Notrufsysteme

Hilfe, auf die Sie sich verlassen können

Wohnen in den eigenen vier Wänden

In den eigenen vier Wänden zu wohnen trägt entscheidend zu Lebensqualität, Wohlergehen und Zufriedenheit bei. Menschen möchten so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben. Dies trifft auch zu, wenn sie älter werden oder Krankheit, Hilfe- oder Pflegebedürftigkeit eintreten. In diesem Zusammenhang bieten Notrufsysteme eine attraktive Möglichkeit, das eigene Leben auch weiterhin selbständig zu gestalten. Durch die Möglichkeit, jederzeit Hilfe rufen zu können, ermöglichen sie dem Nutzer, unabhängig vom Alter und der körperlichen Verfassung, ein Plus an Sicherheit. Die Notrufsysteme werden von Hausnotrufanbietern zur Verfügung gestellt und bereits ab dem Pflegegrad 1* von der Pflegekasse bezuschusst.
Sie haben Interesse an unseren Hausnotruflösungen?

Notruflösungen von Philips

 

Philips bietet seit über 40 Jahren Notrufsysteme an und entwickelt diese kontinuierlich weiter. Aus einem breiten Sortiment können Notrufanbieter und ihre Kunden passgenaue Lösungen wählen. Das klassische Notrufsystem Philips HomeSafe besteht aus einer Basisstation und einem kleinen Funksender, der am Arm oder um den Hals getragen wird. Dieser stellt bei Bedarf per Knopfdruck Kontakt zur Notrufzentrale her. HomeSafe lässt sich auch mit einem Funksender kombinieren, der über die automatische Sturzerkennung Philips AutoAlert verfügt. In dieser Variante kann ein Notruf auch ohne eigenständiges Eingreifen abgesetzt werden. Die mobile Notruflösung Philips GoSafe kommt komplett ohne Basisstation aus und bietet alle Vorteile des Notrufsystems auch außerhalb der eigenen vier Wände.

In Verbindung mit Philips CareSage ermöglichen die Notruflösungen von Philips zudem eine präventive Sicherung der Lebensqualität. Durch einen innovativen Algorithmus kann CareSage einen Gefährdungswert ermitteln, der das Risiko einer Krankenhauseinweisung innerhalb der nächsten 30 bis 90 Tage bestimmt. Damit unterstützen die vom Hausnotruf erfassten Daten das System dabei, Gesundheitsrisiken zu erkennen und erforderliche Interventionen einzuleiten.

HomeSafe

Philips HomeSafe
Sicher in den eigenen vier Wänden

HomeSafe mit automatischer Sturzerkennung AutoAlert

Philips HomeSafe mit AutoAlert
Schnelle Hilfe im Falle eines Falles

GoSafe

Philips GoSafe
Sicherheit für ein aktives Leben

CareSage – Krankenhausaufenthalten vorbeugen und länger aktiv bleiben

Video Philips CareSage
Neben der schnellen Hilfe durch Notrufsysteme setzt Philips auf das frühzeitige Erkennen und Gegensteuern bei kritischen Veränderungen im Gesundheitszustand. CareSage basiert auf den Notrufsystemen von Philips und bietet für Nutzer und deren Angehörige, aber auch für die Betreiber und Kostenträger entscheidende Vorteile. Denn durch die Entwicklung eines speziellen Algorithmus ist CareSage in der Lage, das Risiko einer Krankenhauseinweisung innerhalb der nächsten 30 bis 90 Tage zu bestimmen.

Neben den kontinuierlichen Hausnotrufdaten berücksichtigt CareSage eine Vielzahl von Informationen aus der individuellen Krankengeschichte.

 

Die patientenindividuellen Daten werden dabei stets sicher und verantwortungsbewusst übermittelt und nur zur Optimierung des Algorithmus verwendet. Durch die Kombination von historischen und aktuellen Daten wird die Wahrscheinlichkeit für das Eintreten kritischer Ereignisse ermittelt und in der Philips CareSage Nutzeroberfläche intuitiv aufbereitet.

 

Der Gesundheitszustand einer Person kann so tagesaktuell bewertet und eine potentiell notwendige Intervention eingeleitet werden. Dies ermöglicht ein rechtzeitiges Eingreifen, mit dem ein schwerwiegender Krankheitsverlauf oft abgewendet werden kann. Damit sorgt CareSage für ein höheres Sicherheitsgefühl sowie verbesserte Gesundheit und sichert einen wichtigen Bestandteil der Lebensqualität – das selbstbestimmte Leben zu Hause. Gleichzeitig hilft CareSage Krankenkassen dabei, die Versorgung ihrer Versicherten zu verbessern und Kosten einzusparen.

Neben den kontinuierlichen Hausnotrufdaten berücksichtigt CareSage eine Vielzahl von Informationen aus der individuellen Krankengeschichte.
Neben den kontinuierlichen Hausnotrufdaten berücksichtigt CareSage eine Vielzahl von Informationen aus der individuellen Krankengeschichte.
Neben den kontinuierlichen Hausnotrufdaten berücksichtigt CareSage eine Vielzahl von Informationen aus der individuellen Krankengeschichte.

Wissenschaftliche Beiträge

Icon Wissenschaftliche Beiträge
Hier finden Sie Studien zum Thema Hausnotruf mit automatischer Sturzerkennung und zur Möglichkeit, mittels CareSage Krankenhausaufenthalten vorzubeugen

Fragen und Antworten

Icon FAQ
Hier finden Sie wissenswerte Informationen rund um unsere Notruflösungen
*Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein, damit die Pflegekasse ein Hausnotrufsystem bezuschusst: Pflegegrad liegt vor, Prüfung durch Medizinischen Dienst der Krankenkasse (MDK) bestätigt einen notwendigen Bedarf des Hausnotrufs, Betroffener ist tagsüber überwiegend allein und es muss jederzeit mit einer Notsituation gerechnet werden.