Zenition 70 Mobiler C-Bogen mit Flachdetektor

Zenition 70

Mobiler C-Bogen mit Flachdetektor

Ähnliche Produkte finden

Erleben Sie mit unseren Flachdetektor-Systemen der 4. Generation herausragende Klarheit und Flexibilität für ein großes Spektrum an Anwendungsfällen. Zenition – eine neue Serie von aufeinander abgestimmten C-Bögen, die eine bewährte Anwenderfreundlichkeit und zukunftssichere Funktionen bieten.

Eigenschaften
Mehr Leistungsfähigkeit im OP
Mehr Leistungsfähigkeit im OP

Mehr Leistungsfähigkeit im OP

Zeit ist bei der chirurgischen Bildgebung von zentraler Bedeutung. In einer Anwenderstudie¹ reduzierten die benutzerfreundlichen Bedienelemente und Navigationshilfen des Unify Workflow die Fehlkommunikation fast um die Hälfte, während die Funktion Position Memory die (Nach-) Positionierungszeit um 20% reduzierte.
Vereinfachung des Gerätemanagements und Optimierung der Gerätenutzung im OP
Vereinfachung des Gerätemanagements und Optimierung der Gerätenutzung im OP

Vereinfachung des Gerätemanagements und Optimierung der Gerätenutzung im OP

Die Nutzung aller Systeme der Zenition Serie gestaltet sich sowohl für neue als auch für erfahrene Anwender besonders einfach dank der benutzerfreundlichen Bedienelemente und der intuitiven Steuerung.
Senkung der Gesamtkosten
Senkung der Gesamtkosten

Senkung der Gesamtkosten

Die Windows® Plattform ermöglicht das Installieren von neuen Softwareoptionen und -upgrades zur Erweiterung der klinischen Anwendbarkeit Ihres Systems.
Einfachere Einrichtung eines neuen OPs
Einfachere Einrichtung eines neuen OPs

Einfachere Einrichtung eines neuen OPs

Alle mobilen C-Bögen der Zenition Serie lassen sich mit Hilfe fortschrittlicher Konnektivitäts- und Interoperabilitäts-Tools inklusive kabelloser Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung mit anderen OP-Systemen und der Krankenhaus-Infrastruktur einfach verbinden.
Patientenversorgung auf dem neuesten Stand der Technik
Patientenversorgung auf dem neuesten Stand der Technik

Patientenversorgung auf dem neuesten Stand der Technik

Die Windows® Plattform unterstützt neue Software-Optionen für noch mehr klinisch relevante Informationen durch Ihr System, während das Technology Maximizer Programm² einen kosteneffizienten Weg für das Management von Upgrades bietet. Windows® unterstützt zudem die Compliance mit den neuesten Sicherheitsstandards zum Schutz von Patientendaten und zum Verhindern von Angriffen durch Malware, welche die Bereitstellung von Dienstleistungen beeinträchtigen könnten.
Ausführen komplexer Verfahren
Ausführen komplexer Verfahren

Ausführen komplexer Verfahren

Die Zenition 70 Serie ist zur Unterstützung einer kontinuierlichen Bildverarbeitung mit der verbesserten Temperaturregelung durch SmartFilters ausgestattet, die längere und komplexe Eingriffe ermöglicht. Komplexe Strukturen mit hoher Gewebedichte lassen sich durch fortschrittliche Bildverarbeitungsalgorithmen und Strahlungsmanagementfunktionen mit außergewöhnlicher Klarheit und Strahlendosisregelung darstellen.
Auch für schwer zu untersuchende Patienten geeignet
Auch für schwer zu untersuchende Patienten geeignet

Auch für schwer zu untersuchende Patienten geeignet

Jeder Patient ist einzigartig und die Zenition 70 Serie hilft Ihnen, eine einzigartig spezifische Bildqualität bei effizienten Dosen zu erhalten, auch bei schwer zu untersuchenden Patienten. Die gepulste Durchleuchtung verbessert beispielsweise die Bildgebung bei dichtem Gewebe und komplexen Strukturen und unterstützt Sie beim Management der Strahlendosis, während unsere hochwertigen Bildverarbeitungstechnologien kleinste Einzelheiten und Anomalien bei unterschiedlichsten Patienten klar darstellen.
Weniger Ablenkung
Weniger Ablenkung

