Philips präsentiert Modell zu entwicklungsfördernden Konzepten und fortschrittlichen Lösungen im Bereich Mother and Child Care


Philips präsentiert Modell zu entwicklungsfördernden Konzepten und fortschrittlichen Lösungen im Bereich Mother and Child Care

November 16, 2011

Im Rahmen der diesjährigen MEDICA, der internationalen Fachmesse für Medizintechnik in Deutschland, stellt Philips mit Mother and Child Care einen ganzheitlichen Ansatz für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Mutter und Kind vor. Philips setzt dabei auf innovative Lösungen, bei denen jede Mutter und jedes Baby individuell versorgt werden können – von der Schwangerschaft bis hin ins Kleinkindalter.

Das integrative Modell beinhaltet entwicklungsfördernde Konzepte, mit dem Ziel Mutter und Kind die bestmögliche Unterstützung und Förderung zukommen zu lassen. Dabei basiert das Modell auf stetig weiterentwickelten Erkenntnissen, die einer sicheren und wirksamen Versorgung sowie den physiologischen und entwicklungsbezogenen Bedürfnissen jedes Neugeborenen und ihrer Familien gerecht werden.

 

„Philips bietet seit mehr als 40 Jahren Lösungen für Mutter und Kind an. Mit unserem Modell der entwicklungsfördernden Konzepte haben wir jetzt die einzigartige Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit medizinischen Fachkräften eine umfassende entwicklungsfördernde Versorgung zu leisten – und zwar nicht nur für Frühgeborene, sondern für alle Mütter und Kinder und das in allen Phasen, der Schwangerschaft, Neonatologie und Pädiatrie“, so David Russell, General Manager von Mother and Child Care bei Philips Healthcare. „Die fortwährende Bereitstellung innovativer Technologien beweist, wie konsequent wir uns dafür einsetzen, die Rolle der entwicklungsfördernden Konzepte für Familien voranzubringen.“

 

Die Lösungen von Philips im Bereich Mother and Child Care konzentrieren sich auf drei Bereiche der Versorgung:

 

  • Schwangerschaft und Geburtshilfe: Mit den Ultraschallsystemen, den Monitoren zur Überwachung von Mutter und Kind und den klinischen Informationssystemen für die Geburtshilfe von Philips können Kliniker vom ersten Termin an die Versorgung von Mutter und Kind schnell und gut koordinieren. Diese Lösungen liefern die klinischen Daten, auf die Kliniker angewiesen sind, um die bestmögliche Versorgung von werdenden Müttern und ihren Babys anbieten zu können.

 

  • Postnatale, neonatale und pädiatrische Versorgung: Philips bietet zahlreiche Produkte und Schulungsprogramme  zu entwicklungsfördernden Konzepten für Frühgeborene, gesunde Neugeborene und pädiatrische Patienten an. Das Produkt-Portfolio von Mother and Child Care umfasst behandlungsunterstützende Produkte mit ergonomischem Design, welche für das Neugeborene, eine dem Mutterleib nachempfundene Umgebung schaffen, Lösungen zum Ikterus-Management (Gelbsucht), Ernährungs- und Sicherheitsprodukte, Produkte zur Atmungsunterstützung, Überwachungssysteme für die Neugeborenen- und Kinder-Intensivstation, sowie klinische Informationssysteme für die Neonatologie und Pädiatrie. Mit diesem Produkt-Portfolio verfolgt Philips das Ziel, das Leben dieser teils schwerkranken, kleinsten Patienten zu retten, deren Lebensqualität zu verbessern  sowie insgesamt eine familienorientierte Versorgung zu fördern.

 

  • Versorgung zu Hause: Philips liefert innovative Lösungen, die das Pflegen, Füttern und Betreuen von Neugeborenen vereinfachen. Es werden sowohl Lösungen für zu Hause als auch für das Krankenhaus angeboten, darunter beispielsweise die ärztlich verordnete Monitor-Überwachung zu Hause oder spezielles Behandlungs- und Ernährungszubehör zur Erleichterung des Übergangs vom Krankenhaus nach Hause, um den Eltern und ihrem Kind einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Im AVENT-Portfolio von Philips finden sich die verschiedensten Produkte, die Eltern und Babys durch die frühen Kinderjahre begleiten.
  1.  

