. Da Menschen rund 80 Prozent ihrer Zeit in Innenräumen verbringen, ist eine gesunde Luft gerade dort wichtig. Doch häufig breiten sich innen krankmachende Bakterien, Sporen und allergieauslösende Partikel aus. Die Luftreiniger von Philips sorgen hier dank der VitaShield-Technologie für natürliche Luftreinigung mit hochwertigen Filtern. Die Modelle AC4012/10 und AC4072/11 für unterschiedliche Raumgrößen und Anforderungen sind ab sofort im Handel erhältlich.

 

Kleinste Partikel gelten laut einer Studien-Übersicht des renommierten Fraunhofer Instituts aus dem Jahr 2013 als die größten Schadstoffe in unserer Raumluft. Auch Bakterien, Hausstaubmilbenkot, Pollen und besonders Schimmelpilze machen Allergikern zu schaffen. „Das Tückische besonders an den Schimmelpilzen ist die Freisetzung von Sporen, die sich wegen ihrer geringen Größe besonders gut in der Luft verteilen und über die Atemwege tief in die Lunge eindringen können. Hier konnte gezeigt werden, dass Sporen aus der Luft mittels Filtrierung entfernt werden können“, sagt Professor Carsten B. Schmidt-Weber, Leiter des Zentrums für Allergie und Umwelt (ZAUM) an der Technischen Universität und Helmholtz Zentrum München. Moderne Luftreiniger von Philips beseitigen dank fortschrittlicher Filtertechnologie effektiv Schadstoffe aus der Raumluft. Beide „Air“-Modelle von Philips sind bereits von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) zertifiziert und so besonders für Allergiker geeignet.

 

Für hohe Luftqualität in Kinderzimmern

Auch die Atemorgane von Säuglingen und Kindern sind besonders empfindlich, gerade weil Kinderzimmer oft besonders mit Schadstoffen durch neue Möbel, Tapeten oder Spielzeuge belastet sind. So ist in der Entwicklungsphase das Vermeiden von Krankheiten oberstes Gebot. Eine gesunde Luft, optimiert durch einen Luftreiniger, sorgt hier für beste Voraussetzungen. Schon das kleinere Modell AC4012/10 für Räume bis zu 30 Quadratmetern schafft durch den eingebauten Sensor und die dreistufige LED-Anzeige der Luftqualität eine sichere Umgebung fürs Kind.

 

Philips „Air“: Luftreiniger für jeden Anspruch

Die neuen Modelle von Philips bieten Lösungen für unterschiedlichste Ansprüche. Denn Philips AirCare ist nicht nur für das private Umfeld geeignet. Denn das Modell eignet sich ebenso für die Luftreinigung von sichtbaren und unsichtbaren Schadstoffen in Büroräumen, Wartezimmern, Apotheken und Arztpraxen. Dabei setzt der Healthcare-Experte Philips auf die VitaShield-Technologie, die durch hochwertige Filter effektiv Schadstoffe aus der Raumluft beseitigt: ohne Ionisierung und ohne die Entstehung von Ozon

 

Bestes Design, geringer Energieverbrauch

Der Philips Luftreiniger AC4012/10 bietet ein dreistufiges Filtersystem aus Vorfilter-, HEPA- sowie Aktivkohlefilter und reinigt effektiv kleine und mittelgroße Räume. Er bekämpft Staub und Pollen bis zu einer Größe von 20 Nanometern. Ein eingebauter Sensor überwacht durchgehend die Luftqualität und gibt diese mit einer dreistufigen LED-Anzeige wieder. Mit einem Timer zum Abschalten nach 60 Minuten, vier oder acht Stunden, drei Geschwindigkeitsstufen sowie einem Energieverbrauch von nur maximal 29 Watt arbeitet der AC4012/10 sehr effizient und ist individuell anpassbar.

 

Filtertechnologie „Made in Germany“

Bei dem Philips Luftreiniger AC4072/11 kommt modernste deutsche Filtertechnologie zum Einsatz. Der Kombifilter, dessen feine Struktur selbst ultrafeine Partikel bis 20 Nanometer entfernt, vereint einen HEPA-Filter (Mikrofaser) mit einer speziell verarbeiteten Aktivkohleschicht. So reinigt der AC4072/11 selbst große Räume effektiv. Das Modell filtert Staub, Pollen, Bakterien und sogar Formaldehyd (Gas) zu über 99 Prozent. Ein Sensor überwacht ständig die Luftqualität und zeigt diese mit LED-Lichtsignalen an. Neben fünf individuell anpassbaren Geschwindigkeitsstufen bietet der AC4072/11 einen Leise-Modus für die Nachtruhe. Automatisch misst das Modell die Qualität der Innenraumluft und startet bei Bedarf die Reinigung. Der Energieverbrauch liegt bei maximal 36 Watt.

 

Beide Luftreiniger sind in neutralem Weiß erhältlich und passen sich jedem Wohnambiente an. Das Modell AC4012/10 ist zu einem Preis von 299 Euro (UVP) und das Modell AC4072/11 zu einem Preis von 499 Euro (UVP) ab sofort im Handel erhältlich. Philips bietet zudem eine Geld-zurück-Garantie für die Dauer von 60 Tagen an.

 

Bei zu trockener Raumluft schafft der Philips Luftbefeuchter HU4803/01 mit NanoCloud-Technologie Abhilfe. Dieser ist bereits zu einem Preis von 119 Euro (UVP) im Handel erhältlich, allerdings vorerst nur über amazon.de und philips-shop.de.

AC4012/10 - Produktfoto

 

AC4072/11 - Produktfoto

 

Weitere Informationen für Journalisten:

Philips Consumer Lifestyle
Jeannine Kritsch
Telefon: 0 40 / 28 99 – 22 13
Telefax: 0 40 / 28 99 – 7 22 13
E-Mail: jeannine.kritsch@philips.com 

.

Über Royal Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 112.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2013 einen Umsatz von 23,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer.

.