Weniger Ablenkung

Wenn Sie einen Stent durch komplizierte anatomische Strukturen manövrieren oder Pedikelschrauben für eine Spinalfusion einsetzen, ist vollste Konzentration und Teamarbeit gefragt. Um die Teamarbeit im OP zu verbessern, setzt die Zenition 70 Serie auf bewährte Technologie. So führen die Navigationshilfen des Unify Workflows laut einer Anwenderstudie zu reibungsloseren Interaktionen und weniger Abstimmungsfehlern bei chirurgischen Teams.(1) Und die Funktion Position Memory erleichtert die (Neu-) Positionierung maßgeblich.
Einfachere Bedienung für Anwender
Einfachere Bedienung für Anwender

Einfachere Bedienung für Anwender

Unify Workflow wurde zur Verbesserung der täglichen Arbeitsabläufe Ihres Klinikteams entwickelt, um die Komplexität und Frustrationen bei der chirurgischen Bildgebung sowohl für neue als auch erfahrene Anwender zu verringern. Anwender sind dank modernem Touchscreen, der wie bei standardmäßigen Tablets und Smartphones funktioniert, schnell mit der Nutzung von Zenition vertraut.
Leichte Bedienung durch einen Anwender
Leichte Bedienung durch einen Anwender

Leichte Bedienung durch einen Anwender

Das System lässt sich dank der leichten Gleitbewegungen des voll gewichtsausgeglichenen C-Bogens und der leichtgewichtigen mobilen Betrachtungsstation von einem einzelnen Anwender einfach bedienen, wodurch sich Personalkosten verringern lassen.
Optimierung des Gerätemanagements und der Gerätenutzung im OP
Optimierung des Gerätemanagements und der Gerätenutzung im OP

Optimierung des Gerätemanagements und der Gerätenutzung im OP

Die Windows® Plattform unterstützt erweiterte Servicefunktionen. Mit Philips Support Connect können Systemadministratoren jetzt beispielsweise viele Systemaufgaben selbst durchführen, wodurch Verzögerungen und kostspielige Servicetermine vermieden werden können. Die System- und WLAN-Einstellungen können einfach zu allen Zenition Systemen exportiert werden, wodurch sich Zeit sparen lässt.
Schneller Service und gemeinsame Nutzung
Schneller Service und gemeinsame Nutzung

Schneller Service und gemeinsame Nutzung

Über unsere Remote Support Optionen können wir uns sofort in Ihr System einloggen, um Sie bei einem Serviceproblem zu unterstützen. Auf diese Weise können zahlreiche Serviceprobleme ohne Technikerbesuch vor Ort gelöst und somit Zeit und Geld gespart werden. Das im System integrierte CAT-Tool dient zur Beschleunigung von Systemdiagnosen. Die drahtlose Konnektivitätsoption gestattet die Zusammenarbeit und das rasche Weiterleiten von Daten und Bildern im OP und im gesamten Krankenhaus und trägt somit zu mehr Effizienz in den klinischen Verfahren bei.
  • Ergebnisse stammen aus Benutzertests der unabhängigen Use-Lab GmbH vom November 2013. Die Tests wurden mit 30 klinischen Fachkräften aus den USA (15 Ärzte zusammen mit 15 Pflegekräften oder MTRAs) durchgeführt, die in einer simulierten OP-Umgebung simulierte Eingriffe vornahmen. Die Teilnehmer hatten weder Erfahrung mit C-Bögen von Philips noch jemals zuvor zusammengearbeitet.
  • Geeignete RightFit Serviceverträge mit Technology Maximizer sind verfügbar.
  • Die klinischen Aufnahmen stammen von Veradius Unity und geben nicht die endgültige Bildqualität der mobilen Zenition 70 C-Bogen-Systeme wieder.