Technologie mit innovativen, klinisch bewährten Lösungen im Bereich Mother and Child Care

 

  • Avalon FM Monitore zur Überwachung von Mutter und Kind mit Smart Pulse – der ersten Technologie, die eine automatische Differenzierung zwischen mütterlichem  Puls und der fetalen Herzfrequenz ermöglicht, ohne dass zusätzliche Elektroden oder Sensoren angebracht werden müssen. Die Avalon FM Monitore mit Smart Pulse können mittels der Koinzidenzprüfung, bei der der mütterliche Puls kontinuierlich mit der fetalen Herzfrequenz verglichen wird, den mütterlichen Puls automatisch über den Toco-MP-Aufnehmer erfassen, ohne dass das SpO2 oder das EKG der Mutter separat überwacht werden müssen.

 

  • Der ATOM Dual Incu i ist gleichzeitig Inkubator und Reanimationseinheit – zur Unterstützung und Förderung von Neu- und Frühgeborenen, für den Einsatz in der Geburtshilfe, auf der Neonatal-Intensivstation und in verschiedenen anderen Behandlungssituationen. Ergonomisches Design und Zugangsmöglichkeiten schaffen für die kleinsten Patienten eine, den Bedingungen im Mutterleib nachempfundene Umgebung. Der Dual Incu i vereint die gleichmäßige Wärmestrahlung einer offenen Reanimationseinheit mit der Umgebung eines Inkubators. Ein Umbetten für eine innerklinische Verlegung kann daher entfallen. Auf diese Weise bleiben dem Kind die Belastungen und Risiken des Umlagerns erspart. Die üblichen stressauslösenden Faktoren und Negativerfahrungen werden somit für das Neugeborene auf ein Minimum reduziert.

 

  • Der IntelliVue MX700 Patientenmonitor für Neugeborene, mit integriertem PC kombiniert eine umfassende Philips-Überwachungsfunktionalität mit klinischen IT-Lösungen, die über das Krankenhausnetzwerk direkt am Patientenbett bereitgestellt werden. Die ICIP Software (IntelliVue Clinical Information Portfolio) übernimmt automatisch Informationen wie Vitalparameter, Laborwerte, Bilder, Medikation und dokumentiert pflegerische und ärztliche Maßnahmen. Am Patientenbett werden diese dann der Pflege und den Ärzten zur Verfügung gestellt.

 

  • NeoPAP Infant CPAP – ein hochentwickeltes CPAP-System, das zur Behandlung von Neugeborenen entwickelt wurde, die akut am Atemnot-Syndrom leiden bzw. sich davon erholen. Die gemäß den entwicklungsfördernden Konzepten gestaltete Patientenmaske und -befestigung – sowie die Möglichkeit der Verwendung sowohl im CPAP- als auch im Flow-Modus, in Verbindung mit der Baby-Trak Leckagekompensation – lassen alle Freiheiten, um auch den Bedürfnissen unserer kleinsten  Patienten gerecht zu werden.

 

  • AVENT ISIS manuelle und elektrische Milchpumpen – die ersten Milchpumpen überhaupt, die den Milchfluss in einer Art und Weise stimulieren, bei der das Saugen eines Babys imitiert wird. Es ist klinisch belegt, dass mit den ISIS Milchpumpen von AVENT ähnliche Mengen an Muttermilch gewonnen werden wie mit elektrischen Pumpen, die für den Krankenhauseinsatz vorgesehenen sind.

 

Philips Avalon FM Wehenschreiber


Der Avalon FM Wehenschreiber mit Smart Pulse Technologie differenziert automatisch zwischen mütterlichem Puls und der fetalen Herzfrequenz 

Philips IntelliVue MX700

 

Der IntelliVue MX700 Patientenmonitor für Neugeborene, mit

integriertem PC kombiniert eine umfassende PhilipsÜberwachungsfunktionalitätmit klinischen IT-Lösungen

Philips NeoPAP Infant CPAP

 
NeoPAP Infant CPAP – ein hochentwickeltes CPAP-System,

das zur Behandlung von Neugeborenen entwickelt wurde, dieakut am Atemnot-Syndrom leiden bzw. sich davon erholen.

Philips ATOM Dual Incu

 
Der ATOM Dual Incu i ist gleichzeitig Inkubator und

Reanimationseinheit und ist den Bedingungen im Mutterleibnachempfunden 

Weitere Informationen für Journalisten

Annette Halstrick

Philips Healthcare
Pressereferentin
Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

 

Tel: +49 (0)40 2899 2196

Fax: +49 (0)40 289972196

Email: Annette.Halstrick@philips.com

.

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips – im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" – Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 100 Ländern weltweit etwa 120.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 22,3 Milliarden Euro im Jahr 2010 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de


Weitere Informationen für Konsumenten und Händler:

Wir bitten um Verständnis, dass der genannte Kontakt exklusiv unseren Medienpartnern zur Verfügung steht. Endkonsumenten und Händler erhalten Informationen über unser Support Center.
.