Nachrichten

07. November 2019

Philips NightBalance: Neue Therapieoption bei positionsabhängiger obstruktiver Schlafapnoe

HamburgRoyal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA) stellt auf der 27. Jahrestagung der
Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) e. V.
ein neues Gerät für die Behandlung der positionsabhängigen obstruktiven Schlafapnoe (OSA) vor. NightBalance ist ein klinisch validiertes Medizinprodukt, das respiratorische Ereignisse durch eine Verhinderung der Rückenlage reduzieren und die Lebensqualität der Patienten verbessern kann.

 

Der Zusammenhang zwischen nächtlichen Atmungsstörungen und Schlafstellung ist unbestritten. Zwischen 36 und 47 Prozent der Menschen mit obstruktiver Schlafapnoe leiden an einer positionsabhängigen Form der Erkrankung.1 Diese ist dadurch definiert, dass der Apnoe-Hypopnoe-Index (AHI) in Rückenlage mehr als doppelt so hoch ist als in anderen Positionen. Vor allem bei Patienten, die ausschließlich in Rückenlage Atmungsstörungen aufweisen bzw. bei denen in anderen Körperpositionen ein nicht-therapiebedürftiger AHI vorliegt, hat eine Verhinderung der Rückenlage laut Leitlinie grundsätzlich therapeutisches Potenzial.2

Mit sanften Vibrationen zu erholsamem Schlaf

„Philips NightBalance ist eine komfortable Alternative für Patienten mit leicht- bis mittelgradiger lageabhängiger OSA, die unter der bisherigen Therapie keine ausreichende Verbesserung der Symptomatik erreichen oder andere Verfahren ablehnen“, erklärt Tim Störtebek vom Bereich Sleep & Respiratory Care bei Philips. NightBalance korrigiert die Schlafstellung mit Hilfe von Vibrationen – völlig geräuschlos und ohne die Nachtruhe zu beinträchtigen. Das kleine Gerät wird in einem weichen, verstellbaren Gurt um die Brust getragen. Es überwacht kontinuierlich die Körperlage und erzeugt bei Einnahme der Rückenposition automatisch sanfte Vibrationen, die den Anwender dazu veranlassen, sich auf die Seite zu drehen. Intelligente Algorithmen passen Vibrationsmuster und -intensität individuell an den Patienten an. Für den Informationsaustauch und die einfache Überwachung des Therapieverlaufs bietet NightBalance drahtlose Konnektivität. Über eine App und ein Portal haben Arzt und Patient jederzeit Zugriff auf die erfassten Daten.

Studie zeigt vergleichbare Effektivität von Positionstherapie und APAP

Eine kürzlich im Journal of Clinical Sleep Medicine veröffentlichte randomisierte multizentrische Studie3 zeigte, dass die Behandlung mit NightBalance der APAP-Therapie bei Patienten mit exklusiver positionsabhängiger OSA in Bezug auf die Wirksamkeit nicht unterlegen ist. In der Schlafpositionstherapie-Gruppe konnte zudem eine höhere Adhärenz festgestellt werden. Die Teilnehmer empfanden NightBalance als komfortabler und anwenderfreundlicher.

 

Philips NightBalance ist als verschreibungspflichtiges Selbstzahlerprodukt im Fachhandel erhältlich.

 

Informationen zu Identität und Anschrift der Fachhandelspartner von Philips: Store Locator

 

Weitere Informationen: www.philips.de/nightbalance

1 Heinzer, R. et al.: Prevalence and Characteristics of Positional Sleep Apnea in the HypnoLaus Population-based cohort, Sleep Medicine 2018; 48:157-162

2 S3-Leitlinie Nicht erholsamer Schlaf/Schlafstörungen der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM), Kapitel 5.20 Nicht-CPAP-Verfahren bei obstruktiver Schlafapnoe.

3 Berry RB et. al.: NightBalance Sleep Position Treatment Device Versus Auto-Adjusting Positive Airway Pressure for Treatment of Positional Obstructive Sleep Apnea. J Clin Sleep Med. 2019 Jul 15;15(7):947-956.

Themen

Kontaktdaten

Kerstin Zimmermann

PR Manager Health Systems

Tel.: +49 171 8180 186

Medienmaterial

Philips NightBalance ist eine komfortable, maskenfreie Alternative für Patienten mit leicht- bis mittelgradiger positionsabhängiger OSA.

Downloads