Consulting

Strategieplanung im Gesundheitswesen

Unter­stützung bei der Ausarbeitung von Strategien zur Ver­besserung der Qualität und der Zu­gäng­lich­keit der medizinischen Ver­sorgung

Realisierung von Healthcare-Visionen für die Zukunft

Wir helfen Investoren im Gesundheitswesen, sich zusammen mit Versorgungsdienstleistern an einer Zukunftsvision für ihre Region auszurichten. Basierend auf Marktforschungsergebnissen zu den medizinischen Anforderungen der Bevölkerung und Kundendaten zur aktuellen und vergangenen Leistungsfähigkeit entwickeln wir Zukunftsszenarien und Versorgungspläne, um eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung zu ermöglichen.

Vorteile unserer Leistungen für Ihre Healthcare-Strategieentwicklung:

 

  • Iterativer und kollaborativer Ansatz, der den Konsens auf Führungsebene fördert und dauerhafte Unterstützung sichert
  • Forschungstechniken zur Ermittlung des medizinischen Versorgungsbedarfs
  • Datenanalyse- und Marktanalysekapazitäten für faktenbasierte Volumenprojektionen

Erfahren Sie mehr aus unserer Fallstudie für „Strategische Planung im Gesundheitswesen“

 

Weitere Informationen

Unser Ansatz für die Strategieentwicklung 
 

  • Visionsausrichtung
    In gemeinsames Workshops mit den Stakeholdern schaffen wir mithilfe unserer Co-Creation-Methode eine gemeinsame Vision und Strategie.

  • Marktforschung und -analyse zum Ermitteln von Wachstumspotentialen
    Wir kombinieren datenbasierte Erkenntnisse aus öffentlichen, erworbenen und freigegebenen Datenquellen mit den Daten, welche von lokalen Bevölkerungs- und Gesundheitsorganisationen erhoben wurden, um neue Potentiale für die zukünftige Gesundheitsversorgung und Wachstum zu erschließen.

  • Bestimmung und Planung benötigter Ressourcen
    Wir bieten Kalkulationen für klinische Schwerpunkte, einschließlich Volumen und Art der erforderlichen Ressourcen (Mitarbeiter, Geräte) sowie der physischen Standorte wie Zimmer, Betten, Operationssäle, Ambulanzbereiche und Behandlungsräume.

  • Ideen für Gestaltungskonzepte und Geschäftsszenarien
    Wir erstellen Konzeptentwürfe für Einrichtungen auf Grundlage der vorgelegten Patientenströme und erstellen die entsprechenden Geschäftsszenarien.

Wie wir den Prozess der Neugestaltung umsetzen

Eine Co-Creation-Methode als Inspiration für Zusammenarbeit und Innovation

Cocreate ist Philips’ kreative, iterative und multidisziplinäre Design Thinking-Methode, die es ermöglicht, komplexe Multi-Stakeholder-Herausforderungen anzugehen. Auf Grundlage des Prinzips der Zusammenarbeit werden in geleiteten Workshops Gedanken, Absichten und kreative Ideen vorangetrieben.

 

Ärzte, Patienten, das Management der Einrichtung und andere Interessengruppen werden zur aktiven Teilnahme eingeladen. Co-Creation ist ideal zum Angehen komplexer Herausforderungen im Gesundheitswesen, an denen eine Vielzahl von Interessengruppen beteiligt ist.

 

Discover: Tiefere Einblicke und gemeinsames Verständnis des Problemfelds erlangen, Kundensegmente anhand qualitativer und quantitativer Analysen beleuchten

Frame: Das Problemfeld eingrenzen und Chancen identifizieren

Ideate: Anhand verschiedener Kreativitätstechniken innovative Lösungswege erarbeiten und Ideenfindung unterstützen

Build: Ideen ‘sichtbar’ und mit potentiellen Kunden testbar machen, indem Verhaltensweisen und Interaktionen mit der Lösung simuliert werden

Hinter unserem einzigartigen Ansatz des Experience Flow Mappings steht eine strukturierte Methodik, welche Versorgungswege und klinische Abläufe sowie Problembereiche und Verbesserungsmöglichkeiten graphisch darstellt. Basis hierfür sind die Erkenntnisse der Teilnehmer. Dazu werden alle Datenpunkte und Erkenntnisse ausgebreitet, die wir zur Dokumentation des Versorgungswegs erhoben haben. Diese werden schließlich an den klinischen Arbeitsabläufen, verwendeten Technologien und Datenquellen ausgerichtet, um die wirksamsten Ansatzpunkte zur Verbesserung visuell zusammenzufassen.

 

Die Experience Flow Map fasst visuell den Patientenpfad, Problembereiche und die größten Verbesserungspotentiale zusammen. Diese Darstellungen haben in der Regel die Größe einer gesamten Wand in einem Besprechungsraum.

Hinter unserem einzigartigen Ansatz des Experience Flow Mappings steht eine strukturierte Methodik, welche Versorgungswege und klinische Abläufe sowie Problembereiche und Verbesserungsmöglichkeiten graphisch darstellt. Basis hierfür sind die Erkenntnisse der Teilnehmer. Dazu werden alle Datenpunkte und Erkenntnisse ausgebreitet, die wir zur Dokumentation des Versorgungswegs erhoben haben. Diese werden schließlich an den klinischen Arbeitsabläufen, verwendeten Technologien und Datenquellen ausgerichtet, um die wirksamsten Ansatzpunkte zur Verbesserung visuell zusammenzufassen.

 

Die Experience Flow Map fasst visuell den Patientenpfad, Problembereiche und die größten Verbesserungspotentiale zusammen. Diese Darstellungen haben in der Regel die Größe einer gesamten Wand in einem Besprechungsraum.

