Richtig bügeln hoch 3 – Tipps zum effektiven Entkalken von Bügeleisen

Oktober 28, 2014

Wenn es um das „richtige“ Bügeln geht, denkt man in der Regel an die „richtige“ Bügeltechnik. Doch noch viel wichtiger ist der „richtige“ Umgang mit dem Bügeleisen selbst. Denn nur wer ein einwandfreies Bügeleisen verwendet, kann sich anschließend über optimale Ergebnisse freuen. Es kommt direkt mit unserer Lieblingskleidung und dabei häufig auch mit sehr empfindlichen Stoffen in Berührung. Ein Gerät, das nicht korrekt und regelmäßig entkalkt wird, kann unschöne Flecken hinterlassen - verursacht durch Calcium (Kalk) im Wasser. Darüber hinaus mindert die Verkalkung die Dampfbügelleistung und hat im schlimmsten Fall auch Einfluss auf die Haltbarkeit des Geräts. Philips bietet bei seinen Garment Care Produkten unterschiedliche Lösungen zur Kalk-Bekämpfung an, die eine langlebige Geräte-Leistung ermöglichen. Die Dampfbügeleisen und -stationen verfügen über unterschiedliche Methoden, die jedoch alle ein Ziel haben: schöne, gepflegte Kleidung und Geräte, die lange Freude machen.

 

Prinzipiell sind alle Philips Geräte für die Verwendung von Leitungswasser vorgesehen. In einer Region mit sehr hartem Wasser können sich allerdings sehr schnell hartnäckige Kalkablagerungen bilden. In diesem Fall wird empfohlen, den Wassertank zu 50 Prozent mit destilliertem Wasser und zu 50 Prozent mit Leitungswasser zu füllen, um die Lebensdauer des Geräts zu verlängern. Bei sehr hartem Wasser kann es sinnvoll sein, es vorab zu filtern. Auch hierfür bietet Philips die richtige Lösung an, den IronCare Wasserfilter. Grundsätzlich sollte darauf geachtet werden, das Bügeleisen sauber zu halten. Neben dem Entkalken empfiehlt es sich, die Bügelsohle abzuwischen, denn sie gleitet am besten, wenn sie frei von Staub und Schmutz ist.

 

Richtig entkalken: Dampfbügelstationen

 

Easy De-Calc

Die Easy De-Calc Funktion kommt bei den Philips Dampfbügelstationen zum Einsatz. Nach circa zehn Bügelvorgängen informiert eine Leuchte darüber, dass die Dampfeinheit entkalkt werden muss. Dabei stellt man die Station so auf einen Tisch, dass der seitlich angebrachte Easy De-Calc-Stöpsel leicht über die Kante ragt. Nun den Stöpsel herausziehen, ein Gefäß unterhalten und das herauslaufende Wasser mit den Kalkpartikeln auffangen. Schütteln ist nicht erforderlich. Am Ende den Stöpsel wieder zudrehen, den Tank neu mit Wasser befüllen und los geht’s.

 

Produkte: PerfectCare Silence GC9540/02 (UVP 349,99 Euro), PerfectCare Expert GC9222/02 (UVP 249,99 Euro), GC9237/20 (UVP 299,99 Euro) und PerfectCare Aqua GC8620/02 (UVP 199,99 Euro), GC8624/20 (UVP 229,99 Euro), GC8650/80 (UVP 279,99 Euro).

 

PureSteam Entkalkungssystem

Das PureSteam-System bietet die effektivste Art des Entkalkens. Hier filtert eine Kartusche bis zu 99 Prozent der Kalkpartikel aus dem Leitungswasser, was von einem elektronischen Sensor überwacht wird. Die Kartusche wird in das dafür vorgesehene Fach innerhalb der Dampfeinheit eingesetzt und hält durchschnittlich 3 Monate, je nach Bügelhäufigkeit und Härtegrad des Wassers. Sowohl ein akustisches als auch ein optisches Signal informieren darüber, wenn sie ersetzt werden muss. Wenn sie leer ist stoppt das System zum Schutz des Gerätes vorbeugend die Dampferzeugung. Falls gerade keine neue Kartusche zur Hand ist, kann für den Übergang auch demineralisiertes Wasser verwendet werden.

 

Produkte: PerfectCare Pure GC7635/30 (UVP 179,99 Euro) und GC7619/20 (UVP 159,99 Euro).

