Interessante Vorträge und Diskussionsrunden mit Beiträgen von Philips

Dienstag, 21. Mai 2019, 14:00-15:30 Uhr

 

Thema:

Industrieperspektive und internationaler Blick

(Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation)

Das deutsche Gesundheitssystem zählt zu den leistungsfähigsten der Welt. Um dieses Niveau jedoch auch zukünftig halten zu können, braucht es ein Umdenken und innovative neue Wege der Kooperation zwischen Versorgern und Industrie. Derzeit gibt es in unserem Gesundheitssystem häufig Brüche in der Versorgung und im Informationsfluss. Diese Brüche entstehen zum einen an den Sektorengrenzen im Übergang von ambulanter zu stationärer Versorgung, zum anderen aber auch innerhalb der Abteilungen eines Krankenhauses. Bestreben von Modernisierung muss ein Wandel von der aktuellen episodischen und oft reaktiven Gesundheitsversorgung zu kontinuierlicheren und proaktiven Strukturen sein.

 

Sie hören den Vortrag von Peter Vullinghs in der Session:

Regulierung statt Modernisierung

Mittwoch, 22. Mai 2019, 14:30-16:00 Uhr

Thema:
Dashboards und digitale Tools für Personal und Management: Prozesse transparent machen und optimieren
(Deutscher Pflegekongress)

Wer seine Abläufe optimieren möchte, muss in der Lage sein, die eigene Leistungsfähigkeit zu messen. Nur so lassen sich Optimierungspotenziale identifizieren und Verbesserungen nachhalten. Genau diese Thematik adressieren Dashboards und digitale Tools für Personal und Management. So lassen sich zum Beispiel mit PerformanceBridge Prozesskennzahlen der bildgebenden Geräte erfassen und analysieren. Krankenhäuser bekommen damit einen guten Eindruck von Geräteauslastung und Prozessen rund um die bildgebende Diagnostik. Einen weiteren Mehrwert schafft zudem das Verständnis, wie Patienten durch die Notaufnahme in andere Abteilungen des Krankenhauses fließen oder wo sich mobiles Equipment in Echtzeit genau befindet. Diese Kennzahlen lassen sich mit PerformanceFlow erfassen und kontinuierlich optimieren. Das sind zwei spannende Beispiele, aus denen sich nicht nur Ansatzpunkte für eine Optimierung der Geräteausstattung, sondern auch der klinischen Prozesse ableiten.

 

Sie hören den Vortrag von Dr. Patrick Heiler in der Session:

Digitalisierung in der Pflege: Entlastung des Personals / Entscheidungsunterstützung für das obere Management

Mittwoch, 22. Mai 2019, 16:30-18:00 Uhr

Thema:
Strategie der Implementierung von künstlicher Intelligenz in die medizinischen Prozesse und die Vision eines „Digital Twins“
(Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation)

Künstliche Intelligenz gewinnt im Gesundheitswesen zunehmend an Bedeutung, denn sie kann betriebliche Effizienz steigern und die klinische Entscheidungsfindung unterstützen. Um ihre positiven Effekte auf eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung bestmöglich zu nutzen, ist allerdings mehr als nur Technologie erforderlich. Wesentlich für den Erfolg KI-gestützter Lösungen sind die Einbeziehung von Ärzten und medizinischem Fachpersonal sowie Informationen zum klinischen und betrieblichen Umfeld, in dem sie zur Anwendung kommen. Ein visionäres Ziel für die Anwendung KI-gestützter Modelle stellt das Konzept des „Digital Twins“ dar, mit dem Ziel, die Qualität und Genauigkeit in der medizinischen Versorgung erheblich zu verbessern.


Sie hören den Vortrag von Dr. Timo Paulus in der Session:

Digital geht’s besser: Technik unterstützt Experten

Donnerstag, 23. Mai 2019, 14:00-15:30 Uhr

Thema:
Digitales Fortbildungsmanagement per App
(Deutscher Pflegekongress)

In Anbetracht des akuten Fachkräftemangels im Gesundheitsbereich ist es essenziell, die Mitarbeiterzufriedenheit und –weiterbildung zu fördern. Attraktive und zeitgemäße Weiterbildungskonzepte sind ein wichtiger Bestandteil, um qualifiziertes Personal zu gewinnen und zu halten.

 

Icarus, das Weiterbildungskonzept, vermittelt mit digitalen Inhalten und interaktiven Präsenzveranstaltungen effizient Fachwissen für MTRAs in medizinischen und nichtmedizinischen Bereichen. Hiermit soll proaktiv der Bedarf nach kontinuierlicher Weiterbildung gedeckt werden. Außerdem soll die Plattform die MTRAs in ihrem Arbeitsalltag stärken und den akuten Fachkräftemangel im Gesundheitsbereich reduzieren.

 

Sie hören den Vortrag von Michael Heider in der Session:

Digitale Fort- und Weiterbildung