Philips Absatz von ‚grünen‘ Produkten erreicht Rekordniveau


Anteil am Konzernumsatz steigt auf 39%

Februar 23, 2012

Amsterdam, Niederlande: Royal Philips Electronics (NYSE: PHG, AEX: PHI) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen deutliche Fortschritte bei der Umsetzung seines EcoVision-Programms gemacht hat. Dieses Programm setzt Zielvorgaben in Sachen Nachhaltigkeit, die bis Ende 2015 erreicht werden sollen. Philips berichtet, dass die Umsätze mit grünen Produkten 2011  bereits  39 % des Gesamtumsatzes ausgemacht haben. Damit liegt das Unternehmen gut im Plan, das Ziel von 50 % im Jahr 2015 zu erreichen. Im Sektor Healthcare konnte mit 25 % der größte nominale Anstieg beim Umsatz mit grünen Produkten verzeichnet werden. Allein die Beleuchtungssparte brachte 2011 über 4.000 neue umweltfreundliche Produkte auf den Markt.

 

Jim Andrew, Chief Strategy & Innovation Officer und seit kurzem auch Chairman des Sustainability Board von Philips, dazu: „Trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds bildet Nachhaltigkeit nach wie vor einen wesentlichen Bestandteil für unsere Wachstumsstrategie. Im Jahr 2011 haben wir 479 Millionen Euro in ‚grüne‘ Innovationen investiert, wobei es um Lösungen für globale Herausforderungen in Sachen Pflege, Materialien und Energieeffizienz geht.“

 

„Unser Ziel ist es, durch Innovationen zu einer gesünderen und nachhaltigeren Welt beizutragen. Wir freuen uns, dass wir 2011 bereits für mehr als 465 Millionen Menschen Positives bewirken konnten, vor allem durch den Einsatz unserer Healthcare-Lösungen“, führt Jim Andrew aus. Philips hat sein Healthcare-Portfolio weiter um grüne Produkte ergänzt. Ein Beispiel dafür ist der tragbare Patientenmonitor IntelliVue MX40. Damit kann das Krankenhauspersonal Warnmeldungen von Patienten besser überwachen, während gleichzeitig 85 % weniger Energie benötigt wird.

 

Die Bemühungen im Bereich Consumer Lifestyle konzentrierten sich darauf, den Materialkreislauf zu schließen. Dies gelang durch die Markteinführung von Produkten wie dem Dampfbügeleisen EcoCare, das zu 30 % aus Recyclingmaterialien besteht. Dank dieser Anstrengungen hat Philips 2011  die höchste Bewertung beim Carbon Disclosure Project erreicht und ist erneut Supersector Leader in der Kategorie Konsum- und Haushaltsgüter geworden.

 

Im Jahr 2011 flossen mit einer Rekordsumme von 291 Millionen Euro über 60 % aller ‚grünen‘ Investitionen in umweltfreundliche Produkte aus dem Bereich Beleuchtung. Philips konnte bei der Entwicklung von CityTouch auf mehr als 100 Jahre Erfahrung in Sachen Beleuchtung zurückgreifen. CityTouch ist ein Online-Steuerungssystem für die Außenbeleuchtung, mit dem sich die Beleuchtung einer ganzen Stadt dynamisch steuern lässt, sodass Licht präzise dort zur Verfügung steht, wo und wann es gebraucht wird. In Kombination mit LED-Beleuchtung kann CityTouch, verglichen mit konventioneller Beleuchtung, bis zu 70 % an Energie und ebenso viel an Wartungskosten einsparen.

 

Philips plant, bis 2015 insgesamt 2 Milliarden Euro in umweltfreundliche Innovationen zu investieren, um nachhaltiges Wachstum in allen drei Geschäftsbereichen voranzutreiben.

 

Diese Nachhaltigkeitsinformationen sind Bestandteil des Philips Geschäftsberichts von 2011, der ab sofort unter der folgenden Adresse verfügbar ist: www.philips.com/annualreport2011 



Die drei Säulen der EcoVision

 

‚Gesundheitliche Versorgung‘

Philips will mehr als 500 Millionen Menschen den Zugang zu gesundheitlicher Versorgung ermöglichen. Gemessen wird die Anzahl der Personen, die mit gesundheitsrelevanten Produkten von Philips in Kontakt kommen. Zu diesen Produkten gehören Wasser- und Luftreiniger, Mund- und Zahnpflegeprodukte, antibakterielle UV-Lichtprodukte, Lichttherapiegeräte sowie alle Angebote der Philips Healthcare wie zum Beispiel Ultraschall- und MRT-Geräte.

 

‚Energieeffizienz‘

Philips will die Energieeffizienz seines gesamten Produktportfolios um 50 % steigern. Zur Senkung des Energieverbrauchs und der CO₂-Bilanz seiner Produkte investiert Philips in innovative, energieeffiziente Technologien. Der Lichtsektor von Philips und insbesondere das Vorantreiben der LED-Technologie werden zu einem Großteil der Zielerreichung beitragen.

 

 ‚Geschlossene Materialkreisläufe‘

Philips will die Sammel- bzw. Verwertungsmenge von Altgeräten weltweit und den Einsatz von sekundären Rohstoffen in der Herstellung von neuen Produkten verdoppeln. Durch Recycling und Wertrückgewinnung wird das Unternehmen Einsparung bei den Materialkosten neuer Produkte erzielen. Zudem plant Philips den freiwilligen Verzicht auf umweltunfreundlicher Chemikalien wie PVCs und Brom.

 

Nachhaltige Innovationen

 

Philips Grüne Produkte

 

Weitere Informationen für Journalisten:

Cornelia Rauchenberger

Philips Deutschland GmbH
Leiterin Unternehmenskommunikation

 

Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

Tel: +49 (0)40 2899 2215

Fax: +49 (0)40 2899 2971

Email: Cornelia.Rauchenberger@philips.com

.

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips - im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" - Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 100 Ländern weltweit etwa 122.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 22,6 Milliarden Euro im Jahr 2011 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de


Weitere Informationen für Konsumenten und Händler:

Wir bitten um Verständnis, dass der genannte Kontakt exklusiv unseren Medienpartnern zur Verfügung steht. Endkonsumenten und Händler erhalten Informationen über unser Support Center.
.