Die Krankenhäuser von morgen

Im Zuge von Innovationen im Gesundheitswesen wurden die Krankenhäuser in den letzten Jahren so modernisiert, dass bahnbrechende neue Produkte und digitale Errungenschaften das Leben der Menschen weit mehr als erwartet verbessert haben.

Angesichts dieser Innovationen der nächsten Generation ist Effizienz im Krankenhaus jedoch wichtiger denn je. Angewandte Technologie, die durchdacht und wirkungsvoll ist und entscheidende Vorteile liefert, darf nicht nur das Leben verbessern, sondern muss auch kostenspezifische Belange berücksichtigen. Das ist der Kern der Revolution im Gesundheitswesen.
Die große Herausforderung besteht daher darin, den steigenden Bedarf an Pflege und deren Anforderungen zu erfüllen und gleichzeitig die Solvenz von Pflegedienstleistern zu gewährleisten. Ein Ansatz versucht, sich von einer siloartigen Servicebereitstellung zu gut integrierten Pflegediensten zu wandeln. Skeptiker haben jedoch beobachtet, dass die Bemühungen in diesem Bereich bis jetzt eigentlich nur Ressourcen von einem Silo in ein anderes verschoben haben.

Aber die Dinge wenden sich zum Besseren. Und Innovationen im Gesundheitswesen, die sich auf Kosten und Leistungsfähigkeit konzentrieren, haben das Potenzial, das System zu revolutionieren."

 

Dramatic changes in store for the hospital of tomorrow, CNBC Innovation Cities 2014

In der Sache sind jedoch Verbesserung zu verzeichnen. Und Innovationen im Gesundheitswesen, die sich auf Kosten und Leistungsfähigkeit konzentrieren, haben das Potenzial zum Revolutionieren des Systems.
Viele Jahre kämpften Akutkrankenhäuser damit, mit der rapide ansteigenden Zahl an Innovationen im Gesundheitswesen und den damit verbundenen Daten Schritt zu halten. Einige Gesundheitsdienstleister sind bereits auf Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) zur Verwaltung und Überwachung von Patientendaten umgestiegen, was eher die Ausnahme, als die Regel ist. In zehn Jahren werden Einschränkungen aufgrund des IKT-Zugriffs der Vergangenheit angehören.

10,1 %

des BIP weltweit wurden 2012 für die Gesundheit ausgegeben.

 

Quelle: World Health Organization

Des Weiteren hilft die effektive und effiziente Nutzung dieser Daten bei der Senkung der Kosten für die Servicebereitstellung, der Überwindung von Grenzen zwischen medizinischen Fachleuten und Serviceanbietern, der Verbesserung der Transparenz für Patienten und der Bereitstellung einer ganzheitlicheren Patientenerfahrung. Verlangsamt wird diese Veränderung nur durch kulturelle Faktoren. Trotz der Geschwindigkeit von neuen medizinischen Errungenschaften entwickeln sich traditionelle Klinikstrukturen nur sehr langsam weiter. Angetrieben vom Zuckerbrot neuer Methoden zur Bereitstellung verbesserter Services und der Peitsche der budgetbezogenen Zweckmäßigkeit können Innovationen im Gesundheitswesen zu Veränderungen anregen.
Wenn Big Data und günstigere IKT die Motoren der Veränderung sind, welche Auswirkungen hat dies auf den tatsächlichen Krankenhausalltag? Wie profitieren Patienten davon und wie verändert sich die Leistungsfähigkeit des Krankenhauses? Es sind bereits verschiedene Trends deutlich, die die Echtzeit-Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Patienten ermöglichen, um sowohl die Ergebnisse zu verbessern als auch die Kosten zu senken.
Beispielsweise behandeln Ärzte mit Hightech-Verfahren, die mehrere Tools und Technologien umfassen, komplexe Probleme auf patientenorientierte Weise und reduzieren so die "Konkurrenz" zwischen bestehenden medizinischen Fachbereichen, beispielsweise Herzchirurgen und Kardiologen.
Innovationen im Gesundheitswesen für Telemedizin-Funktionen gestatten Krankenhäusern, mehr Patienten schneller zu entlassen und die Genesung in anderen Umgebungen zu unterstützen, darunter auch in den eigenen vier Wänden. Eine aktive Überwachung stellt sicher, dass bei Bedarf zeitnah interveniert werden kann.
Indem sie den Schwerpunkt anhand der Daten genau bestimmen, können Ärzte bei der Diagnose und Behandlung zu Gunsten eines zielgerichteteren Ansatzes von der Praxis "auf Nummer sicher gehen" abrücken. Dies umfasst alles von Röntgenaufnahmen bis hin zu minimalinvasiven Eingriffen.
Die meisten Menschen, die mit dem Krankenhaus von Morgen in Verbindung stehen, werden in diesem nicht körperlich anwesend sein. Stattdessen wird das Krankenhaus als virtuelle Schnittstelle agieren, die Patienten medizinisches Fachwissen über lokal verteilte Zentren bereitstellt, die alle Aspekte von der Chirurgie bis zur Reha abdecken.
Schließlich wird das Krankenhaus von Morgen mehr gemeinsam genutzte Daten als je zuvor über gesicherte Verbindungen weitergeben und Informationen aus verschiedenen Quellen integrieren. Von Patienten und Familienmitgliedern bis hin zu Ärzten, Krankenschwestern und denen, die letztendlich die Rechnung zahlen, werden alle dank der Innovationen im Gesundheitswesen in Echtzeit Zugriff auf relevante Daten haben.

Der weltweite Telemedizin-Markt wird 2018 voraussichtlich $ 1 Milliarde ausmachen.

Falsch. Der weltweite Telemedizin-Markt wird 2018 voraussichtlich $ 2,5 Milliarden ausmachen. 70 % der "bestvernetzten" Krankenhäuser Amerikas bieten bereits Telemedizin. Quelle: Advanced Telehealth Solutions

Alle Pflegelösungen anzeigen