Lichtanwendungszentrum für Innenbeleuchtung


Wo Licht zum Erlebnis wird

Oktober 11, 2010

Wenn der Tag geht, hat künstliches Licht in vieler Hinsicht eine elementare Bedeutung für unser Leben. Licht ist die Voraussetzung um sehen und erkennen zu können, aber auch ein Medium zur Gestaltung. Wie wir Dinge sehen und unsere Umwelt wahrnehmen, hängt im Wesentlichen vom Licht sowie der Art der Beleuchtung ab. Fotos oder Videofilme sind allerdings keine geeigneten Mittel, um das Phänomen „Licht“ vorzuführen. Um Lichtanwendern einen Eindruck von den vielen unterschiedlichen Lampen und Beleuchtungsvarianten zu vermitteln, hat Philips Lighting das Lighting Application Center (LAC) im niederländischen Eindhoven eingerichtet. Es wurde 1991 eröffnet und ist in seiner Art einzigartig in der Welt.

 

Etwa 80 Prozent aller Informationen erreichen uns über unsere Augen. Ohne Licht würden wir jedoch nichts sehen und erkennen. Was aber ist Licht, wie wirkt es und wie können wir es künstlich erzeugen, um es überall und immer verfügbar zu haben? Antworten auf diese sowie auf viele andere Fragen gibt das LAC mit unterschiedlichen Präsentationen und bezieht dabei neben wissenschaftlichen sowohl psychologische als auch mehr und mehr emotionale Grundlagen ein. Denn inzwischen hat sich künstliches Licht zu einer globalen Sprache gewandelt, die gelöst von Gegenständen inszeniert und Botschaften vermittelt.

 

Bereits beim Betreten des Gebäudes gewinnt der Besucher in der tageslichtdurchfluteten Lobby einen ersten Eindruck vom Zusammenspiel des Tageslichts mit künstlichem Licht in räumlicher Umgebung. Eine Multimediaschau im Lichttheater eröffnet dann den Reigen der Vorführungen und rückt das Licht endgültig ins Bewusstsein des Betrachters. Nach einer Einführung in die verschiedenen Verfahren der Lichterzeugung, unterschiedlichen Lampenarten und deren Farbwirkungen erfährt der Besucher grundlegendes zu optischen Besonderheiten des Lichts. Im Mittelpunkt stehen die vielfältigen Möglichkeiten, Räume mit Licht visuell zu formen und zu verändern.

 

Das vermittelte theoretische Wissen lässt sich dann anhand praxisnaher Anwendungsbeispiele in unterschiedlichen Demonstrationsstationen eindrucksvoll nachvollziehen. Gezeigt werden unter anderem Anwendungen aus Industrie, Büro, Hotellerie sowie Verkaufsraumbeleuchtung. Die Lichtfarben und Farbwiedergabeeigenschaften unterschiedlicher Lichtquellen lassen sich detailliert im Lampenraum zeigen. Innovationen und Technik für die Beleuchtungslösungen von morgen runden das Besichtigungsprogramm im ab.

 

Geplant und verwirklicht wurde das LAC von einem Spezialisten-Team des unternehmensinternen Licht-Design- und -Anwendungszentrums LiDAC (Lighting Design and Application Center). Die Mitarbeiter des LiDAC sind für die Planung und Realisierung von Beleuchtungsprojekten in allen Teilen der Welt verantwortlich und sind deshalb auch die idealen Gesprächspartner für die weit über 10.000 Besucher, die jährlich aus aller Welt das LAC besuchen. Eine fünfköpfige Mannschaft für Öffentlichkeitsarbeit führt die Gäste in den fünf wichtigsten europäischen Sprachen durch das Lichtzentrum. Die neue Multimediaschau im Lichttheater lässt sich zudem auch in chinesischer, japanischer oder türkischer Sprache vorführen.

 

Es sind Architekten, Planer, Lichtberater und Elektroinstallateure, Vertreter von Instituten, Behörden und Schulen sowie Elektrogroß- und –einzelhändler, die sich im LAC unter anderem über Energie sparende und effiziente Beleuchtung, Licht am Arbeitsplatz oder über Verkaufsförderung mit Licht informieren möchten. Die Präsentationen werden dem Zeitgeist sowie der aktuellen Entwicklung ständig angepasst und die Technik auf dem jüngsten Stand gehalten. Dass sich alle Parameter auf die speziellen Wünsche der Kunden einstellen lassen, so dass diese ihre Beleuchtungslösung wirklichkeitsnah erlebt und begutachten kann, ist ebenso einzigartig wie das LAC selber.

 

Die Welt der Beleuchtung wandelt sich ständig. Die Forderungen der Kunden bestimmen den Innovationstakt bei Lichtprodukten sowie Beleuchtungssystemen und setzen die Trends. Das erfordert ständige Forschung und Entwicklungsarbeit sowie die intensive Kommunikation mit den Lichtanwendern. Es ist das Hauptziel des weltweit führenden Lichtanbieters, den Kundenwünschen stets einen Schritt voraus zu sein. Nicht zuletzt deshalb ist Philips Lighting bereits seit über 100 Jahren ein Begriff auf dem Gebiet der Beleuchtungstechnik. Das LAC in Eindhoven untermauert den hohen Anspruch, des Unternehmens an sich und seine innovative Kraft, zum Dienst an den Kunden, um Lichtlösungen zu schaffen, die das Leben der Menschen verbessern für eine lebenswerte Zukunft im Licht.

 

Lighting Application Center

Hotel Du Lac - Eingang

Hotel Du Lac - Innen

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Bernd Glaser

Unternehmenskommunikation
Lighting
Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

 

Tel: +49 (0)40 2899 2263

Fax: +49 (0)40 2899 2786

Email: Bernd.Glaser@philips.com

.

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips – im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" – Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 60 Ländern weltweit etwa 116.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 23 Milliarden Euro im Jahr 2009 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Flat-TVs, Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten. Philips erzielte 2009 in Deutschland einen Umsatz von knapp 3,4 Milliarden Euro und beschäftigt hier 6.900 Mitarbeiter.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.de 


Weitere Informationen für Konsumenten und Händler:

Wir bitten um Verständnis, dass der genannte Kontakt exklusiv unseren Medienpartnern zur Verfügung steht. Endkonsumenten und Händler erhalten Informationen über unser Support Center.
.