LED-Licht für Stadtfarmen 

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Konzept und ein entscheidender Faktor in der Innovationsstrategie von Philips. Die Ressourcen des Planeten haben unserer Meinung nach deutlich mehr Respekt und Verantwortungsbewusstsein verdient. Daher haben unsere Forschungszentren sich zum Ziel gesetzt, dass neue Produkte mit der Umwelt harmonieren und sie schützen.

So sind z. B. Platz und Sonnenlicht in den Stadtfarmen von Großbritannien angesichts der wachsenden Urbanisierung immer mehr Mangelware. Künstliches Licht kann jedoch die Qualität und Menge von Gemüse auf energieeffiziente Weise steigern.

Durch den vertikalen Anbau können diese Farmen mehr Pflanzen pro Hektar anbauen, als auf einem normalen Feld, was zu einer höheren Ernte pro Jahr führt."

 

Philips Horticulture: sustainable farming lighting, Philips/Telegraph media parternship 2014

Philips und Green Sense Farms (GSF), ein Lebensmittelerzeuger aus Chicago, haben in einer einzigartigen Zusammenarbeit eine der größten kommerziellen Innenraumfarmen mit LED-Pflanzenlampen entwickelt. Philips entwickelt und perfektioniert fortlaufend LED-Beleuchtungen von Gewächssystemen für Innenräume, die eine maximale Photosynthese fördern und gleichzeitig den Energieverbrauch senken, um köstliches und nahrhaftes Gemüse nachhaltig anzubauen.

805 Millionen

Menschen weltweit sind schätzungsweise unterernährt. Das sind über 100 Millionen weniger als im vergangenen Jahrzehnt.

 

Quelle: The state of food insecruity in the world today, FAOUN

Durch den vertikalen Anbau können diese Farmen mehr Pflanzen pro Hektar anbauen, als auf einem normalen Feld, was zu einer höheren Ernte pro Jahr führt. Es wird weniger Ausschuss produziert, es gibt keinen landwirtschaftlichen Abfluss, und Treibhausgase werden minimiert, da die Lebensmittel an ihrem Wachstumsort verzehrt werden.
Diese bahnbrechende, beschleunigte Innovation kann in unserer immer urbanisierteren Welt helfen, die wachsende Bevölkerung zu ernähren, ohne den Planeten zu schädigen. Nicht nur Großbritannien profitiert von Stadtfarmen und Gewächssystemen für Innenräume.
Viele Stadtzentren auf der ganzen Welt haben mit mangelndem Platz und Licht zu kämpfen. Flexible, steuerbare und energieeffiziente LED-Systeme haben das Potenzial, diese Hürden zu überwinden. Basierend auf dem Wissen zur Rolle von Licht in der Botanik setzt Philips dieses Potenzial in die Tat um. Speziell zugeschnittene Rezepte für die Gartenbeleuchtung helfen Erzeugern bei der Steigerung der Erträge, Senkung der Kosten und Verlängerung der Anbauzeiträume. In diesem neuen Zeitalter der Stadtfarmen werden Lebensmittel lokal und ohne natürliches Tageslicht auf begrenztem Raum angebaut.
Die Vereinten Nationen prognostizieren bis zum Jahr 2050 einen Zuwachs der Weltbevölkerung um 2,3 Milliarden, wobei 68 % in Städten leben werden. Beunruhigend ist dabei, dass 80 % des nutzbaren Ackerlands bereits genutzt werden. Dies fördert die Entstehung von Stadtfarmen, in denen Pflanzen in Innenräumen gänzlich ohne natürliches Tageslicht auf mehreren Ebenen angebaut werden.
Ohne natürliches Tageslicht ist die richtige künstliche Beleuchtung entscheidend. Diese bahnbrechenden LEDs bieten einen wesentlichen Vorteil gegenüber herkömmlichen Pflanzenlampen, da sie Licht mit sehr reinen Farben und Spektralebenen erzeugen, das Erträge steigert und die Qualität steuert. LEDs und optimierte "Beleuchtungsrezepte" spielen eine wichtige Rolle im modernen Gartenbau: Sie verbessern die Erträge, senken den Energieverbrauch und erlauben uns das ganze Jahr über den Genuss unserer Lieblingsprodukte bei steigenden Nährwerten.
Zudem können Unternehmen dank der Energieeffizienz von LED-Systemen Geld sparen, da weniger Energie verbraucht wird. Das bedeutet einen entscheidenden Unterschied für das Leben der Verbraucher und für die Budgets.

Wie viel Prozent der Bevölkerung werden im Jahr 2050 voraussichtlich in Städten leben?

Etwa 70 %. Die Weltbevölkerung wird dabei voraussichtlich auf über 9 Milliarden anwachsen. Eine steigende Bevölkerungszahl wird sich höchstwahrscheinlich auch negativ auf die natürlichen Ressourcen für Energie und Nahrung auswirken. Quelle: OECD Environmental Outlook to 2050

Alle Beleuchtungslösungen anzeigen