Energie sparende Lampen ohne Quecksilber sind bereits auf dem Markt


Energie sparende Lampen ohne Quecksilber sind bereits auf dem Markt

Dezember 2, 2010

Die aktuell wieder aufgeflammte Diskussion über das in Energiesparlampen enthaltene Quecksilber hat vielfach für akute Verunsicherung geführt. Dabei ist das Thema beileibe nicht neu. Energiesparlampen sind seit rund 30 Jahren auf dem Markt und ihr technisches Vorbild, die Leuchtstoffröhre, schon seit rund 70 Jahren. Grundsätzlich enthalten diese Lampenarten schon immer geringe Mengen Quecksilber. Aus einem simplen technischen Grund: Ohne Quecksilber würden sie kein Licht erzeugen.

 

Doch auch die Tatsache, dass Energiesparlampen bis zu 0,005 Gramm Quecksilber enthalten können, sollte Verbraucher grundsätzlich nicht beunruhigen. Das Flüssigmetall ist in einem Glaskolben gebunden und tritt daraus unter normalen Umständen auch nicht aus. Erst wenn die Lampe durch Gewalteinwirkung von außen zerbrochen wird, gelangt Quecksilber nach draußen. Kurzzeitig können dann laut einer aktuellen Untersuchung des Bundesumweltamtes Raumluftwerte entstehen, die über den Werten liegen, die dauerhaft in Innenräumen toleriert werden können. Werden aber die Lampenreste entfernt und der Raum gelüftet, ist innerhalb weniger Minuten ein unbedenkliches Niveau erreicht.

 

Ob und in welcher Menge Lampen Quecksilber enthalten, können Verbraucher spätestens seit dem 1. September 2010 direkt auf der Lampenverpackung erkennen. Neben anderen Eigenschaften wie Helligkeit, Stromverbrauch, Dimmbarkeit oder Zeit bis zum Erreichen der Helligkeit, ist dort auch angegeben, ob und gegebenenfalls wie viel Quecksilber eine Lampe enthält.

 

Für Verbraucher, die bei der Beleuchtung Energie sparen wollen und grundsätzlich auf quecksilberhaltige Lampen verzichten wollen, stehen inzwischen leistungsstarke Alternativen auf LED-Basis zur Verfügung. Die Philips MyAmbiance 12Watt hat beispielsweise nur zwölf Watt Stromverbrauch, kann aber von ihrer Helligkeit her eine klassische 60-Watt-Glühlampe ersetzen. Sie ist völlig frei von Quecksilber, kann gedimmt werden und erzeugt sofort die volle Helligkeit von 806 Lumen. Mit einer Lebensdauer von 25.000 Stunden liegt ihre Lebensdauer zwei- bis dreimal so hoch wie bei Energiesparlampen und sogar 25 Mal höher als bei Glühlampen. Durch diese lange Lebensdauer – verbunden mit der erzielten Stromeinsparung – rechnen sich dann auch die im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln höheren Anschaffungskosten der Lampe.

LED-Lampe MyAmbiance 12Watt

Spart 80 Prozent Energie und ist frei von Quecksilber: Die LED-Lampe MyAmbiance 12Watt.

Lampenverpackung

Seit dem 1. September 2010 sind auf Lampenverpackungen eine Vielzahl von Eigenschaften angegeben. Ob und in welcher Menge eine Lampe Quecksilber enthält, ist so auf den ersten Blick erkennbar. 

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Klaus Petri

Unternehmenskommunikation
Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

 

Tel: +49 (0)40 2899 2195

Fax: +49 (0)40 2899 2971

Email: Klaus.Petri@philips.com

.

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips – im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" – Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 60 Ländern weltweit etwa 118.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 23 Milliarden Euro im Jahr 2009 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Flat-TVs, Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten. Philips erzielte 2009 in Deutschland einen Umsatz von knapp 3,4 Milliarden Euro und beschäftigt hier 6.900 Mitarbeiter.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.de 


Weitere Informationen für Konsumenten und Händler:

Wir bitten um Verständnis, dass der genannte Kontakt exklusiv unseren Medienpartnern zur Verfügung steht. Endkonsumenten und Händler erhalten Informationen über unser Support Center.
.