Medica 2015: Philips präsentiert integrierte Lösungen entlang des Health Continuums

November 15, 2015

  • Innovationen entlang des gesamten Health Continuums – vom gesunden Leben und Prävention über Diagnostik und Therapie bis zum selbstbestimmten Leben zu Hause
  • Vorträge und Diskussionsrunden mit Experten von Philips
  • Vorstellung der Produkthighlights am Philips Stand A22 in Halle 10

 

Philips präsentiert vom 16.-19. November 2015 auf der Medica in Düsseldorf die neuesten Innovationen für Mediziner und Patienten – „from Hospital to Home“. Im Fokus stehen neue Ultraschallanwendungen sowie Lösungen für Patientenüberwachung, Beatmung und ein schnelles Erkennen von Herzinfarkten durch Fingerstich-Bluttests.

 

Düsseldorf/Hamburg - Eine immer älter werdende Bevölkerung und der zunehmende Kostendruck stellen den Gesundheitsmarkt vor große Herausforderungen. Mit einem integrierten Ansatz antwortet Philips auf die Bedürfnisse von Konsumenten, Patienten und medizinischem Fachpersonal entlang des gesamten Health Continuums – vom gesunden Leben und Prävention über Diagnostik und Therapie bis zum selbstbestimmten Leben zu Hause.

 

Lumify – die erste App-basierte Ultraschall-Technologie von Philips

Mit Lumify präsentiert Philips eine App-basierte Ultraschall-Lösung, die sichere Cloud-Technologie und hohe Bildqualität einer größeren Gruppe von Gesundheitsdienstleistern verfügbar macht. Lumify vereint mobile Anwendungen mit einem Tablet-PC/Smartphone, innovative Ultraschallkopf-Technologie und integrierte IT mit Schulungen, Weiterbildungen und Support. Gesundheitsdienstleister können mit Lumify ihr Angebot schnell und einfach um Ultraschall-Technologie erweitern.

 

Lumify ist Teil des App-basierten Ultraschall-Systems von Philips, einer offenen und innovativen Plattform, die die Vorteile der Ultraschall-Technologie zu einem frühen Zeitpunkt des Diagnoseprozesses verfügbar machen will. Dank Cloud-, DICOM- und Tablet-Technologie ermöglicht Lumify ein hohes Maß an Vernetzung, Flexibilität und Mobilität. Als individuelle App-basierte Anwendung kann Lumify mithilfe von Cloud-Technologie nahtlos mit Patientenprofilen und der medizinischen Ausrüstung interagieren.

 

Anatomische Intelligenz in der Kardiologie: Philips HeartModelA.I. 

Auf ein schnellere und sichere Diagnosen setzt auch das HeartModelA.I, ein neues von Philips für das Ultraschallsystem EPIQ 7 entwickeltes intelligentes 3D Tool. Damit werden die Ejektionsfraktion (EF) der linken Herzkammer und des linken Vorhofs mit Hilfe anatomischer Intelligenz innerhalb von Sekunden einfach, stabil und reproduzierbar ermittelt.

 

In einem aktuellen Vergleich waren Ärzte in der Lage, die für die Berechnung der Abmessungen und Volumina des linken Vorhofs und der linken Herzkammer (LA und LV) erforderlichen Daten mit Hilfe von 3D-Bildgebung und dem HeartModelA.I. drei- bis sechsmal schneller zu erfassen und zu analysieren als mit konventionellen Volumen- und Abmessungsanalysen der herkömmlichen 2D-Messverfahren[1]. HeartModelA.I. hat mit einer umfangreichen anatomischen Datenbank globaler Strukturmodelle und einer adaptiven Systemtechnologie Zugriff auf erweiterte klinische Informationen, die sich automatisch an Veränderungen der Patientenanatomie anpassen. Diese wissensbasierte Bestimmung und patientenspezifische Anpassung bietet eine neue Art der Quantifizierung der linken Herzkammer und des Vorhofs sowie die Anzeige von routinemäßigen apikalen Blicken.

 

Effiziente Patientenüberwachung für jedes Budget

Die neuen Efficia Patientenmonitore bieten auch medizinischen Einrichtungen mit kleinem Budget die Möglichkeit, die Diagnosesicherheit zu steigern sowie Überwachung und Therapie zu verbessern. Alle Lösungen aus der Efficia Serie unterstreichen das Bestreben von Philips, zu einer besseren Gesundheitsvorsorge und -versorgung beizutragen.

