ESC-Kongress 2015: Philips präsentiert neue integrierte Lösungen für die Kardiologie

August 28, 2015

  •  Philips stellt auf dem ESC-Kongress die innovativen Bildgebungstools HeartModelA.I. und IntelliSpace Cardiovascular vor
  • Die integrierten Lösungen ermöglichen Fortschritte bei minimal-invasiven Verfahren bei gleichzeitiger Kostenreduktion

 

 Die neuesten Produkte und Lösungen im Bereich Kardiologie stellt Philips auf dem Kongress der European Society of Cardiology (ESC) in London vor. Präsentiert werden HeartModelA.I. und IntelliSpace Cardiovascular sowie weitere integrierte Produkte und Lösungen für das gesamte Gesundheitskontinuum (Health Continuum), die auf intelligente Weise Menschen, Technik und medizinisches Wissen verbinden und so zu Fortschritten in der minimal-invasiven Diagnostik und Therapie beitragen.

 

HeartModelA.I. ist ein neues Ultraschallmodul mit Anatomical Intelligence (AIUS), das eine automatisierte 3D-Darstellung des Herzens und eine bessere Quantifizierung ermöglicht. Es zeichnet sich durch reproduzierbare Ergebnisse, schnelle Untersuchungszeiten und einen reibungslosen Workflow aus und kann so die diagnostische Sicherheit erhöhen. IntelliSpace Cardiovascular ist ein neues, webbasiertes Bild- und Informationsmanagementsystem. Die Bilder und Untersuchungsergebnisse des Patienten werden entlang einer Zeitleiste dargestellt und ermöglichen so einen schnellen Zugriff und ganzheitlichen Blick auf die Patient Journey: von der Diagnose und kardiologischen Behandlung im Krankenhaus bis zum Wohnzimmer zu Hause.

 

„Die ganzheitliche kardiovaskuläre Betreuung blickt über die Krankheit hinaus, um zu verstehen, was auf dem Weg des Patienten für alle Beteiligten wirklich wichtig ist“, so Bert van Meurs, General Manager, Image Guided Therapy bei Philips. „Unsere patientenzentrierten Lösungen ermöglichen neuartige, effektive minimalinvasive Eingriffe zur Diagnose und Behandlung kardiovaskulärer Erkrankungen. Die Lösungen unterstützen Ärzte außerdem darin, Krankheitszustände zu erkennen, die richtige Behandlung zu wählen und durchzuführen sowie zu ermitteln, ob Eingriffe erfolgreich waren. Durch die Akquisition von Volcano können wir diese Unterstützung jetzt noch mehr Ärzten und Patienten anbieten.“

 

Philips bietet weitere integrierte Produkte und Lösungen, die sich durch eine intelligente Verbindung von Mensch, Technik und medizinischem Wissen auszeichnen und die gesamte Gesundheitsversorgungskette abdecken. Besucher des Philips-Standes (#G200) können den holistischen Ansatz von Philips in der Kardiologie auf dem ESC-Kongress erleben. Vorgestellt werden branchenführende digitale Tools und Lösungen für die bildgestützte Therapie und Ultraschall, intravaskuläre Bildgebung und Abtastung, Behandlung, Patientenüberwachung, Healthcare IT und modernste Softwareanwendungen, die Fortschritte in der Prädiktiv- und Präzisionsmedizin ermöglichen.

 

Demos folgender Bildgebungs- und Ultraschalllösungen werden auf dem ESC-Kongress in London präsentiert:

 

Für mehr Sicherheit bei der Entscheidungsfindung

HeartModelA.I. – gehört zu einer Reihe neuer Tools und Technologien für das EPIQ-Ultraschallsystem von Philips, das entwickelt wurde, um die Automatisierung und Reproduzierbarkeit zu verbessern. Dies kann Krankenhäuser und Gesundheitssysteme entlasten, die unter einem enormen Kostendruck stehen.

 

IntelliSpace Cardiovascular – das webbasierte Managementtool bietet über eine Zeitleiste schnellen Zugriff auf sämtliche Bilder und Daten des Patienten und ermöglicht so einen umfassenden Überblick über die kardiologische Krankheitsgeschichte.

 

Minicare 1-20 Acute* – ist ein benutzerfreundliches Point-of-Care-Testgerät (PoCT), das in wenigen Minuten die Ergebnisse eines Bluttests verfügbar macht und so die klinische Diagnose beschleunigt.

 

Zur besseren Führung entlang des klinischen Behandlungspfades

EchoNavigator – optimiert durch Echtzeitbildfusion („SmartFusion“) von 3D-Ultraschall- und Röntgenbildern insbesondere katheterbasierte Verfahren zur Behandlung struktureller Herzerkrankungen. So können Ärzte leichter den optimalen Behandlungspfad festlegen, durchführen und bestätigen, was bessere Behandlungsergebnisse und eine kosteneffizientere Therapie ermöglicht.

 

AlluraClarity – vereinfacht nicht nur das Verfahren und verbessert den Workflow, sondern liefert dabei auch eine exzellente Bildqualität bei geringerer Strahlenbelastung von Patient und Personal.

 

Volcano IVUS (intravaskulärer Ultraschall) – bietet eine detaillierte, präzise Messung der Gefäße und unterstützt laut umfangreichen klinischen Studien nachweislich eine präzise Stent-Expansion und –Apposition. Belegt ist zudem ein geringerer Bedarf an Röntgenbildern.

 

iVolcano iFR Scout™ – ist eine Pullback-Technologie, die das physiologische Profil des gesamten Gefäßes ermittelt und für die Erkennung serieller Läsionen und diffuser koronarer Herzerkrankungen optimiert ist, so dass Ärzte fundierte Behandlungsentscheidungen treffen können.

 

Der ESC-Kongress 2015 ist die weltweit größte und bedeutendste Veranstaltung im Bereich Kardiologie, auf dem die wichtigsten Ergebnisse und Innovationen präsentiert werden. Philips unterstützt verschiedene Satellitensymposien und Hands-on-Workshops, unter anderem zu den Themen anatomische Intelligenz und periinterventionelle Bildgebung. Hier werden die neuesten Entwicklungen in der diagnostischen und interventionellen Echokardiographie diskutiert.

 

Weitere Informationen zu den Aktivitäten von Philips auf dem ESC-Kongress 2015 finden Sie im Internet unter http://www.philips.com/esc oder auf Twitter unter #ESCCongress @PhilipsLiveFrom.

 

*Minicare befindet sich noch in der Entwicklung und ist daher noch nicht im Handel erhältlich.

 

Weitere Informationen für Journalisten:

Sebastian Lindemann

Head of Communication

Philips Deutschland GmbH Market DACH

Lübeckertordamm 5

20099 Hamburg

Tel: +49 (0)40 2899 4208

Email: Sebastian.Lindemann@philips.com

.

Über Royal Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 106.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2014 einen Umsatz von 21,4 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen und neuen Lichtanwendungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de.