Philips OneSpace - Die Raumdecke als Lichtquelle

März 31, 2014

Eine außergewöhnliche Möglichkeit, eine besondere Raumatmosphäre mit Licht zu schaffen, ist das neue Beleuchtungssystem OneSpace, das Philips auf der jüngsten Light+Building in Frankfurt auf seinem Messestand im Forum präsentierte. Durch die Kombination von LED-Lichttechnik und einem textilen Paneel entsteht eine durchgängige Lichtfläche zur Raumbeleuchtung. Dadurch wird zwar die Lichtwirkung jedoch noch nicht die -quelle wahrgenommen. Das Ergebnis ist eine glatte und ebene Decke, die ein helles, gleichmäßiges und blendfreies weißes Licht abstrahlt.

 

„Diese jüngste Innovation wird die Verwendung von Licht in der Innenarchitektur und Interieurdesign neu definieren. Licht wird zu einer eigenen architektonischen Komponente und ist nicht länger ein zusätzliches, gestaltendes Element im Raum“, erklärt Roger Karner, Geschäftsführer der Philips GmbH und Leiter Philips Lighting. „Die Raumdecke wird als zusätzliches Gestaltungselement häufig vernachlässigt. Mit OneSpace wird sie durch die glatte Lichtfläche eine zusätzliche gestalterische Komponente, die über die Bedeutung als reine Montagefläche für die Raumbeleuchtung hinausgeht.“

 

Mit OneSpace werden keine zusätzlichen Deckenelemente oder -leuchten mehr benötigt, denn sie ist gleichzeitig Raumdecke und Lichtquelle. Die Basis der robusten Deckenpaneele ist ein patentierter Aluminiumrahmen, der über einen verdeckten Spannmechanismus verfügt. Dieser sorgt dafür, dass die Stoffoberfläche immer perfekt gespannt bleibt. Die LEDs sind in einer engen, netzähnlichen Struktur zu einer Matrix in geräuschabsorbierenden Akustikelementen integriert, um die charakteristische, gleichförmige Lichtqualität und den hohen akustischen Komfort zu erreichen. Das Material erfüllt zudem alle für Decken geltenden Bau- und Sicherheitsanforderungen.

 

Architekten, die an den Tests der OneSpace-Elemente beteiligt waren, beschreiben ihre Wirkung als „friedvoll“ oder „himmelsgleich“. Die Decke spendet ein hochwertiges weißes Licht, das dem des natürlichen Tageslichts ähnlich ist. Es kann gedimmt und als Sicherheitsbeleuchtung verwendet und auch in Gebäudemanagementsysteme integriert werden, um zur größeren Energieeffizienz über eine zentrale Steuerung ein- und ausgeschaltet zu werden.

 

Die OneSpace-Lichtdecke ist in kundenspezifischen Größen von bis zu zehn Mal drei Metern erhältlich und bietet damit ein Maximum an Gestaltungsfreiheit. Sie eignet sich insbesondere für Autohäuser, Premium-Einzelhandelsgeschäfte und öffentliche Gebäude wie Flughäfen, Hotels und Konferenzräume, um einen ebenso eindrucksvollen wie ruhigen Raum zu schaffen und gleichzeitig als funktionale Beleuchtung zu dienen.

 

Philips OneSpace

 

Philips OneSpace - frei hängend

 

Presseinformation

Weitere Informationen für Journalisten:

Bernd Glaser

Unternehmenskommunikation
Lighting
Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

 

Tel: +49 (0)40 2899 2263

Fax: +49 (0)40 2899 72263

Email: Bernd.Glaser@philips.com

.

Über Royal Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 115.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2013 einen Umsatz von 23,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de

.