Philips und SAP machen Städte intelligenter


Vernetzte Datenerfassung

März 14, 2016

Frankfurt – Zur Erfassung und Verknüpfung von Echtzeitinformationen vernetzter Straßenleuchten mit den Daten anderer Sensoren im öffentlichen Raum haben Philips, das weltweit führende Unternehmen im Bereich der Beleuchtung, und SAP, Marktführer für Unternehmenssoftware, kürzlich eine Zusammenarbeit vereinbart. Mit der neuen Softwarelösung auf Grundlage der SAP HANA Plattform können nicht nur die Daten des Philips CityTouch Systems zur Verwaltung von Straßenbeleuchtungsanlagen, sondern auch die unterschiedlicher Kontroll- und Überwachungssysteme erfasst und in einem zentralen Rechner zusammengeführt werden. So stehen Stadtwerken und Betreibern öffentlicher Beleuchtung stets aktuelle Daten, wie zum Beispiel vom Zustand der Straßenbeleuchtung, der Belegung von Parkflächen oder des Verkehrsflusses abrufbereit in Echtzeit zur Verfügung. Sie sind ein wichtiges Instrument für die detaillierte Planung und transparente Kostenverwaltung.

 

Initiiert wurde die Zusammenarbeit zwischen Philips und SAP in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, in der Philips aktuell rund 91.000 Straßenleuchten saniert und mit LEDs ausstattet. Vernetzt werden sie mit einem Philips CityTouch System, das eine direkte Schnittstelle zur SAP HANA Plattform hat. Damit ist die Stadtverwaltung jetzt in der Lage, nicht nur über 700.000 Betriebsmittel effektiv zu verwalten, wie die Straßenbeleuchtung, Parkanlagen oder Bushaltestellen, sondern auch Gebäude und Brücken. Auch die Echtzeit-Sensordaten von Abwasserschächten lassen sich damit zum Beispiel analysieren, um rechtzeitig vor Überschwemmungsrisiken durch heftige Regenfälle gewarnt zu werden und Schäden zu verringern.

 

Die Verwaltung und Steuerung jedes einzelnen Straßenbeleuchtungspunkts erfolgt über das fernsteuerbare Philips CityTouch-Verwaltungssystem CityTouch connect app. Darüber lässt sich die Beleuchtungsstärke einzelner Bereiche zentral, entsprechend der aktuellen Bedingungen anpassen, was erhebliche Einsparungen beim Energieverbrauch und bei den Wartungskosten mit sich bringt. In der Folge konnte die Stadt Buenos Aires die Effizienz der Außenbeleuchtung steigern, Energieeinsparungen von über 50 Prozent erzielen und die Sicherheit und Lebensqualität ihrer 13-Millionen-Einwohner deutlich verbessern.

 

Bill Bien, Head of Strategy and Marketing bei Philips Lighting, sagt dazu: „Da weniger als ein Prozent der weltweiten Straßenbeleuchtung vernetzt ist, eröffnet sich uns eine fantastische Gelegenheit, Städte dabei zu unterstützen, dem Beispiel von Buenos Aires zu folgen und Teil der weltweiten Gemeinschaft von 30 Ländern zu werden, die bereits Philips CityTouch eingeführt haben. Gemeinsam mit SAP können wir die Städte dieser Welt schnell in intelligente Städte verwandeln und ihnen dabei helfen, das breite Spektrum von Herausforderungen zu meistern, die das Bevölkerungswachstum und die zunehmende Urbanisierung mit sich bringen. So können sie den Nutzen von Licht jenseits der Beleuchtung ausschöpfen.“

 

„SAP freut sich darüber, Buenos Aires gemeinsam mit Philips zu Lateinamerikas Vorreiter bei der Entwicklung hin zu einer digitalen Stadt zu machen, in der Echtzeitanalysen und Prognosen eine bessere städtische Versorgung in Bereichen wie Beleuchtung, Nachhaltigkeit und Effizienz begünstigen“, sagt Sean Patrick O’Brien, Global Lead, SAP Future Cities, SAP. „Über 4.000 regionale, lokale und städtische Unternehmen nutzen heute bereits SAP. Dank dieser Zusammenarbeit können wir gemeinsam unser Engagement dafür ausbauen, die Lebensqualität unserer Kunden und der Menschen in Städten zu verbessern.“

 

Philips LED-Beleuchtung in Buenos Aires

Presseinformation

Weitere Informationen für Journalisten:

Pressesprecher                                                                                             

Bernd Glaser                                                                                  

Tel: +49 (0) 160 96 32 71 83                                                        

E-Mail: bernd.glaser@philips.com

 

Pressesprecher

Oliver Klug

Tel: +49 (0) 152 22 80 05 44

E-Mail: oliver.klug@philips.com

                                   

Philips Lighting GmbH, Röntgenstraße 22, 22335 Hamburg

 

.

Über Philips Lighting

Philips Lighting ist ein Unternehmen von Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA) und der weltweit führende Anbieter von Beleuchtungsprodukten, -systemen sowie -services. Wir kombinieren unser Verständnis um die positive Wirkung von Licht auf Menschen mit unserem umfassenden technologischen Know-how, um einzigartige, digitale Beleuchtungssysteme zu schaffen, die Anwendern neue Geschäftsfelder erschließen und das Leben von Menschen verbessern. Sowohl für Geschäftskunden als auch für Endverbraucher verkaufen wir mehr energieeffiziente LED-Beleuchtung als jedes andere Unternehmen. Philips Lighting ist führend im Markt für Connected Lighting-Systeme und professionelle Dienstleistungen. Wir nutzen das Internet der Dinge, um Licht auch jenseits reiner Beleuchtung in eine vollständig vernetzte Welt zu transformieren – zuhause, in Gebäuden sowie in urbanen Räumen. 2015 haben wir weltweit mit 33.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 7,4 Milliarden Euro erzielt.

.