Philips erhält Auszeichnung „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2014"

März 12, 2014

Philips ist beim bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2014“ als eines der besten Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung durch das Great Place to Work Institute wurde gestern Abend im Rahmen einer Prämierungsgala in Berlin verliehen und steht für eine besondere Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber.

 

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und bedanken uns im Namen aller Mitarbeiter. Ihrer Leidenschaft und ihrem Teamgeist verdankt Philips eine einzigartige Unternehmenskultur“, so Charlotte Ruminak, Head of Human Resources Philips DACH. „Teamgeist, Chancengleichheit und die Wertschätzung von Mitarbeitern mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Stärken haben eine lange Tradition bei Philips. Sie sind das Fundament für unsere Innovationskraft und den Erfolg von Philips im Markt."

 

Verliehen wurde das Gütesiegel an Unternehmen, die ihren Beschäftigten eine besonders attraktive, vertrauensvolle und wertschätzende Arbeitsplatzkultur bieten. Es steht darüber hinaus für eine hohe Identifikation der Mitarbeiter mit ihrer Tätigkeit und für einen starken Teamgeist im Unternehmen. „Wir wollen an der Anziehungskraft von Philips für die Beschäftigten auch künftig arbeiten – mit hochinteressanten Arbeitsplätzen, einer attraktiven Vergütung, breitgefächerten Sozialleistungen und einem konstruktiven Dialog mit allen Mitarbeitervertretern“, so Dr. Thomas Piehler, Arbeitsdirektor Philips Deutschland. 

 

Mehr als 600 Unternehmen aller Größenklassen, Branchen und Regionen stellten sich in diesem Jahr der unabhängigen Untersuchung des Great Place to Work Institutes. Die Erhebung basiert dabei auf zwei Messinstrumenten: Einer Mitarbeiterbefragung, bei der mehrere Hundert Philips Mitarbeiter befragt wurden, sowie der Analyse von Personalmaßnahmen, dem Kultur Audit. Die Ergebnisse der beiden Untersuchungsaspekte werden im Verhältnis 2:1 bewertet, so dass die Bewertung der Beschäftigten stärker gewichtet wird.

 

Durchgeführt wird die jährliche Studie und der Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ vom Great Place to Work Institute Deutschland in Zusammenarbeit mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und "Das Demographie Netzwerk". Die Universität zu Köln und die Jobbörse "Stepstone" unterstützen den aktuellen Wettbewerb. Great Place to Work-Studien zur Qualität und Attraktivität von Arbeitgebern werden weltweit in derzeit 45 Ländern durchgeführt.

 

Philips wurde mit dem diesjährigen Gütesiegel zum nunmehr wiederholten Male als einer von Deutschlands besten Arbeitgebern ausgezeichnet. Das Spektrum weiterer Auszeichnungen der vergangenen Jahre reicht vom "Universum Top 100 Arbeitgeber" über „World's Most Ethical Companies 2012“ bis hin zum „Best Global Green Brand 2012“.

Great Place to Work - Bild 1

 

Great Place to Work - Bild 2

 

Great Place to Work - Bild 3

 

Great Place to Work - Bild 4

 

Weitere Informationen für Journalisten:

Oliver Klug

Unternehmenskommunikation
Philips BCD DACH

Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

 

Tel: +49 (0)40 2899 2128

Fax: +49 (0)40 2899 72128

Email: oliver.klug@philips.com

 

.

Informationen zum Great Place to Work Institute

Das Great Place to Work Institute ist ein unabhängiges internationales Forschungs- und Beratungsinstitut, das in derzeit 45 Ländern weltweit Unternehmen bei der Entwicklung einer vertrauensvollen und erfolgreichen Arbeitsplatzkultur unterstützt. Neben individuellen Forschungs- und Beratungsleistungen ermittelt das Institut im Rahmen von jährlichen Benchmark-Studien regelmäßig ausgezeichnete Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Das deutsche Great Place to Work Institute richtet seit 2002 jährlich den renommierten Wettbewerb "Deutschlands Beste Arbeitgeber" aus. Alle Wettbewerbsteilnehmer erhalten dabei wertvolle Hinweise für die Weiterentwicklung ihrer Arbeitsplatzkultur. Weitere Informationen: www.greatplacetowork.de.

.

Philips feiert 100 Jahre Forschung

1914 gründeten die Unternehmer Anton und Gerard Philips im niederländischen Eindhoven das erste Philips Forschungslabor. Unter der Leitung des renommierten Physikers Dr. Gilles Holst wurde sich im „Natuurkundig Laboratorium (NatLab)“ zunächst auf die Entwicklung neuer Lichtquellen und Funktechnik und Elektronik konzentriert. Heute – 100 Jahre später – unterhält Philips eine der weltweit größten unternehmenseigenen Forschungseinrichtungen. Mit dem in Eindhoven angesiedelten Hauptsitz und sechs internationalen Standorten in Nordamerika, Europa und Asien beschäftigt Philips Research mehr als 1.500 Mitarbeiter aus 50 Ländern und hat bisher über 100.000 Patente angemeldet. Weitere Informationen finden Sie hier:
http://www2.philips.de/konsumentenpresse/innovation/index.html

.

Über Royal Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 115.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2013 einen Umsatz von 23,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer.

.