 

Eine effiziente Patientenüberwachung kann zu präziseren Diagnosen beitragen, so dass Maßnahmen frühzeitiger eingeleitet werden können. So übernehmen die Monitore eine wichtige Rolle bei der Verbesserung des Therapieverlaufes und helfen Krankenhäusern dabei, die operativen Abläufe zu straffen. Die Monitore der Efficia CM Serie arbeiten mit den gleichen physiologischen Parametern und Algorithmen, die auch bei anderen Patientenmonitoren von Philips eingesetzt werden. Sie sind skalierbar und auf hohe Kosteneffizienz ausgelegt, um den Anforderungen von medizinischen Einrichtungen mit niedrigerem Budget gerecht zu werden.

 

Für gesunden Schlaf und ein aktives Leben: Die neuesten Schlaf- und Beatmungslösungen

Das Schlaftherapie-Portfolio von Philips bietet all das, was Patienten und medizinisches Personal für eine erfolgreiche OSA-Behandlung benötigen. Mit Dream Family und der Amara View erweitert Philips sein umfangreiches Schlaftherapie-Portfolio. Die Dream Family ermöglicht Patienten eine natürliche, komfortable und effektive Schlaftherapie und gewährleistet gleichzeitig die Verbindung zu den Pflegeteams, um ein optimales Behandlungsmanagement zu erzielen. Mit der Amara View kommt eine neue Vollmaske mit minimalem Kontakt auf den Markt, die das größte Gesichtsfeld unter den führenden Vollmasken aufweist[2].

 

Mehr Mobilität für aktive COPD-Patienten bietet der neue SimplyGo Mini. Der kleinste und leichteste Sauerstoffkonzentrator (POC) im Philips Portfolio ist mit seinem schlanken und schicken Design eine Lösung für Patienten, die an Atemwegserkrankungen leiden und weiterhin ein mobiles, aktives Leben führen wollen. Er liefert nahezu 20 Prozent mehr Sauerstoff als andere POCs der gleichen Gewichtskategorie (unter 2,5 Kilogramm).

 

Minicare – eine handliche Lösung für schnelle und patientennahe Bluttests

Minicare kann schnell Auskunft darüber geben, ob ein Patient einen akuten Herzinfarkt erlitten hat. In naher Zukunft kann durch eine einfache Fingerstich-Blutprobe innerhalb von wenigen Minuten ein Herzinfarkt ermittelt werden – und das direkt vor Ort beim Patienten. Das handliche Gerät ist kaum größer als ein Telefonhörer und eignet sich somit nicht nur für die Krankenstation, sondern auch für den Einsatz in der Notaufnahme.

 

Vorträge und Diskussionsrunden mit den Spezialisten von Philips

 

17.11.2015, 11.30-12.30 Uhr; Halle 15, Stand C46-E60 (Health IT Forum)

eHealth Venture Summit (MEDICA HEALTH IT FORUM)

mit Dr. Florian Frensch, Head of Strategy and New Business Development, Philips GmbH

 

17.11.2015, 12.30-14.30 Uhr; Halle 12, Stand B46 (Tech-Forum)

“Medical Devices Regulation – Stand und Folgen für die Industrie”

mit Hauke Schik, Philips Medizin Systeme Boeblingen GmbH

 

18.11.2015, 13.00-13.50 Uhr, Halle 15, C46-E60 (Green Stage, IT-Forum)

“OR.NET - Secure Dynamic Networks in OR and Clinic”

mit Dr. Thomas Vollmer, Philips Forschungslabor Aachen

 

18.11.2015, 14.30-15.30 Uhr / 19.11.2015, 11.30-12.30 Uhr, Halle 12, Stand B46 (Tech Forum)

“Biologische Wirkung des Lichts”

mit Günter Hohensee, Philips Healthcare

 

18.11.2015, 16.00-17.15 Uhr, Halle G05-G06 (ECON Forum)

“Zukunftsbranche Gesundheitswirtschaft”

mit Eva Braun, General Manager, DACH Deutschland / Österreich / Schweiz,

Philips Healthcare GmbH

 

Weitere Informationen zu Philips auf der Medica: www.philips.de/medica 

 

[1] Die schnellsten Zeiten wurden in den Fällen erreicht, bei denen die Ärzte feststellten, dass keine manuelle Bearbeitung der Messungen notwendig war. Diese Ergebnisse spiegeln nicht unbedingt die Ergebnisse wieder, die in einer anderen Einrichtung erreicht wurden.

[2] Basierend auf internen und externen Vergleichen durch Philips Respironics

Philips Lumify

 

Philips HeartModelA.I.

Efficia Patientenmonitore

Schlaf- und Beatmungslösungen

Philips Minicare

Presseinformation

Weitere Informationen für Journalisten:

Sebastian Lindemann

Head of Communication

Philips Deutschland GmbH

Lübeckertordamm 5

20099 Hamburg

Tel: +49 (0)40 2899 4208

Fax: +49 (0)40 2899 74208

Email: Sebastian.Lindemann@philips.com

.

Über Royal Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 106.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2014 einen Umsatz von 21,4 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen und neuen Lichtanwendungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer.

.