Ob vor oder nach dem Weihnachtsfest: Jürgen Klopp empfiehlt OneBlade

20. Dezember 2016

Was schenkt Jürgen Klopp seinen Jungs aus Liverpool zu Weihnachten? Worüber würde er sich selbst freuen und was ist für den Fußballtrainer ein „No-Go“ unter dem Weihnachtsbaum? Diese Fragen werden in zwei Philips Online-Spots, die auf Facebook und YouTube zu sehen sind, auf amüsante Art und Weise beantwortet. Der vorweihnachtliche Spot „Noch kein Weihnachtsgeschenk? Jürgen Klopp empfiehlt OneBlade, welcher ab sofort bis zum 24.12. läuft, zeigt „Kloppo“, wie er seine Weihnachtsgeschenke einpackt – für jeden seiner Jungs einen OneBlade von Philips. Im zweiten Online-Spot „Enttäuschendes Weihnachtsgeschenk? Jürgen Klopp empfiehlt OneBlade“, der ab dem 25.12. ausgestrahlt wird, zieht Jürgen Bilanz und wirkt beim Anblick seiner Geschenkausbeute nicht gerade glücklich. Seine Empfehlung für alle, die beim Fest ebenfalls enttäuscht wurden: „Kauft Euch doch einfach selbst den Philips OneBlade“. Die Planung der Kampagne erfolgte von Carat, Gestaltung und Produktion setzte Laterna Magica um. Der Facebook Auftritt stammt von der Agentur Social Labs.

 

„Zu Weihnachten möchten wir unseren Liebsten doch alle eine besondere Freude machen – kreativ, praktisch und neuartig soll das perfekte Geschenk am besten sein. Da kommt Philips OneBlade wie gerufen, der bis heute seines Gleichen sucht“, sagt Benedikt Lohaus, Marketing Manager OneBlade und Grooming bei Philips. „Als eigene Kategorie mit innovativer Technologie sticht er nicht nur durch seine besondere Farbgebung in der großen Welt der Rasierer hervor. Dadurch ist der OneBlade das ideale Präsent für jeden Mann“, so Lohaus weiter.

 

Noch keine Weihnachtsgeschenke? Jürgen Klopp empfiehlt OneBlade

Mit besinnlicher Weihnachtsmusik im Hintergrund packt Klopp in aller Ruhe die Weihnachtsgeschenke für seine Fußballmannschaft ein. „Mit der 30 Tage-Geld-Zurück-Garantie kann man auch nichts falsch machen – selbst, wenn einer keinen Bart hat“ - so Jürgens lachende Worte im Online-Spot. Und er muss es ja wissen. Immerhin hat Klopp Philips OneBlade bereits selbst getestet und war begeistert: Jürgen Klopp trifft auf Philips OneBlade.

 

Enttäuschendes Weihnachtsgeschenk? Jürgen Klopp empfiehlt OneBlade

Lila-Grüne Fußballsocken und eine Holzuhr – das hatte sich Jürgen anders vorgestellt. Seine enttäuschenden Weihnachtsgeschenke bilden den Anfang des zweiten Online-Spots, der ab dem ersten Weihnachtsfeiertag auf YouTube und Facebook zu sehen sein wird. Warum sich dann nicht einfach einmal selbst beschenken? Natürlich mit dem Philips OneBlade – so wird es doch noch ein gelungenes Fest!

 

Daten zum Online-Spot (Noch kein Weihnachtsgeschenk? Jürgen Klopp empfiehlt OneBlade):

Zeitraum: ab sofort bis 24.12.2016

Kanäle: YouTube, Facebook

Creative Concept und Filmproduktion: Laterna Magica mit Film Director Ralph Loop

Media Agentur: Carat

 

Daten zum Online-Spot (Enttäuschendes Weihnachtsgeschenk? Jürgen Klopp empfiehlt OneBlade)

Zeitraum: 25.12. – Anfang Januar

Kanäle: YouTube, Facebook

Creative Concept und Filmproduktion: Laterna Magica mit Film Director Ralph Loop

Media Agentur: Carat

 

Alle Philips Highlights: www.philips.de/produktpresse

Weitere Informationen für Journalisten:  

 

Jeannine Kritsch

PR Manager Personal Health

Tel.: 0152 / 22 80 32 33
E-Mail: jeannine.kritsch@philips.com

 


Konsumentenanfragen:
Philips Kundenservice
Tel.: 040 / 80 80 10 980

Über Royal Philips


Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA) ist ein führender Anbieter im Bereich der Gesundheitstechnologie. Ziel des Unternehmens mit Hauptsitz in den Niederlanden ist es, die Gesundheit der Menschen zu verbessern und sie mit entsprechenden Produkten und Lösungen in allen Phasen des Gesundheitskontinuums zu begleiten: während des gesunden Lebens, aber auch in der Prävention, Diagnostik, Therapie sowie der häuslichen Pflege. Die Entwicklungsgrundlagen dieser integrierten Lösungen sind fortschrittliche Technologien sowie ein tiefgreifendes Verständnis für die Bedürfnisse von medizinischem Fachpersonal und Konsumenten. Das Unternehmen ist führend in diagnostischer Bildgebung, bildgestützter Therapie, Patientenmonitoring und Gesundheits-IT sowie bei Gesundheitsprodukten für Verbraucher und in der häuslichen Pflege. Philips beschäftigt etwa 70.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte mit seinem Gesundheitstechnologie-Portfolio in 2015 einen Umsatz von 16,8 Milliarden Euro. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de