Wie entkalke ich meinen

Saeco Kaffeevollautomaten?

Warum muss ich meinen Saeco Vollautomaten entkalken?

Kurz gesagt hat das Entkalken Ihrer Kaffeemaschine folgende Vorteile:

• Stellt die maximale Füllmenge pro Tasse sicher
• Stellt die richtige Kaffeetemperatur sicher
• Ihrer Kaffeemaschine ist leiser während des Brühens
• Verhindert Reparaturkosten aufgrund von Kalkschäden
• Stellt die perfekte Crema auf Ihrem Espresso sicher
• Stellt den perfekten Geschmack Ihres Kaffees sicher


Wählen Sie Ihre Saeco


Klicken Sie auf die Maschine für die Video-Entkalkungsanleitung (wenn vorhanden) oder auf den blauen Link ihrer Produktnummer für eine bebilderte Anleitung. Ihre Produktnummer finden sie auf der Rückseite oder in der Serviceklappe Ihres Vollautomaten.

 


Entkalken Sie Ihren Saeco Kaffeevollautomaten mit dem richtigen Entkalker

Herkömmliche Entkalker auf Mineralsäurebasis, beispielsweise Schwefel-, Salz-, Sulfamin oder Essigsäure (der Wirkstoff im Essig) können die Rohre und Schläuche Ihres Kaffeevollautomaten beschädigen oder nicht umfangreich entkalken. Daher sollten Sie nur den speziell entwickelten Saeco Entkalker nutzen, welcher jegliche Kalkablagerungen ohne Beschädigungen am Vollautomaten entfernt. Sollten Sie andere Entkalker, Chemikalien oder Haushaltsmittel zur Entkalkung nutzen, verfällt leider Ihre Produktgarantie.

Wie oft muss ich meine Saeco Kaffeemaschine entkalken?

Zur Bestimmung der Wasserhärte können Sie den Teststreifen zur Wasserhärte nutzen (im Lieferumfang Ihres Kaffeevollautomaten). Halten Sie diesen nur für eine Sekunde unter Ihr Leitungswasser und vergleichen Sie nach einer Minute mit der Tabelle wieviele Quadrate sich verfärbt haben. Dann stellen Sie die entsprechende Wasserhärtestufe im Optionsmenu Ihres Saeco Kaffeevollautomatens ein. Ihre Saeco erinnert Sie nun automatisch rechtzeitig wenn Entkalkung notwendig ist.