Hinter unserem einzigartigen Ansatz des Experience Flow Mappings steht eine strukturierte Methodik, welche Versorgungswege und klinische Abläufe sowie Problembereiche und Verbesserungsmöglichkeiten graphisch darstellt. Basis hierfür sind die Erkenntnisse der Teilnehmer. Dazu werden alle Datenpunkte und Erkenntnisse ausgebreitet, die wir zur Dokumentation des Versorgungswegs erhoben haben. Diese werden schließlich an den klinischen Arbeitsabläufen, verwendeten Technologien und Datenquellen ausgerichtet, um die wirksamsten Ansatzpunkte zur Verbesserung visuell zusammenzufassen.

 

Die Experience Flow Map fasst visuell den Patientenpfad, Problembereiche und die größten Verbesserungspotentiale zusammen. Diese Darstellungen haben in der Regel die Größe einer gesamten Wand in einem Besprechungsraum.

Klinische Fachkompetenz

Klinische Fachkompetenz

Unsere Klinikexperten bringen umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Krankenhäusern und Gesundheitssystemen mit, um klinische Wachstumsstrategien zu entwickeln und effiziente klinische Abläufe zu schaffen.

 

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Erstellung eines integrierten Versorgungskonzepts und der Erreichung ihrer Qualitätsziele. Unsere Berater helfen dabei, Menschen, Prozesse und Technologien bestmöglich aufeinander abzustimmen und somit eine qualitativ hochwertige und kosteneffektive Patientenversorgung über das gesamte Health Continuum hinweg zu leisten.

Datenanalyse

Wir sind der Überzeugung, dass jede Phase eines Beratungsprojekts datenbasiert erfolgen sollte. Ziel ist es, den quantitativen Nachweis für die Optimierung der Gerätenutzung zu erbringen. Folgendes bieten unsere Datenanalysten an:

Unsere Datenanalysen:
 

  • Erkennen von Lücken in Arbeitsabläufen und Kapazitäten und Vergleich der angestrebten mit den tatsächlichen Ergebnissen
  • Identifizierung und Qualifizierung von Verbesserungsmöglichkeiten
  • Trendanalysen zur Prognose der Patientennachfrage, des Ressourcenbedarfs etc.
  • Szenarien zur Simulation von Änderungsempfehlungen
  • Integrieren von Daten in Betriebsabläufe des Kunden


    HINWEIS: Die Daten in diesem Dokument dienen lediglich der Veranschaulichung und sind keine tatsächlichen Daten.

Hinter unserem einzigartigen Ansatz des Experience Flow Mappings steht eine strukturierte Methodik, welche Versorgungswege und klinische Abläufe sowie Problembereiche und Verbesserungsmöglichkeiten graphisch darstellt. Basis hierfür sind die Erkenntnisse der Teilnehmer. Dazu werden alle Datenpunkte und Erkenntnisse ausgebreitet, die wir zur Dokumentation des Versorgungswegs erhoben haben. Diese werden schließlich an den klinischen Arbeitsabläufen, verwendeten Technologien und Datenquellen ausgerichtet, um die wirksamsten Ansatzpunkte zur Verbesserung visuell zusammenzufassen.

 

Die Experience Flow Map fasst visuell den Patientenpfad, Problembereiche und die größten Verbesserungspotentiale zusammen. Diese Darstellungen haben in der Regel die Größe einer gesamten Wand in einem Besprechungsraum.

Hinter unserem einzigartigen Ansatz des Experience Flow Mappings steht eine strukturierte Methodik, welche Versorgungswege und klinische Abläufe sowie Problembereiche und Verbesserungsmöglichkeiten graphisch darstellt. Basis hierfür sind die Erkenntnisse der Teilnehmer. Dazu werden alle Datenpunkte und Erkenntnisse ausgebreitet, die wir zur Dokumentation des Versorgungswegs erhoben haben. Diese werden schließlich an den klinischen Arbeitsabläufen, verwendeten Technologien und Datenquellen ausgerichtet, um die wirksamsten Ansatzpunkte zur Verbesserung visuell zusammenzufassen.

 

Die Experience Flow Map fasst visuell den Patientenpfad, Problembereiche und die größten Verbesserungspotentiale zusammen. Diese Darstellungen haben in der Regel die Größe einer gesamten Wand in einem Besprechungsraum.

Hinter unserem einzigartigen Ansatz des Experience Flow Mappings steht eine strukturierte Methodik, welche Versorgungswege und klinische Abläufe sowie Problembereiche und Verbesserungsmöglichkeiten graphisch darstellt. Basis hierfür sind die Erkenntnisse der Teilnehmer. Dazu werden alle Datenpunkte und Erkenntnisse ausgebreitet, die wir zur Dokumentation des Versorgungswegs erhoben haben. Diese werden schließlich an den klinischen Arbeitsabläufen, verwendeten Technologien und Datenquellen ausgerichtet, um die wirksamsten Ansatzpunkte zur Verbesserung visuell zusammenzufassen.

 

Die Experience Flow Map fasst visuell den Patientenpfad, Problembereiche und die größten Verbesserungspotentiale zusammen. Diese Darstellungen haben in der Regel die Größe einer gesamten Wand in einem Besprechungsraum.

Wenden Sie sich an unser Team
 

Ähnliche Lösungen

 

Erfahren Sie mehr über unsere Beratungsleistungen im Gesundheitswesen

Aus den Ergebnissen von Fallstudien kann nicht auf Ergebnisse in anderen Fällen geschlossen werden. Die Ergebnisse in anderen Fällen können abweichen.