Philips entwickelt drahtlose Helfer für Zuhause


Philips entwickelt drahtlose Helfer für Zuhause

Juni 17, 2010

• Innovationen von Philips ermöglichen drahtlose Datenübertragung von Blutdruckmessern, Waagen und integrierten Telehealth-Geräten an Mediziner.

 

• Neue Anwendungsstandards und Referenzdesigns wurden von ZigBee als Maßstab für die Überprüfung aller künftigen derartigen Geräte zugelassen.

 

Eindhoven, Niederlande – Philips Applied Technologies, ein Tochterunternehmen von Royal Philips Electronics (NYSE: PHG, AEX: PHI) hat das weltweit erste ZigBee Healthcare (ZHC) „Referenzdesign“ vorgestellt – eine wiederverwendbare Plattform, die sich sehr leicht in neue Produkte integrieren lässt. Aufbauend auf dieser neuen Plattform können Gerätehersteller auf schnelle und kosteneffiziente Weise zahlreiche drahtlose Telehealth-Produkte für die häusliche Überwachung von Patienten wie Blutdruck-, Herzfrequenz- oder Atemmessgeräte sowie medizinische Alarmausgaben entwickeln. Dank derartiger Produkte können auch Menschen mit komplizierten, chronischen Krankheiten zuhause bleiben und brauchen nicht in ein Pflegeheim oder eine andere Wohneinrichtung eingewiesen zu werden.

 

„Wir freuen uns sehr über die Entwicklung dieser neuen Plattform. Mit ihrer Hilfe können die Hersteller medizinischer Geräte Lösungen entwickeln, die den Menschen ein gesünderes und selbstständiges Leben erlauben. Die von diesen Geräten erhobenen Daten lassen sich über die ZigBee-Referenzplattform sicher und zuverlässig per Funk an einen Computer oder einen Daten-Hub übertragen. Dort werden sie gespeichert oder zur Fernüberwachung direkt an einen Arzt weitergeleitet, der bei unerwarteten Entwicklungen sofort eingreifen kann“, erklärt Paul van Schendel, Vizepräsident von Philips Applied Technologies.

 

Die Plattform umfasst alle für ein vollständiges häusliches medizinisches Gerät erforderlichen Kommunikationskomponenten einschließlich eines integrierten „Hub-Managers“. Hubs können so gestaltet werden, dass sie die Daten von verschiedenen Sensoren miteinander verknüpfen und entweder vor Ort speichern oder über ein Fernüberwachungssystem an externe Server weiterleiten. Die Daten lassen sich als Bestandteil eines Telehealth-Systems sammeln, verarbeiten und über beliebig viele Kanäle sicher übertragen.

 

ZigBee wird bereits in vielen Anwendungen der häuslichen Sicherheit, der Unterhaltungselektronik, im Telekommunikationsbereich und bei intelligenten Energiesystemen eingesetzt. Mit der neuen ZHC-Zulassung wurde jetzt auch medizinischen Geräten der Weg in die ständig wachsende Anzahl der ZigBee-Sensornetze geöffnet. Das kleine ZigBee-Format erlaubt die Verbindung mit tragbaren, mobilen und fest installierten Produkten, ohne dass physikalische Leitungen wie z. B. Ethernetkabel verlegt werden müssten. Die Geräte weisen einen geringeren Stromverbrauch auf, so dass ihre Batterien teilweise sogar mehrere Jahre lang halten, und das spezielle Maschennetzdesign gewährleistet einen zuverlässigen Empfang in einem großen Gebiet. Die neue Plattform bringt Größenvorteile mit sich, so dass auch medizinische Geräte für den Hausgebrauch hergestellt werden können. Außerdem befreit sie die Gerätehersteller von der Notwendigkeit, sich mit den technischen Anforderungen von ZigBee zu beschäftigen, so dass sie sich voll und ganz auf ihr jeweiliges Fachgebiet konzentrieren und ihr medizinisches Wissen bestmöglich einsetzen können.

 

Philips Applied Technologies fungiert als Dienstleistungsanbieter für innovative Lösungen, um diese auf den Markt zu bringen, schnell und effizient.

 

Weitere Informationen unter: www.apptech.philips.com/zigbee-healthcare

 

 

Eine Patientin misst Ihren Blutdruck. Die Daten werden im Anschluss kabellos übertragen.

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Klaus Petri

Unternehmenskommunikation
Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

 

Tel: +49 (0)40 2899 2195

Fax: +49 (0)40 2899 2971

Email: Klaus.Petri@philips.com

.

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips – im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" – Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 60 Ländern weltweit etwa 116.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 23 Milliarden Euro im Jahr 2009 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Flat-TVs, Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten. Philips erzielte 2009 in Deutschland einen Umsatz von knapp 3,4 Milliarden Euro und beschäftigt hier 6.900 Mitarbeiter.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.de 


Weitere Informationen für Konsumenten und Händler:

Wir bitten um Verständnis, dass der genannte Kontakt exklusiv unseren Medienpartnern zur Verfügung steht. Endkonsumenten und Händler erhalten Informationen über unser Support Center.
.