Die Norm IEC 62494-1 „Dosisindikator digitaler Röntgenbildsysteme“ vermittelt eine einheitliche Vorgehensweise zur Generierung eines Wertes für den Dosisindikator. Dies erfordert vom Benutzer die Eingabe eines Zielwertes für den Dosisindikator, wodurch eine für die Untersuchung und Diagnose angemessene Rauschunterdrückung bestimmt werden kann. Der angezeigte Wert für den Abweichungsindikator gibt dem Anwender Feedback zur Methode und Bildqualität, basierend auf dem Signal-Rausch-Verhältnis. Diese Werte stellen ein wichtiges Feedback für optimale Bilder bei niedriger Dosis dar, wobei der Dosis- und Abweichungsindikator nicht der direkten Patientendosis entsprechen.
 

„Erwarteter Wert des Dosisindikators bei sachgemäßer Belichtung des Bildempfängers“*

„Kann von der Art des Detektors, der Art der Untersuchung, der diagnostischen Fragestellung abhängen…“*

*Quelle: IEC 62492-1 (International Electrotechnical Commission)