Lichttrends 2017: Smarte Leuchten von Philips auf der Lichtwoche Sauerland

03. März 2017

Hamburg – Smart vernetztes Licht, dimmerlos regelbare LED-Lampen und stylische Leuchten für den Wohn- und Außenbereich – Philips Lighting präsentiert aktuelle Trends und innovative Beleuchtungslösungen auf der Lichtwoche Sauerland 2017. Auf der Messe macht der Weltmarktführer für Beleuchtung ein breites Portfolio an Produkten und intelligenten Systemen live erlebbar. Besucher können sich vom 5. bis 9. März vor Ort informieren und die Anwendungsmöglichkeiten ausprobieren. Neue LED-Technologien und edle Designs machen es einfacher denn je, das eigene Zuhause mit Licht aufzuwerten und ansprechend zu gestalten.

 

Leuchten-Trends im Überblick:

 

Smarte Philips Hue Wohnraumleuchten: variierbare Lichtstimmungen erleichtern den Alltag im gesamten Zuhause

 

Zu den Highlights auf der diesjährigen Lichtwoche gehören die neuen Philips Wohnraumleuchten mit direkt integrierter Philips Hue White Ambiance-Technologie. Vernetzt steuerbar und mit Lichtrezepten zum Entspannen, Lesen, Konzentrieren oder Aktivieren erleichtern die neuen Philips-Leuchten den Alltag und werten das Zuhause auf. Das Portfolio reicht von
Tisch-, Pendel- und besonders schlanken Deckenleuchten bis hin zu Wandleuchten und Spotlights. Die rund 30 neuen Modelle bringen variierbare Lichtstimmungen in alle Bereiche des Wohnens. Zudem liegen fast allen Modellen mobile Dimmer bei. Mit diesen lassen sich bis zu zehn der „Connect ready“-Leuchten auch ohne WLAN und Smartphone synchron steuern. Die voraussetzungsfreie und vereinfachte Steuerung erleichtert auch weniger technikaffinen Nutzern den Einstieg in die vernetzte Wohnraumbeleuchtung.

 

Entsprechend attraktiv sind auch die Preise: Spotleuchten beginnen bei 65,00 Euro (UVP), netzwerkfähige Pendelleuchten kosten maximal 199,00 Euro (UVP). Erhältlich sind die neuen Philips Leuchten mit verschiedenen Designs in Modellreihen mit Namen wie Philips Being, Still, Amaze, Cher, Fair, Wellner, Wellness, Pillar oder Runner.

 

Wer mag, kann eine Philips Hue-Bridge jederzeit nachträglich ergänzen, um die Möglichkeiten zur Steuerung und Automatisierung nachträglich auszuweiten. Beispielsweise zur Sprachsteuerung mittels Apple Siri oder Amazon Alexa, durch rund 600 Hue-Apps und zur weiterführenden Vernetzung mit Hue-Bewegungsmeldern oder anderen Geräten des Smart Home. Bestehende Leuchten lassen sich durch Hue White Ambiance-Retrofitlampen mit E27 oder GU10-Fassungen nachrüsten und ebenfalls einbinden.

 

Smart Volume: neue Wohnraumleuchten in leichtem Design für eindrucksvolle Lichteffekte

 

Die dekorativen Leuchten der Serie Philips Smart Volume sind ideal, um mit Licht und Leuchtendesigns Akzente in modernen Wohnräumen zu setzen. Die Kombination aus farbneutralen, leicht lichtdurchlässigen Materialien und geometrischen oder organischen Formen macht die Leuchten zu einem Blickfang. Eingeschaltet entstehen spannende Zusammenspiele aus Licht und Schatten, die dem Raum ein kreatives Ambiente verleihen. Gemütlich-gedimmt, hell und klar oder mit farbigen Akzenten: Smart Volume-Leuchten bringen unterschiedliche Lichtstimmungen voll zur Geltung. Wer als LED-Leuchtmittel WarmGlow, SceneSwich, oder Hue einsetzt, erhält eine ideale Kombination, um Räume mit Licht zu gestalten und zu verändern. Die Tischleuchte Smart Volume Pine gibt es bereits zur unverbindlichen Preisempfehlung von 29,99 Euro. Pendelleuchten kosten je nach Ausführung zwischen 119,99 Euro (UVP) und 149,99 Euro (UVP).

