Events

Symposium Koronarphysiologie

28. - 29. November 2019
Hamburg

Neue Wege in der kardiovaskulären Versorgung

Von den Grundlagen bis hin zur aktuellen Datenlage, von der Theorie zur praktischen Anwendung. Interaktiv, lehrreich, kritisch und kompetent.

Das Ziel dieses Symposiums ist es, die neuesten Erkenntnisse zur Koronarphysiologie zu vermitteln. Dabei findet die aktuelle Datenlage besondere Berücksichtigung.

Dieses Symposium wendet sich sowohl an invasiv tätige Kardiologen, die bereits erfahren in der Anwendung koronarphysiologischer Methoden sind, als auch an Einsteiger in die Methodik.

Veranstaltungsort:
Hotel Nordport Plaza
Südportal 2
22848 Norderstedt

 

Datum:

28. / 29. November 2019
Do 12:00 – 19:00 Uhr
Fr 8:30 – 13:30 Uhr

Registrierung:
https://philips.kelcon-registrierung.de

 


Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich gerne an Ihren Philips Ansprechpartner oder an:

 

Michael König
Leader Clinical Application Specialists DACH
Philips IGT-Devices
Cell: +49(0) 170 2428653
Email: michael.koenig(at)philips.com


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Referentenübersicht

Prof. Dr. Constantin von zur Mühlen
Prof. Dr. Constantin von zur Mühlen
Freiburg
PD Dr. Heiner Pos

PD Dr. Heiner Post

Mülheim

Dr. Stefan Baumann

PD Dr. Stefan Baumann

Mannheim

Dr. Alexander Becker
Dr. Alexander Becker
Stuttgart
Dr. Bernadette Kotulla
Dr. Bernadette Kotulla
Koblenz
Dr. Rasha Al Lamee
Dr. Rasha Al Lamee
London, GB
Prof. Dr. Ralf Lehmann

Prof. Dr. Ralf Lehmann

Langen

  PD Dr. Peter Ong

PD Dr. Peter Ong

Stuttgart

Dr. Ramin Sotoudeh
Prof. Dr. Jan Piek
Amsterdam/NL
Prof. Dr. Tanja Rudolph
Prof. Dr. Tanja Rudolph
Bad Oyenhausen
Dr. Tim Schäufele

Dr. Tim Schäufele

Bern/CH

Dr. Ramin Sotoudeh
Dr. Ramin Sotoudeh
Koblenz

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 28.11.:

12:00 – 13:00
Registrierung
13:00 – 13:10
Begrüßung und Einführung
13:10 – 13:40

Coronary Physiology: historical background and future perspectives

J. Piek

13:40 – 14:10
Grundlagen zur Regulation des koronaren Flusses
H. Post
14:10 – 14:30
Physiologie vs. Morphologie
W. Bojara
14:30 – 14:45
Was kann ich messen? Fluss vs. Druck
H. Post
14:45 – 15:00
Live in a Box: ComboMap
T. Schäufele/P. Ong
15:15 – 15:45
Kaffeepause
15:45 – 16:00
Konzept der FFR und iFR
T. Rudolph
16:00 – 16:20
Wissenschaftliche Datenlage
C. v. z. Mühlen
16:20 – 17:15
Live-Case aus Stuttgart
A. Becker
17:15 – 17:30
Korrekte Durchführung der FFR/iFR
S. Baumann
17:30 – 17:45
Pitfalls (technische/Anwender)
R. Lehmann
17:45 – 18:15
Pause
18:15 – 18:45
Fallbeispiele: grenzwertige Befunde
Alle Referenten
18:45 – 19:00
Schlusswort Tag 1
H. Post/C. v. z. Mühlen
20:00 – 22:00

Arbeitsessen

Alle

Freitag, 29.11.:

08:30 – 08:40
Begrüßung und Wrap-up Vortag
C. v. z. Mühlen/H. Post
08:40 – 09:20
Wann FFR und wann iFR? Diskordanz: was nun?
W. Bojara
09:20 – 09:35
Diastolische Indizes, Ruhedruckindizes
H. Post
09:35 – 09:50
Serielle Stenosen und diffuse Veränderungen
C. v. z. Mühlen
09:50 – 10:00
Koregistrierung und koronares Mapping
W. Bojara
10:00 – 10:45
Live-Case aus Koblenz
B. Kotulla / R. Sotoudeh
10:45 – 11:15
Kaffeepause
11:15 – 11:40
Koronarphysiologie im ACS
R. Lehmann
11:40 – 12:05
Limitationen und Graubereiche koronarphysiologischer
Messungen (Fallbeispiele)     
Alle
12:05 – 12:25
Nichtinvasive koronarphysiologische Messungen
S. Baumann
12:25 – 12:45
Cutt-Off (Diskussion und Fallbeispiele)
W. Bojara
12:45 – 13:00
Studienausblick
T. Rudolph
13:00 – 13:20
ORBITA & ORBITA 2
R. Al-Lamee
13:20 – 13:30
Zusammenfassung und Verabschiedung
H. Post/C. v. z. Mühlen

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung.