Blog

30. November 2019

RSNA News 2019: Digitale Onkologie  

Geschätzte Lesezeit: 2-4 Minuten

Philips IntelliSpace Precision Medicine – für eine digitale Tumorkonferenz

RSNA News 2019 Digitale Onkologie
Der Anspruch an die Krebsversorgung im Gesamtspektrum der Leistungen des modernen Gesundheitswesens wächst und wächst. Dies hat neben den steigenden Fallzahlen auch damit zu tun, dass viele Krebserkrankungen dank zahlreicher therapeutischer Fortschritte heute besser behandelbar sind als noch vor wenigen Jahren. Um Krankenhäuser in der Versorgung zu unterstützen, bieten wir Lösungen für alle Phasen der onkologischen Versorgung – von Diagnostik und Staging über Therapieentscheidung, -durchführung und -kontrolle bis hin zur Nachsorge. Mit IntelliSpace Precision Medicine soll zukünftig auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit digital erleichtert werden.

Krebsversorgung ist Teamwork

In Zeiten der Präzisionsmedizin ist Krebsversorgung Teamarbeit, an der vom Internisten und Chirurgen über den Radiologen und den Strahlentherapeuten bis hin zum Pathologen und Molekulargenetiker zahlreiche Disziplinen beteiligt sind. Um diese Zusammenarbeit effizient zu gestalten, haben wir gemeinsam mit dem Karolinska-Institut Stockholm die digitale Plattform IntelliSpace Precision Medicine entwickelt. Denn bisher gestaltet sich die Vorbereitung von Tumorkonferenzen in der Regel mühsam und zeitaufwendig, da die Patientendaten im Krankenhaus über viele verschiedene Systeme verstreut sind und vor jeder Konferenz zusammengesucht werden müssen. Mit der neuen digitalen Onkologie- Plattform soll die Genauigkeit der individuellen Indikationsstellung im interdisziplinären Dialog verbessert werden.

Eine Plattform für mehr Effizienz und höhere Qualität

Das Tumorboard der digitalen Lösung bietet eine schnelle und vollständige Übersicht: Die wichtigsten Informationen zum jeweiligen Patienten von der Vorgeschichte über den Allgemeinzustand bis hin zu Laborparametern, pathologischen, molekulargenetischen und radiologischen Befunden sowie OP-Berichten, Bestrahlungs- und Chemotherapieprotokollen werden übersichtlich und vollständig dargestellt. So erhält jede an der Patientenversorgung beteiligte Fachdisziplin während der Tumorkonferenz den aktuellen Informationsstand pro Patient, und alle für die Therapieentscheidung relevanten Daten sind auf einen Blick sichtbar. Tumorkonferenzen – ob physisch oder virtuell – werden sowohl in der Vorbereitung als auch in der Durchführung deutlich effizienter. Es bleibt mehr Zeit für den interdisziplinären Austausch, was letztlich auch die Behandlungsqualität verbessert.
RSNA News 2019 Digitale Onkologie

Nahtlose Integration in die bestehende IT-Landschaft

IntelliSpace Precision Medicine kann Daten sowohl aus Philips Systemen als auch aus Systemen anderer Hersteller aggregieren. Der Datenimport erfolgt automatisiert. Für die Implementierung einer durchgängigen Datenlogistik kann die Software Philips IntelliBridge Enterprise mit HL7-Schnittstellenfunktionen genutzt werden. Allerdings ist die nahtlose Einbettung in die bestehende IT-Landschaft eines Krankenhauses ein Job für Spezialisten. Unsere Expertenteams kümmern sich beim Kunden vor Ort um die Integration und individuelle Konfiguration der passenden Lösung.

 

Weitere Informationen zur Radioonkologie finden Sie hier.

Themen

Autor

Stephan Kühnemund