Produkte
Lumea Essential IPL-Haarentfernungsgerät

Lumea Essential IPL-Haarentfernungsgerät

Zur Anwendung am Körper und im Gesicht, 16 Minuten für beide Unterschenkel, > 200.000 Lichtimpulse, Kompaktes Design mit Kabel BRI861/80

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Gibt es Warnungen oder Warnhinweise für die Verwendung von Philips Lumea?

Es gibt mehrere Gegenanzeigen, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie Lumea verwenden. Unten finden Sie eine Liste von Bedingungen, Erkrankungen und Medikamenten, bei denen sich die Verwendung von Lumea nicht eignet.

Geeignete Hauttypen

 Für Lumea-Modelle der Serie SC200X und BRI95x: Verwenden Sie das Gerät nie, wenn Sie Hauttyp VI (selten bis nie Sonnenbrand, sehr gute Bräunung) haben. In diesem Fall besteht ein hohes Risiko von Hautirritationen, wie Hypo- und Hyperpigmentierung, starke Rötungen oder Verbrennungen.
 Für alle anderen Philips IPL-Modelle: Verwenden Sie das Gerät nie, wenn Sie Hauttyp V oder VI (selten bis nie Sonnenbrand, sehr gute Bräunung) haben. In diesem Fall besteht ein hohes Risiko von Hautirritationen, wie Hypo- und Hyperpigmentierung, starke Rötungen oder Verbrennungen.

Wann dürfen Sie Lumea niemals verwenden?

 Wenn Sie schwanger sind oder stillen, da das Gerät nicht bei schwangeren oder stillenden Frauen getestet wurde.
 Wenn Sie über ein aktives implantierbares medizinisches Gerät verfügen, wie z. B. Herzschrittmacher, Neurostimulator, Insulinpumpe usw.
 Wenn Sie an den zu behandelnden Hautpartien Infektionen, Ekzeme, Verbrennungen, entzündete Follikel, offene Wunden, Abschürfungen, Herpes, Wunden oder Läsionen und Blutergüsse haben.
 Auf gereizter (roter oder verletzter) Haut, bei Sonnenbrand, auf kürzlich gebräunter oder künstlich gebräunter Haut.
 An den folgenden Partien: An Körperpartien mit Muttermalen, Sommersprossen, großen Venen, dunkler pigmentierten Hautstellen, Narben, Hautanomalien, ohne zuvor einen Arzt konsultiert zu haben. Dies kann zu Verbrennungen und Hautverfärbung führen, wodurch die Diagnose von Hautkrankheiten erschwert werden kann.
An den folgenden Partien: Warzen, Tätowierungen oder permanentem Make-Up.

Verwenden Sie Lumea nicht an den folgenden Partien:

  • Im Bereich der Augen und Augenbrauen.
     An Lippen, Brustwarzen, Brustwarzenhöfen, inneren Schamlippen, Vagina, Anus und in Nase und Ohren.
     Wenn Sie an den zu behandelnden Hautpartien in den letzten drei Wochen operiert wurden.
     Bei Männern darf das Gerät nicht im Gesicht und am Hals verwendet werden, einschließlich aller Bartpartien und des gesamten Genitalbereichs.
     An Körperpartien, an denen Sie ein dauerhaftes Deodorant verwenden. Dies kann Hautreizungen zur Folge haben.
    * Verwenden Sie das Gerät nicht an den folgenden Partien: Über oder in der Nähe von künstlichen Materialien wie Silikonimplantaten, subkutanen Injektionsports (Insulinspendern) oder Piercings.

Verwenden Sie Lumea nicht, wenn Sie eines oder mehrere der unten aufgeführten Medikamente einnehmen:

Wenn Ihre Haut derzeit oder in der letzten Woche mit Alpha-Hydroxycarbonsäure (Alpha-Hydroxy Acids, AHAs), Beta-Hydroxycarbonsäure (Beta-Hydroxy Acids, BHAs), lokal angewendetem Isotretinoin und Azelainsäure behandelt wurde.
Wenn Sie in den letzten sechs Monaten die Isotretinoin-haltigen Medikamente Accutane oder Roaccutane in beliebiger Darreichungsform einnehmen mussten. Eine Behandlung mit diesen Medikamenten kann zur Folge haben, dass die Haut leichter aufplatzt und eher zu Wunden und Reizungen neigt.
 Wenn Sie fotosensibilisierende Medikamente einnehmen, prüfen Sie deren Beipackzettel, und verwenden Sie das Gerät auf keinen Fall, wenn als Nebenwirkungen fotoallergische oder fototoxische Reaktionen auftreten können oder Ihre Haut während der Einnahmezeit der Medikamente nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden darf.
 Wenn Sie Medikamente zur Blutverdünnung (einschließlich hoher Dosen von Aspirin) einnehmen und die Behandlung ein Absetzen des Medikaments mindestens eine Woche vor jeder Behandlung nicht zulässt.

Wann dürfen Sie Lumea niemals verwenden?

 Wenn Sie in den letzten drei Monaten eine Bestrahlungstherapie oder Chemotherapie erhielten.
 Wenn Sie Schmerzmittel einnehmen, welche die Haut weniger wärmeempfindlich machen.
 Wenn Sie Immunsuppressiva einnehmen.
 Wenn Sie in den letzten drei Monaten eine Bestrahlungstherapie oder Chemotherapie erhielten.
Bitte beachten Sie, dass diese Aufzählung keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie das Gerät verwenden können, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.

Die Informationen auf dieser Seite gelten für die folgenden Modelle: BRI861/80 , BRI863/60 , BRI863/30 , SC2004/11 , SC2006/00 , TT3000/01 , BRI858/00 , BRI861/00 , BRI863/00 , BRI864/00 , BRI950/00 , BRI953/00 , BRI954/00 , BRI956/00 , BRI959/00 , SC1981/00 , SC1982/00 , SC1983/00 , SC1985/00 , SC1991/00 , SC1991/04 , SC1992/00 , SC1993/00 , SC1993/04 , SC1995/00 , SC1996/00 , SC1997/00 , SC1999/00 , SC2001/00 , SC2001/01 , SC2002/00 , SC2002/01 , SC2003/00 , SC2003/11 , SC2005/00 , SC2006/11 , SC2007/00 , SC2008/11 , SC2009/00 , TT3003/11 . mehr weniger

Nicht Ihr gesuchtes Produkt?

Wurde Ihre Frage beantwortet?

Wenn nicht, dann kontaktieren Sie uns.