Blog

26. November 2017

RSNA News 2017: Service

Geschätzte Lesezeit: 3-5 Minuten

DoseWise – durchdachtes Dosismanagement für mehr Sicherheit

Bildgebungsverfahren mit ionisierender Strahlung sind heute eine unverzichtbare Säule der Diagnostik. Doch kumuliert birgt die Strahlung mitunter schwer kalkulierbare Risiken. Für die Sicherheit der Patienten und der Untersucher arbeitet Philips deshalb an intelligenten Lösungen zur Überwachung und Senkung der Strahlenbelastung. Mit seinen DoseWise-Lösungen leistet Philips einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer nachhaltigen Sicherheitskultur und eines effektiven Dosismanagements. Dazu zählen das webbasierte DoseWise Portal, das Dosimeter DoseAware Xtend sowie zahlreiche Tools zum Dosis-management und umfangreiche Weiterbildungsangebote.
RSNA Service

Alle Strahlenexpositionen im Blick

Das DoseWise Portal ist eine herstellerunabhängige, webbasierte Lösung, die Informationen zur Strahlenexposition von Patienten und Mitarbeitern sammelt, analysiert und meldet.

 

Die Anwender erhalten fundierte Daten, um Entscheidungen in der Patientenversorgung zu verbessern, die Effizienz zu steigern und die Auslastung der Systeme zu optimieren. Echtzeitinformationen und die historischen Patientendaten werden zentral verwaltet und über die intuitive Benutzeroberfläche lassen sich unkompliziert aussagekräftige Berichte mit der kumulativen Strahlendosis des Patienten erzeugen. Durch das Sammeln und Analysieren der Daten erhalten die Anwender einen objektiven Überblick, können ihre Einrichtung mit dem Benchmark vergleichen, Protokolle standardisieren und Ziele für ihr eigenes Dosismanagement setzen. Das Portal identifiziert Abweichungen in der täglichen Praxis und überwacht die Einhaltung amtlicher Vorgaben und Auflagen.

Überwachung und Optimierung in Echtzeit

Das DoseWise Portal ist die einzige Dosismanagementlösung, die bei Interventionen Strahlungswerte von Mitarbeitern mit dem zusätzlich zum amtlichen Dosimeter getragenen Echtzeit-Dosimeter DoseAware Xtend sowie Patientendaten in Echtzeit über eine proprietäre Schnittstelle kombiniert. Sie erfasst die Strahlung in der interventionellen Suite und gibt unmittelbar Hinweise zur Minimierung der Exposition. Eine retrospektive Analyse kann darüber hinaus die Ursachen von Strahlungsereignissen feststellen. Mit DoseAware Xtend erhalten die Mitarbeiter ein sofortiges Feedback zur gestreuten Röntgendosis pro Verfahren und können so ihr eigenes Verhalten anpassen, um den Patienten und sich selbst vor unnötiger Strahlenbelastung zu schützen.

Unterstützung bei der Umsetzung

Die Etablierung eines effektiven Dosismanagementprogramms in einer Einrichtung erfordert Veränderungen in der Unternehmenskultur, die richtigen Werkzeuge und eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten. Eine abteilungsübergreifende Harmonisierung der Bildgebungsprotokolle, der Datenspeicherung und der Patientenaufklärung über den Strahlenschutz sind nur einige der zu bearbeitenden Themen. Philips komplettiert daher das Dosismanagement mit einem umfassenden Schulungspaket, welches die oben genannten Herausforderungen aufgreift und Abteilungen bei der Einführung unterstützt.

Für künftige gesetzliche Anforderungen gerüstet

Alle Anforderungen des in 2018 in Kraft tretenden deutschen Strahlenschutzgesetzes erfüllt das DoseWise Portal bereits heute. Darüber hinaus ist DoseWise Portal als Nutzungskonzept erhältlich, sodass sich die Anwender nicht um die Anpassung an sich ändernde Rahmenbedingungen kümmern müssen.

Themen

Autor

Konrad Eichhorn, Gastautor