Kreislaufwirtschaft

circular economy masthead

Entkopplung des Ressourcenverbrauchs von wirtschaftlichem Wachstum

    The circular imperative

    Zirkularität als Chance


    Die steigende Nachfrage nach medizinischer Versorgung durch eine wachsende Bevölkerung, übermäßiger Verbrauch von Ressourcen, Abfall, Umweltverschmutzung, Klimaveränderung – all diese Faktoren üben Druck auf unsere Ökosysteme aus.

    Eine Reihe globaler Trends wie etwa der Übergang zu einer wertbasierten Versorgung, veränderte Konsummuster und die Einführung digitaler Technologien können zu einer Entlastung unserer Ökosysteme beitragen, da sie den notwendigen Übergang in eine Kreislaufwirtschaft unterstützen.
    How we practice circular economy infographic

    Integration von Kreislaufwirtschaft


    In einer Kreislaufwirtschaft werden Produkte, Komponenten und Materialien soweit möglich auf ihrem höchsten Nutzen und Wert gehalten und zirkulieren zwischen den Kundinnen und Kunden. Diese Kreisläufe erhalten den Wert des Produktes, verbrauchen weniger endliche Ressourcen und minimieren Abfälle.

    Philips vollzieht den Wandel seiner Geschäftsprozesse: Es geht weg von linearwirtschaftlichen Abläufen, basierend auf dem Take-Make-Break-Modell, hin zu einer ganzheitlichen, kreislaufförmigen Ökonomie, mit einem Make-Use-Return-Modell. Dieses Modell sieht fünf Rücklaufzyklen vor: Dematerialisierung/Optimierung, Service, Aufarbeitung, Rückgewinnung von Teilen, Recycling.
    Circular economy objectives infographic
    Video thumbnail
    Was treibt Kreislaufwirtschaft voran? So leben wir Kreislaufwirtschaft.

    Ziele für 2025


    Wir haben uns für 2025 eine Reihe anspruchsvoller Ziele im Bereich Kreislaufwirtschaft gesetzt:

     

    • 25 % unseres Umsatzes sollen mit Produkten, Lösungen und Dienstleistungen erzielt werden, die auf Prozessen der Kreislaufwirtschaft basieren.
    • Durch Trade-In-Programme für alle medizinischen Geräte und Lösungen sollen Kreisläufe geschlossen und die Wiederverwertung sichergestellt werden.*
    • An unseren Standorten sollen Kreislaufpraktiken verankert** und Abfallentsorgung über Deponien ausgeschlossen werden.

     

    * entweder bei Philips aufbereitet oder vor Ort gemäß den Richtlinien von Philips recycelt

    ** einschließlich nicht-produzierender Standorte mit Bürogebäuden, Lagerhäusern und/oder F&E-Einrichtungen

    Our circular products and services
    Our circular products and services
    Our circular products and services
    Our circular products and services

    Produkte und Dienstleistungen


    Zirkuläre Geschäftsmodelle, in denen Kundinnen und Kunden beispielsweise nur für die Nutzung unserer Produkte und Lösungen bezahlen, machen wirtschaftliches Wachstum möglich, reduzieren Kosten, verringern Rohstoffrisiken und erleichtern eine intelligente Anlagenverwaltung.

    Wir setzen auf verschiedene Ansätze der Kreislaufwirtschaft:

     

    • Geschäftsmodelle auf Zeit, pro Nutzung oder auf Grundlage von definierten Ergebnissen
    • Wiederaufbereitung oder Reparatur von Einzelteilen
    • Vor-Ort- oder Remote-Services, einschließlich Upgrades
    • recycelte Wertstoffe
    • Software


    Leistungs- und nutzungsbasierte Modelle ermöglichen den Zugang zu Produkten und Lösungen als Dienstleistung. Unsere mobile, appbasierte Ultraschall-Lösung Lumify ist ein gutes Beispiel dafür. Im Rahmen des flexiblen Abonnements können Anwenderinnen und Anwender auf Schallköpfe, eine App und ein Online-Portal zugreifen. Das Abonnement reduziert die Anschaffungskosten und ist ein innovativer Ansatz, um Gesundheitsversorgung zu verbessern.
     