 

Richtig entkalken: Dampfbügeleisen

 

Quick Calc Release

Bei diesem System steht eine kleine Kassette im Mittelpunkt. In ihr sammelt sich überschüssiger Kalk und sie verhindert, dass lose Kalkstückchen die Dampflöcher in der Bügelsohle verstopfen. Sie befindet sich an der Rückseite des Gerätes und sollte einmal im Monat herausgezogen werden. Den Inhalt dabei einfach in den Mülleimer geben, die Kassette unter fließendem Wasser säubern und wieder einsetzen – es ist kein Ersatz oder Nachkauf nötig. Falls man das Entleeren einmal vergessen sollte, erinnert ein Lichtsignal nach 12 Stunden Bügeln. Zusätzlich sollte ebenfalls monatlich die Calc-Clean-Funktion verwendet werden, um die Lebenszeit des Dampfbügeleisens zu verlängern.

 

Produkte: Azur Performer Plus GC4511/40 (UVP 89,99 Euro), GC4522/00 (UVP 99,99 Euro).

 

Doppel Aktiv Kalk System

Die clevere Kombination aus Entkalker-Tabletten und einer regelmäßigen Selbstreinigung verringert die Bildung von Kalkrückständen. Die Anti-Kalk-Tablette verhindert, dass Kalkablagerungen die Dampfaustrittsdüsen verstopfen. Diese Tablette ist dauerhaft aktiv und muss nicht ausgetauscht werden. Durch den regelmäßigen, zusätzlichen Einsatz der Calc-Clean-Funktion können darüber hinaus weitere Kalkpartikel aus dem Bügeleisen entfernt werden. Nach circa 12 Stunden Bügeln erinnert ein Lichtsignal daran, diese auszuführen.

 

Produkte: PerfectCare Azur GC4918/30 (UVP 119,99 Euro), GC4914/20 (UVP 99,99 Euro), Azur Ionic GC4870/02 (UVP 99,99 Euro), Azur 4850/02 (UVP 79,99 Euro) und Azur Performer GC3811/80 (UVP 89,99 Euro), GC3810/20 (UVP 69,99 Euro), GC3801/60 (UVP 59,99 Euro).

 

Calc-Clean-Funktion

Dies ist quasi die Grundausstattung der Philips Bügel-Produkte. Diese Funktion sollte alle zwei Wochen verwendet werden, um die Lebenszeit des Geräts zu verlängern und eine gute Dampfleistung beizubehalten. Und so funktioniert es: Den Wassertank bis zur MAX Markierung füllen und das Bügeleisen maximal erhitzen. Im Anschluss das Bügeleisen über ein Spülbecken halten, den Dampfregler auf die Calc-Clean-Position schieben und gedrückt halten. Das Bügeleisen sanft schütteln bis der Wasserbehälter vollständig leer ist. Im Anschluss zunächst leicht über ein Tuch bügeln und sicherstellen, dass keine Kalkpartikel mehr austreten.

 

Alle Philips Highlights: www.philips.de/produktpresse 

PerfectCare Pure GC7635/30

Azur Performer Plus GC4511/40

Weitere Informationen für Journalisten:

Philips Consumer Lifestyle

Jeannine Kritsch

Tel: +49 (0)40 2899 2213

Fax: +49 (0)40 2899 72213

Email: Jeannine.Kritsch@philips.com

.

Über Royal Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 115.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2013 einen Umsatz von 23,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer.

.

Philips feiert 100 Jahre Forschung

1914 gründeten die Unternehmer Anton und Gerard Philips im niederländischen Eindhoven das erste Philips Forschungslabor. Unter der Leitung des renommierten Physikers Dr. Gilles Holst wurde sich im „Natuurkundig Laboratorium (NatLab)“ zunächst auf die Entwicklung neuer Lichtquellen und Funktechnik und Elektronik konzentriert. Heute – 100 Jahre später – unterhält Philips eine der weltweit größten unternehmenseigenen Forschungseinrichtungen. Mit dem in Eindhoven angesiedelten Hauptsitz und sechs internationalen Standorten in Nordamerika, Europa und Asien beschäftigt Philips Research mehr als 1.500 Mitarbeiter aus 50 Ländern und hat bisher über 100.000 Patente angemeldet. Weitere Informationen finden Sie hier.

.