Zurück
×

WIE NENNT MAN DIESE BARTFORM?

Wenn Vielfalt die Würze des Lebens ist, bietet Dir ein Vollbart mehr als genug Geschmacksnuancen zum Ausprobieren. Je nachdem, wie Du ihn wachsen lässt und trimmst, kann Dein Vollbart sämtliche Formen annehmen: von klassisch bis wild. Riesige Bärte sind furchtlos. Mittlere und kleine sind verwegen und cool. Vorausgesetzt, Du kannst ausreichend Kinnpelz wachsen lassen, um damit zu experimentieren, und Du hast die richtigen Pflegewerkzeuge zu Hause, könnten folgende Style-Optionen etwas für Dich sein:

 

Kurzer Vollbart
Dies ist der traditionelle Weg, einen Vollbart zu tragen. Deine Koteletten, Dein Schnurrbart und Dein Bart ergeben zusammen das Sinnbild der Männlichkeit. Indem Du die oberen Wangenpartien und den Hals rasierst und anschließend den Rest trimmst, definierst Du die Form und hältst das Ganze in Schuss. Ein klassischer Bartlook.

 

Langbart

Das Accessoire für Rockstars und Vollzeit-Kreative– dieser Bart verdient es, mit einem selbstbewussten Blick getragen zu werden.Achte jedoch immer darauf, Deinen Langbart so zu stylen, dass Du ihn trägst und nicht umgekehrt.

 

Französische Gabel

Lust auf einen völlig anderen Look? Seit Käpt'n Jack Sparrow ist dieser Bart-Style wieder angesagt. Und falls Du Dich über den Namen wunderst: Französische Gabeln besaßen früher nur zwei Zacken. Wie Jack sicherlich wüsste.

 

Klassischer Spitzbart

Rund an den Seiten und eine perfekte Spitze am Bartende – dieser Style ist schwieriger zu erzielen als die meisten glauben. Er sieht jedoch vor allem in Kombination mit einer Kurzhaarfrisur hervorragend aus. Einfach etwas Pomade dazu und den Bart ordentlich formen, sodass Du immer gut gepflegt aussiehst.

 

Amish-Bart (Old Dutch)

Dieser Vollbart, der meist bei außergewöhnlich gebildeten Männern zu beobachten ist, wird eckig und ohne Schnurrbart getragen. Manchmal bleibt auch das obere Kinn haarlos. Dieser Style ist unter den Amish beliebt, die pennsylvanisches Niederländisch sprechen– übrigens ein deutscher Dialekt.

 

Klingonen-Bart

"Es ist ein Bart, Jim, aber nicht so, wie wir ihn kennen." Der Beweis, dass sich zu viel Star Trek verheerend auf Deine Entscheidungen in Sachen Gesichtsbehaarung auswirken kann.

 

Verdi-Bart

Einer der coolsten Styles heutzutage: dieser kurze Bart, der unten rund getragen wird, ist nach dem Komponisten benannt, der damit seine besten Opern verfasst hat. Du solltest Deinen Verdi mit leicht rasierten Wangen tragen, um einen interessanten Schnurrbart zur Schau zu stellen.

 

Weihnachtsmann-Bart

Ist der echt? Kann ich daran ziehen? Nicht, wenn Du zu Weihnachten Geschenke möchtest.