Lichtwunder für jede Gelegenheit: Wie hue die Wohnraumbeleuchtung für unterschiedliche Anlässe anpasst

November 24, 2014

Romantisch essen, konzentriert arbeiten, entspannt lesen oder farbenfroh Gäste empfangen: Viele Menschen nutzen die Räume in ihrer Wohnung multifunktional für verschiedene Zwecke. Mit intelligenten Beleuchtungssystemen wie Philips hue genügt ein Fingertipp auf das Smartphone, um das Ambiente flexibel an unterschiedliche Nutzungssituationen anzupassen und Räume umzugestalten. Beispielsweise um sie größer wirken zu lassen, sie optisch zu teilen, oder um von klarem Arbeitslicht auf eine gedimmte oder stimmungsvoll-farbige Atmosphäre zu wechseln. Besonders behaglich und eindrucksvoll wirken solche Effekte in der dunklen Jahreszeit.

 

Eine derart multifunktionale Licht- und Raumgestaltung gelingt mit hue auf spielerische Art und Weise. Denn die per App steuerbaren Lampen und Leuchten beherrschen das gesamte Spektrum von klarweißem bis warmweißen Licht sowie 16 Millionen Farben. Dabei sind sie nach Belieben dimmbar und lassen sich kabellos vernetzen. Per App oder mittels des kabellosen Lichtschalters hue tap lassen sich kinderleicht Lichtrezepte zum Entspannen, Lesen oder zum konzentrierten Arbeiten aufrufen. Wer mag, kreiert eigene Lichtdesigns. In Verbindung mit einigen Grundregeln und Tipps zur Wohnraumbeleuchtung eröffnet das LED-basierte System ganz neue Möglichkeiten.

 

„Mehrere Lichtquellen dezentral platzieren“

 

Nach dem Vorbild der Natur bestimmt das Raumlicht die Grundhelligkeit im Wohnraum. Es sollte weich und blendfrei sein. „Boden- oder Tischleuchten wie die LivingColors Iris oder LivingColors Bloom hingegen sind ideal, um einzelne Raumbereiche zu akzentuieren“, sagt die Münchener Licht- und Raumexpertin Gabrielle Allendorf. Auch Strahler und hues mit GU10-Fassung eignen sich dazu.

 

„Soll die Beleuchtung nicht nur funktional, sondern auch gemütlich sein, ist immer eine Mischung aus direktem und indirektem Licht zu empfehlen. Statt den Raum mit nur einer Lichtquelle zu erhellen, rate  ich, mehrere Lichtquellen im Raum verteilt zu platzieren“, so Allendorf. Ergänzend können Stimmungslichter ausgewählte Bereiche in Szene setzen. Beispielsweise mittels einer LivingColors Bloom im Regal oder auf der Fensterbank. Großflächiger wirken LED-LightStrips, die versteckt hinter Kanten oder Vorsprüngen angebracht sind und Flächen indirekt erleuchten.

 

Multifunktionale Beleuchtung für multifunktionale Räume

 

Bestes Beispiel für die Gestaltungsmöglichkeiten sind Lofts oder Apartments mit Küchenzeile, Esstisch und Wohnbereich. Derart offene Räumlichkeiten werden meist multifunktional genutzt. Wer seine Lampen und Leuchten passend positioniert und Lichtrezepte für die eigenen Nutzungsbedürfnisse angelegt hat, hält mit seiner hue-App ein wahres Farb- und Bedienwunder in seiner Hand. Denn „verschiedene Aktivitäten erfordern unterschiedliches Licht, verschiedene Farben und Nuancen. Bei sehr offenem Wohnen kann Licht auch als virtueller Raumteiler dienen“, so Gabriele Allendorf.

 

Bei Haushaltstätigkeiten sorgt klares Weißlicht für beste Sichtverhältnisse. Selbiges gilt für die Küchenzeile während des Kochens, wobei das Licht im übrigen Wohnbereich gedimmt bleiben kann. Die Partnerin oder der Partner kann so ungestört gemütlichen Tätigkeiten nachgehen. Zum gemeinsamen Abendessen genügt die Wahl eines anderen hue-Settings. Mit nur einem Fingertipp gehen dann bestimmte Lichtquellen aus oder an beziehungsweise verändern ihre Intensität und Farbe. So lässt sich der Essbereich durch zusätzliches Licht an einer Wand optisch vergrößern. Über dem Tisch sorgt ein gedimmter Ton zusätzlich für eine gemütliche Essensatmosphäre, während der Küchenbereich abgedunkelt ist. Bei anderer Gelegenheit sorgen selbige Lampen und Leuchten im Essbereich für das nötige Licht, um am Tisch konzentriert zu lesen oder zu arbeiten.

 

Wer wiederum Gäste zu einem geselligen Abend begrüßt, kreiert ein besonderes Ambiente im Ess- sowie Wohnbereich. Beispielsweise durch die behagliche Farbgebung von Kerzen oder eines Kamins in Kombination mit andersfarbigen Akzenten an ausgewählten Wänden, in Boards oder Ecken. Auch solche Kombinationen ermöglicht das Farbwunder hue mit nur einem Fingertipp. Nötig sind dafür weder kostspielige LED-Dimmer, noch muss man sich beim Kauf einzelner Lampen oder Leuchten auf bestimmte Farben festlegen und diese dann je nach Nutzungssituation an einem anderen Ort platzieren.

 

Einen besonderen Clou zur multifunktionalen Nutzung ermöglicht die als Decken-, Pendel- und Tischleuchte verfügbare hue Beyond. In die erste hue-Designleuchte sind gleich zwei LED-Module direkt integriert. So lässt sich mit nur einer Leuchte beispielsweise die Arbeitsfläche eines Tisches klar ausleuchten, während die umliegenden Raumbereiche wohnlich-gedimmt oder stimmungsvoll farblich verbleiben.

 

Apps und dynamische Lichteffekte zu Musik, Filmen und besonderen Ereignissen

 

Für besondere Unterhaltung sorgen dynamische Lichteffekte und mehr als 200 Apps, die es für Philips hue bereits gibt. Mittels der App „Ambilight+hue“ lässt sich die Stimmung von Filmen auf Lampen und Leuchten im gesamten Wohnbereich verlängern – Kino pur. Die App „hue Disco“ erzeugt Farbeffekte passend zur Musik der eigenen Playlist. Effekte, die den Alltag erleichtern und zum Wohlbefinden beitragen, sind bereits in die Original-App integriert: Vom Sonnenaufgang, der in dunklen Morgenstunden behutsam aufdimmt und uns aus dem Tiefschlaf holt, bevor der Wecker klingelt – bis hin zum Sonnenuntergang, der ab einer bestimmten Uhrzeit zunehmend warm abdimmt, damit wir zur Ruhe kommen. Wer mag, holt sich die Urlaubserinnerungen zurück, indem hue das Wohnzimmer in die Farbkombination der eigenen Urlaubsfotos taucht. Verknüpft mit lokalen Wetterdaten kann hue an wolkenbedeckten Tagen automatisch eine wohlige Farbtemperatur einstellen.

 

Redaktionshinweis:

Bild- und Videomaterial sowie weiterführende Informationen zur kostenlosen redaktionellen Verwendung finden Sie zum Herunterladen unter http://goo.gl/ZutT9s.

 

Weitere Informationen für Journalisten:

Oliver Klug
Pressesprecher Connected Lighting

Tel.: +49 40 2899-2128

Mobil: +49 (0) 152 22 80 05 44
oliver.klug@philips.com

.

Über Royal Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 115.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2013 einen Umsatz von 23,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer.

.