    Durch eine komplette Wiederaufbereitung oder eine Reparatur von Einzelteilen steht eine große Auswahl an Produkten und Systemen zur Verfügung, die bereits genutzt wurden, aber gründlich generalüberholt, modernisiert und qualitätsgeprüft sind. Das Philips Diamond Select Programm stellt erstklassige Systeme preisgünstig zur Verfügung. Die qualitativ hochwertigen, generalüberholten Systeme bringen die volle Philips Garantieleistung mit. Auf diese Weise profitieren Kundinnen und Kunden von modernster Technologie zu einem erschwinglicheren Preis.
     
    Bei Vor-Ort- oder Remote-Upgrades werden Systeme mit Hilfe von Schlüsselkomponenten so aufgerüstet, dass sie neuwertig sind. SmartPath bringt bestehende Philips Systeme auf den neuesten Stand der Technik oder ermöglicht höhere Kapazitäten. Schlüsselkomponenten werden so aufgerüstet, dass das System neuwertig ist.
     
    Recycelte Wertstoffe sind integraler Bestandteil des Produktdesigns unserer Verbraucherprodukte. Unser Staubsauger Performer Ultimate ist ein gutes Beispiel. Er enthält 36 % recycelte Kunststoffe (Prozentsatz des gesamten Kunststoffanteils). Und durch die Zusammenarbeit mit Organisationen für recycelte Wertstoffe können wir unsere Expertise nutzen, um die Qualität der Materialien noch weiter zu verbessern.

    Mehr lesenWeniger lesen

    Wiederaufbereitete Systeme


    Die Wiederaufbereitung unserer Medizinsysteme bietet Gesundheitseinrichtungen Zugang zu hochwertigem medizinischem Equipment zu attraktiven Preisen und trägt gleichzeitig zur zirkulären Wertschöpfung bei.
    in the spotlight

    Im Fokus


    Von der Deponie über das Recycling bis zur Wiederverwertung. Recycling ist zentral für die Nachhaltigkeit, von der Verwertung von Verpackungen bis hin zu entsprechenden Schulungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Durch die Wiederverwertung von Abfällen aus dem Produktionsprozess trägt unser Betrieb in Seattle dazu bei, eine Kreislaufwirtschaft und eine energieeffizientere Zukunft zu fördern.
    PACE (Platform for Accelerating the Circular Economy)

    Partnerschaften


    Wir fördern die Kreislaufwirtschaft gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden, gleichgesinnten Menschen, Unternehmen und Institutionen wie der Ellen MacArthur Foundation.

    Während des Weltwirtschaftsforums 2018 gab Philips bekannt, sich zur Rücknahme und Wiederverwertung aller großen medizinischen Systeme zu verpflichten, die an uns zurückgegeben werden. Wir bemühen uns aktiv um das Trade-In von Geräten wie MRT-, CT- und interventionellen Röntgensystemen und sorgen dafür, dass alle Wertstoffe auf verantwortungsvolle Weise wiederverwendet werden.
    Um dies voranzutreiben, wurden wir Ko-Vorsitzender der PACE-Initiative (Platform for Accelerating the Circular Economy). Die Mission besteht darin, eine Koalition mit gleichgesinnten Organisationen zu schließen, die ähnliche Zusagen für Investitionsgüter machen.

    Immer mehr branchenführende Unternehmen, wie ASML, Cisco, Dell, HP, KPN, Mitsubishi Elevators und Vanderlande, übernehmen so Verantwortung für die Wiederverwertung, Aufarbeitung und das Recycling der von ihnen verkauften Investitionsgüter. Dadurch werden Anreize geschaffen, die Lebensdauer der Produkte zu verlängern und den Abfall am Ende der Produktnutzung zu stoppen, während gleichzeitig der wirtschaftliche Wert der Materialien erhalten bleibt.