Philips stellt ganzheitliches Versorgungskonzept für entwicklungsfördernde Pflege Früh- und Neugeborener vor


Philips stellt ganzheitliches Versorgungskonzept für entwicklungsfördernde Pflege Früh- und Neugeborener vor

Mai 25, 2011

Mannheim, Deutschland: Philips gab heute bekannt, dass das Unternehmen in Deutschland eine vollständige Produktreihe für die perinatale Pflege auf den Markt bringen wird. Die Produktreihe ist für die entwicklungsfördernde Pflege früh- und neugeborener Kinder, sowohl für die Bereiche der Geburtshilfe, als auch für Intensivstationen entwickelt worden. Diese neuen Lösungen gehören zur Produktlinie „Mother and Child Care“ von Philips. Sie bietet Müttern von den ersten Tagen der Schwangerschaft und Kindern bis hin ins Kleinkindalter wertvolle Unterstützungen für zu Hause und während des Klinikaufenthaltes.

 

Zu den ab sofort in Deutschland erhältlichen Produkten, zählt auch der Atom-Philips
„Dual Incu i“, eine Kombination aus Inkubator und Reanimationseinheit. Der „Dual Incu i“ bietet umfassende Möglichkeiten zur Behandlung von Neugeborenen, wodurch die innerklinische Verlegung in eine andere Abteilung häufig nicht mehr notwendig ist. Auf diese Weise bleiben dem Kind die Belastungen und Risiken eines Transports oder eines Umlagerns erspart. Durch spezielle Lüfter und Motoren an den Systemen ist der Geräuschpegel besonders niedrig. Stressauslösende Faktoren und Negativerfahrungen für das Neugeborene werden so auf ein Minimum reduziert. Ebenfalls in Deutschland erhältlich sind der Atom-Philips „Incu i Inkubator“, sowie der Atom-Philips „InfaWarmer i“, eine offene Pflege- und Reanimationseinheit.
„Unsere neuen Inkubatoren-Lösungen zur Thermoregulierung unterstützen die entwicklungsfördernde Pflege, indem sie eine optimale Umgebung für das neu- beziehungsweise frühgeborene Kind schaffen. Außerdem bieten sie spezielle Funktionen, die helfen, die Arbeitsabläufe für das klinische Personal zu verbessern, die sich um die Kleinsten kümmern“, so David Russell, Vice President und General Manager von „Mother and Child Care“ für Philips Healthcare.

 

Auf der letztjährigen Medica in Düsseldorf hatte Philips bereits die strategische Allianz mit der Atom Medical Corporation bekannt gegeben, einem der wichtigsten Hersteller von Medizintechnik für Früh- und Neugeborene. Das Unternehmen vertreibt in Deutschland bereits seit einigen Jahren seine Inkubatoren. Dank der Kooperation zwischen Philips und Atom kann Philips seitdem ein breites Portfolio anbieten, darunter Inkubatoren und Reanimationseinheiten, Produkte und Lösungen für die Überwachung des ungeborenen Kindes und der schwangeren Mutter. Dazu gehören Ultraschallgeräte, neonatale Patientenüberwachung, Apnoe-Überwachung für zu Hause, Geräte für die Neugeborenen-Diagnostik und -Therapie, Atemunterstützung, klinische Informationssysteme, therapeutische Unterstützung, Ernährungs- und Stillhilfen sowie die klinische Fortbildung für das medizinische Personal.

Atom-Philips Dual Incu i

Atom-Philips InfaWarmer i

Weitere Informationen nur für Journalisten

Annette Halstrick

Philips Healthcare
Pressereferentin
Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

 

Tel: +49 (0)40 2899 2196

Fax: +49 (0)40 289972196

Email: Annette.Halstrick@philips.com

.

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips – im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" – Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 100 Ländern weltweit etwa 117.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 22,3 Milliarden Euro im Jahr 2010 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten. Philips erzielte 2009 in Deutschland einen Umsatz von knapp 3,4 Milliarden Euro und beschäftigt hier 6.900 Mitarbeiter. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de


Weitere Informationen für Konsumenten und Händler:

Wir bitten um Verständnis, dass der genannte Kontakt exklusiv unseren Medienpartnern zur Verfügung steht. Endkonsumenten und Händler erhalten Informationen über unser Support Center.
.