Modalitätenübergreifende 3D-Modellierung

Innovative Technologie für die Patientenversorgung

Magic Glass

Anwendertraining

3D-Modelle spielen beim Unterrichten von Grundlagenmedizin und klinischer Medizin eine wichtige Rolle. Diese innovative, auf Simulation basierende Unterrichtsmethode kann eine neuartige Gelegenheit dazu schaffen, das Interesse an verschiedenen Feldern anzuregen, und zusätzliche Praxismethoden zur Verbesserung der Erfahrung von Klinikteams bereitstellen.

Modalitätenübergreifende 3D-Modellierung

Innovative Technologie für die Patientenversorgung

Magic Glass

Patientenaufklärung

3D-Modelle werden von Klinikteams dazu genutzt, das Verständnis der Anatomie und Pathologie bei Patienten und Familienangehörigen zu verbessern.

Das Erklären therapeutischer Ansätze und Verfahren durch Visualisierung kann dem Patienten mehr Zuversicht geben und zur Gesamterfahrung des Patienten beitragen. 

Modalitätenübergreifende 3D-Modellierung

Erstellen und exportieren Sie für den 3D-Druck optimierte 3D-Modelle

Magic Glass

3D Modeling stellt für Ärzte, die mithilfe der 3D-Segmentierungen (CT oder MR) von IntelliSpace Portal Anwendungen Modelle drucken möchten, einen optimierten Arbeitsablauf bereit. 3D Modeling bietet eine Reihe klinikorientierter Rendering- und Bearbeitungstools zum Optimieren eines Modells für den Druck, damit das Modell die tatsächliche Patientenanatomie wiedergibt.

  • Segmentieren Sie mehrere Anatomien und Komponententeile in einem einzigen Arbeitsablauf
  • Verbesserte Netzbibliotheken für sauberere druckfähige Dateien
  • Tools für optimierte 3D-Bearbeitung und optimiertes Gewebemanagement
  • Vorschau mehrerer Modelle
  • Funktion zur „Qualitätsprüfung“ des Modells anhand der zugrunde liegenden Bildgebung
  • Exportieren Sie für den Druck problemlos selbst in mehrere STLs
  • Speichern Sie Modelle für Kommunikation und Beschriftung als 3D-PDF-Dateien