Neues Licht für das Zuhause


LEDs ziehen in den Wohnraum ein

Oktober 18, 2011

Ein schönes Zuhause ist eine der wichtigsten Grundlagen unseres Lebens. Es vermittelt Geborgenheit und Wohlbefinden. Auf die Einrichtung und Gestaltung des Wohnraums wird naturgemäß deshalb auch sehr viel Sorgfalt verwandt. Häufig wird dabei jedoch die Beleuchtung vernachlässigt. Licht hat im Einklang mit Farben, Oberflächen und Materialien einen entscheidenden Einfluss auf die Wirkung des Raums und unser Wohlbefinden. Besonders jetzt, da die Tage wieder merklich kürzer werden.

 

Vom Lampen- zum Lichtkauf
Vor rund 130 Jahren begann der Siegeszug der Glühlampe als künstliche elektrische Lichtquelle. Und auch heute noch wollen viele nicht auf sie verzichten. Dabei ist sie höchst ineffizient, denn nur rund fünf Prozent der zugeführten Energie wandelt sie in Licht um. Der Rest wird als Wärme abgestrahlt. Nach den Vorgaben der Europäischen Union zur Energieeffizienz sollen Verbraucher auf die Energieverschwender verzichten und verordneten den schrittweisen Ausstieg aus der veralteten Glühlampentechnologie bis zum Jahr 2012. Ausnahmen gelten nur für Halogenlampen, die mindestens die Energieeffizienzklasse C haben, Reflektor- und Speziallampen, wie für Kühlschränke oder Backöfen.

 

Auf gutes Licht müssen die Anwender trotzdem nicht verzichten. Als weltweit führendes Unternehmen im Lichtmarkt bietet Philips ein umfangreiches Lampen- und Leuchtenprogramm zur attraktiven Wohnraumbeleuchtung. Neben Energiesparlampen sind das energiesparende Halogen- und mehr und mehr auch LED-Lampen und -Leuchten. Sie zeigen, dass sich gutes Licht, Designanspruch und Energieeffizienz längst nicht mehr gegenseitig ausschließen. Licht wird neben der Einrichtung immer mehr zum Gestaltungsinstrument, dessen Wirkung weit über das allgemeine „Hellmachen“ hinausgeht.

 

LEDs verändern die Wohnsituation
Vom Lampen- zum Lichtkauf lautet der Grundsatz. LEDs gewinnen immer dabei mehr an Bedeutung. Und zwar längst nicht mehr nur zur farblichen Akzentbeleuchtung mit farbigem Licht, sondern zunehmend zur Allgemein- und Ambientebeleuchtung mit weißem Licht als Ersatz für die Standardglühlampe und inzwischen auch für Energiesparlampen. Zum einen, weil sie alle Vorteile dieser Lichtquellen haben, aber deren Nachteile, wie quecksilberhaltig oder verzögertes Anlaufverhalten, eliminieren, zum anderen, weil sie weißes Licht mit einer so hohen Wirtschaftlichkeit erzeugen. LEDs gelten zu Recht als Beleuchtungslösung der Zukunft.

 

Gegenwart und Zukunft der Beleuchtung
Die Digitalisierung des Lichts ist etwa vergleichbar mit dem Wechsel von der Analog- zur Digitaltechnik bei der Unterhaltungselektronik. Wie hier wird es auch bei der Beleuchtung neue technische und gestalterische Lösungen geben, die bisher nicht möglich waren. LEDs in Verbindung mit einfachen digitalen Steuerungen kombinieren bereits farbiges und weißes Licht, sodass eine neue Qualität der Beleuchtung sowie der kreativen Wohnraumgestaltung entsteht. Entscheidend dabei ist, dass die neuen Technologien eine sinnvolle Ergänzung des alltäglichen Lebens sind und sich dem Nutzer in der Bedienung intuitiv erschließen.

 

Gemütlich, praktisch, mit eigenem Stil und angenehm beleuchtet – so wünschen sich die Deutschen ihre Wohnung. Das hat eine im Auftrag von Philips durchgeführte repräsentative Forsa-Umfrage ergeben. Und beim Lichtkauf stehen nachhaltige Aspekte grundsätzlich hoch im Kurs. LED-Lampen sind bereits heute eine der nachhaltigsten Lichtquellen. Mit fast 70 Lumen pro Watt (lm/W) hat die jüngste Philips LED-Lampe eine Lichtausbeute, die schon deutlich über dem Niveau von Energiesparlampen liegt. Kommerzielle LED-Lampen für den Wohnraum haben außerdem – je nach Ausführung – eine Lebensdauer von bis zu 25.000 Stunden. Das ist das 25-fache von Standardglühlampen, die mit Lichtausbeuten von etwa nur zwölf Lumen pro Watt ohnehin das Schlusslicht in Sachen Nachhaltigkeit sind.

 

Nicht minder attraktiv ist das LED-Leuchtenprogramm. So unterschiedlich die neuen Modelle auch sind, sie haben doch mehrere Dinge gemeinsam: Sie strahlen eine moderne Art von geschmackvollem Stil oder einen Hauch von Luxus aus, ohne dabei aufdringlich aufzutrumpfen. Sie verbinden modernes Design mit angenehmem Lichtambiente. Mit ihrem geringeren Energieverbrauch beweisen sie eindrucksvoll, dass sich Ästhetik und ökologische Vernunft nicht ausschließen müssen.

 

Mehr Informationen zur Wohnraumbeleuchtung unter www.philips.de/lichtkannmehr

Weitere Informationen für Journalisten:

Bernd Glaser

Unternehmenskommunikation
Lighting
Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

 

Tel: +49 (0)40 2899 2263

Fax: +49 (0)40 2899 2786

Email: Bernd.Glaser@philips.com

.

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips – im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" – Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 100 Ländern weltweit etwa 120.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 22,3 Milliarden Euro im Jahr 2010 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de


Weitere Informationen für Konsumenten und Händler:

Wir bitten um Verständnis, dass der genannte Kontakt exklusiv unseren Medienpartnern zur Verfügung steht. Endkonsumenten und Händler erhalten Informationen über unser Support Center.
.