Philips Heimkino-Lösungen und Blu-ray Player sind Netflix-ready

August 29, 2014

Der weltweit größte Video-on-Demand-Anbieter Netflix hält jetzt auch Einzug in die deutschen, österreichischen und schweizer Wohnzimmer. Der Startschuss für den kostenpflichtigen Streamingdienst ist für September geplant. Nutzer können so Filme und Serien zu jeder gewünschten Zeit auf unterschiedlichen Geräten genießen – unabhängig vom Fernsehprogramm. Netflix bietet darüber hinaus auch sehr erfolgreiche Eigenproduktionen, wie preisgekrönte Serien oder exklusive Filme, mit hochkarätiger Star-Besetzung. Der Service ist via Smartphone, Tablet, Konsole, PC, Set-Top Box und Smart TV-Plattformen nutzbar.

 

WOOX Innovations bietet schon jetzt eine ganze Reihe an Netflix-fähigen Philips Produkten an. Darunter die Fidelio Home Entertainment-Systeme HTB9550D, HTB9225, und HTB9245D, mit denen man sich das besondere Feeling eines Kinobesuches nach Hause holen kann. Oder die elegante und schlanke Philips Fidelio Blu-ray Soundbar HTB9150, die Blu-ray Player BDP9700, BDP7750, BDP3490, BDP3492 und BDP2200 sowie der Medienplayer HMP7100, der im Handumdrehen den Fernseher in einen Smart TV verwandelt.

Weitere Informationen für Journalisten:

Bettina Jönsson

WOOX Innovations Germany GmbH

Public Relations & Media Manager

Lübeckertordamm 5

20099 Hamburg

Tel: +49 40 / 28 99 – 85 78

Fax: +49 40 / 28 99 – 7 85 78

Email: bettina.joensson@philips.com

.

Über WOOX Innovations

WOOX Innovations hat sich der Entwicklung bedeutender Innovationen im Bereich Connected Entertainment verschrieben. Von hervorragender Soundqualität bis zu fortschrittlicher Technologie und ansprechendem Design strebt das Unternehmen nach Verbesserung des Unterhaltungserlebnisses. Mit dem Hauptsitz in Hongkong entwickelt, vermarktet und verkauft WOOX Innovations Audio-, Video-, Multimedia- Produkte und Zubehör der Marke Philips. WOOX Innovations ist ein Unternehmen von Gibson Brands und ein Markenlizenznehmer von Royal Philips. Aktuelle Neuigkeiten unter www.woox.com/de/news.

.