Lesezeit: 10 Minuten

März 2021

Brustwarzenveränderungen während der Milchabgabe

Brustwarzenveränderungen während der Milchabgabe

Für Hebammen ist es nicht überraschend, dass Brüste und Brustwarzen alle möglichen Formen und Größen haben. Dies wird aber nicht immer von Müttern bedacht, die zum ersten Mal eine Milchpumpe verwenden.

 

Die Mutter könnte unterschätzen, wie wichtig die Wahl der richtigen Brusthaubengröße bei den meisten Milchpumpen ist. Oder dass Brüste während des Stillens ihre Form verändern können, so dass für den passenden Sitz immer wieder nachjustiert werden muss. Andernfalls riskiert die Mutter Reizungen, Wundsein oder andere Komplikationen.

Untersuchung der Daten


Ein schlechter Sitz der Brusthaube kann Brusttrauma verursachen.1 Um mehr über die Formen und Größen von Brustwarzen während der Laktation zu erfahren, hat Philips Avent vorhandene relevante Daten, u.a. Literatur und Videos über die Brüste der Frau bei der Milchabgabe, untersucht.2–4 Das Ziel war die Entwicklung einer Brusthaube, die zu so vielen Größen und Formen wie möglich passt, damit Mütter für den richtigen Sitz nicht ihre Brustwarzen messen oder die Brusthaube wechseln müssen.

 

Unsere Untersuchung der Unterschiede bei Brustwarzenformen und -größen zwischen Ländern und Kontinenten ergab, dass eine Wahrscheinlichkeit von gerade einmal 00,02% besteht, dass der Durchmesser von Brustwarzen größer als 30 mm ist. Ausgehend von der Richtigkeit der Daten haben 99,98% der Brustwarzen einen Durchmesser von 30 mm oder weniger.

Nur 00,02% der Brustwarzen sind größer als 30 mm
Normalverteilung der Brustwarzengrößen

Beobachtungen der Brustwarzenausdehnung


Da sich Brustwarzen während der Milchabgabe bekanntermaßen wesentlich verlängern, wurden während des Stillens und Abpumpens Videos aufgenommen. Dabei konnten klare Informationen über das Ausmaß der Verlängerung der Brustwarzen im ausgedehnten Zustand (±2 mm) gewonnen werden.

 

Unsere Erkenntnisse? Im Durchschnitt verlängern sich Brustwarzen um das Neunfache im Vergleich zum Anfangsvolumen. Beim Anlegen eines Vakuums erfolgte der größte Teil der Verlängerung innerhalb der ersten Minute der Milchabgabe. Die Verlängerung während der letzten Minuten des Abpumpens war relativ gering. Die Form der Ausdehnung hing hauptsächlich von der Dehnbarkeit des Gewebes und nicht von der Größe der Brustwarze vor der Milchabgabe ab.

Beobachtungsstudie: Zunahme des Volumens um mehr als das Neunfache
Beobachtungen der Brustwarzenausdehnung

Die Bedeutung des Kollabierens


Durch genauere Beobachtung der Brustwarzengröße und der Ausdehnungsdaten gelang es den Entwicklern von Philips Avent, eine neue „Kollabiertechnologie“ zu konzipieren. Sie stellten fest, wie, wann und in welchem Umfang die Brusthaube in Richtung der Brustwarze kollabiert. Eine optimale Bruststimulation während der Milchabgabe wird durch Anlegen eines Vakuums in Verbindung mit Massage erreicht, was den Milchspendereflex unterstützt.

 

Die weitere Forschung ergab, dass eine hinreichende Berührung selbst der kleinsten Brustwarzen zu einer besseren Stimulation durch die neue Milchpumpen-Brusthaube und zu einer effektiveren Milchabgabe führt.

Die Kollabiertechnologie passt zu 99,98% der Brustwarzengrößen und erhöht die Stimulation
Die Bedeutung des Kollabierens

Nie wieder die richtige Größe der Brusthaube finden müssen


Eine gut sitzende Brusthaube trägt zur Vermeidung von Schmerzen und medizinischen Komplikationen bei. Die Brustwarze sollte mittig liegen, ohne dass Reibkräfte (durch einen zu großen oder zu kleinem Schild) auf die Brustwarze einwirken. Diese Erkenntnis hat zur Entwicklung der neuesten Milchpumpen von Philips Avent geführt.

 

Die neue innovative Brusthaube massiert nicht nur die Brust wie ein Baby, sondern berücksichtigt auch die Größe, Ausdehnung und Form der Brustwarze. Das Ergebnis ist eine neuartige Milchpumpe mit einer einteiligen Brusthaube aus flexiblem Silikon, die dehnbar ist und sich an die Brustwarzengröße und -form der Mutter anpasst – und mit einem Durchmesser von bis zu 30 mm für 99,88% der Brustwarzen geeignet ist.

Artikel teilen:
1
Wählen Sie Ihren Interessenbereich aus
2
Kontaktdetails

Lassen Sie uns in Kontakt treten!

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

1
2
Kontaktdetails

Sie gehören nicht zum medizinischen Fachpersonal?

Literatur

  1. https://abm.memberclicks.net/assets/DOCUMENTS/PROTOCOLS/26-persistent-pain-protocol-english.pdf
  2. Basierend auf: Mangel et al. Breastfeeding Medicine, 26. April 2019, (109 Probanden, Israel);
  3. Ziemer et al. Journal of Obstetric, Gynecologic & Neonatal Nursing, Mai 1993, (20 weiße Probanden, USA);
  4. Ramsay et al. 2005, (28 Probanden, Australien).