Spaziergang am 26. Mai

Bericht: Edith und Willy Pfeuffer

 

„Ein Bummel durch die Hafencity in der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft“ war heute unser Motto. Von den Marco-Polo-Terrassen aus bot sich uns die erste Überraschung: die „Queen Mary 2“ hatte eine Stunde vorher am Grasbrook angelegt. Das z.Zt. größte Passagierschiff so nah zu sehen war schon ein Erlebnis. Gegenwart in Vollendung! Der Vasco-da-Gama-Platz, die Magellan-Terrassen mit dem Info-Pavillon der Elbphilharmonie, der Traditions-Schiffhafen, alle diese „Sehenswürdigkeiten“ hinterließen bei uns einen bleibenden Eindruck. Im Kesselhaus, der ehemaligen Energiezentrale der Speicherstadt, konnten wir das gesamte Hafencity-Projekt im Modell bewundern, ca. 25 Jahre sind für das gesamte Projekt geplant. 10 Jahre sind schon vergangen und die „neue Stadt“ wächst und wächst. So sieht also die Zukunft aus!

Durch die Speicherstadt, die Vergangenheit, sind wir dann zum „Feuerschiff“ gegangen und haben den wunderschönen Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen lassen. Auch Petrus hatte sein Bestes gegeben, so dass dieser Spaziergang zu einem eindrucksvollen Erlebnis wurde.