 

Mobile LED-Laterne mit Kerzenlichteffekt für Balkone, Gärten und Picknicks im Park

 

Auch für den Außenbereich präsentiert der Weltmarktführer für Beleuchtung zahlreiche Neuheiten. Darunter beispielsweise die LED-Laterne Philips Abelia. Die tragbare Leuchte erscheint in unterschiedlichen Farbvarianten und erhellt ihr Umfeld mit einem warmweißen, stufenlos dimmbaren Licht, das bei Bedarf wie Kerzenlicht flackern kann. Ihr Design ist kompakt und aus hochwertigem Kunststoff. Sie hält selbst schlechten Wetterbedingungen stand und lässt sich dank eines integrierten USB-Anschlusses bequem wieder aufladen. Ideal für gesellige Abende im Garten, romantische Stunden auf dem Balkon oder auch zum spontanen Grillen im Hinterhof oder Picknick im Park. Ab Mitte April kommt die Philips Abelia LED-Laterne zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 44,99 Euro in den Handel.

 

Neue LED-Leuchten für funktionales Licht an Wänden, Decken und Unterbauten

 

Neu für Wände und Decken ist die Modelreihe Philips Wawel. Die funktionalen und energiesparenden LED-Leuchten sind mit 17, 20 oder 36 Watt erhältlich. Ihre vier Regelstufen ermöglichen wahlweise helles Tageslicht, ein kaltweißes oder ein warmweißes Licht sowie einen Nacht-Modus, der mit 100 Lumen die Orientierung erleichtert, ohne den Schlafrhythmus zu stören. Zur Bedienung genügen handelsübliche Wandschalter. Philips Wawel vereint Energieeffizienz und eine lange Lebensdauer mit einer guten Lichtqualität für unterschiedliche Nutzungssituationen und Tageszeiten. Erhältlich ab Juni 2017 zu unverbindlichen Preisempfehlungen zwischen 49,99 und 69,99 Euro.

 

Speziell für Unterbauten präsentiert Philips seine neue Leuchtenfamilie „Battens“. Diese bringen funktionales Licht in Arbeitsbereiche in Küchen, Schränken oder auch Keller und Werkbänke. Bei Bedarf lassen sich mehrere Leuchten miteinander verbinden, auch um Ecken herum. Die Montage erfolgt besonders einfach, je nach Modell wie bei einer üblichen Wandleuchte oder per Kabel mit Schnurzwischenschalter.

Weitere Informationen für Journalisten:  

 

Bernd Glaser
Pressesprecher
Tel: +49 (0) 160 96 32 71 83
E-Mail: bernd.glaser@philips.com


Oliver Klug
Pressesprecher
Tel: +49 (0) 152 22 80 05 44
E-Mail: oliver.klug@philips.com

Über Philips Lighting

Philips Lighting (Euronext Amsterdam: LIGHT) ist ein weltweit führender Anbieter von Beleuchtungsprodukten, -systemen sowie -services. Das Unternehmen kombiniert seine Erkenntnisse um die positive Wirkung von Licht auf Menschen mit einer umfassenden Technologiekompetenz für innovative digitale Beleuchtungssysteme. Mit diesen erschließt es neue Anwendungs- und Geschäftsfelder, ermöglicht faszinierende Beleuchtungserlebnisse und trägt dazu bei, das Leben von Menschen zu verbessern. Sowohl für Geschäftskunden als auch für Endverbraucher verkauft Philips Lighting mehr energieeffiziente LED-Beleuchtungen als jedes andere Unternehmen. Es ist der führende Anbieter für vernetzte Lichtsysteme und professionelle Services und nutzt das Internet der Dinge, um Licht jenseits reiner Beleuchtung in eine vollständig vernetzte Welt zu transformieren – Zuhause, in Gebäuden sowie in urbanen Räumen. In 2016 hat Philips Lighting mit weltweit 34.000 Mitarbeitern in mehr als 70 Ländern einen Umsatz von 7,1 Milliarden Euro erzielt. Neuigkeiten veröffentlicht Philips Lighting auf www.philips.de/a-w/about/news.html