Lesezeit: 10 Minuten

März 2021

Qualität und Nutzung von Schwangerschafts-Apps

Nutzung mobiler Apps auf Reisen

Mit mehr als 1.000 online erhältlichen Schwangerschafts-Apps haben Eltern neue Möglichkeiten, sich über Schwangerschaft und Babyentwicklung zu informieren. Allein in Deutschland, wo im Jahr 2020 778.000 Kinder geboren wurden, haben mehr als 600.600 Menschen die Schwangerschafts-App Schwangerschaft+ heruntergeladen.

 

Solche Apps bieten Informationen, die normalerweise von Hebammen und anderem medizinischem Fachpersonal an Mütter weitergegeben werden. Mit den Apps könnten Hebammen also Zeit sparen. Während die Anzahl der schwangerschaftsbezogenen Apps zunimmt, gibt es Bedenken bezüglich der Glaubwürdigkeit und Qualität der Informationen, die von diesen Apps bereitgestellt werden.

Bewertungen nach MARS


Auf der Suche nach Antworten haben Forscher vom Klinikum und Department of Public Health and Primary Care der Universität Gent eine Pilotstudie1 durchgeführt, um Apps und deren Verwendung während der Schwangerschaft wissenschaftlich zu beurteilen. Auch wurde beabsichtigt, die Mobile App Rating Scale (MARS) für Fachkräfte und Benutzer (uMARS) zu übersetzen, anzupassen und zu validieren.

 

MARS ist ein Instrument zur Bewertung von mobilen Gesundheits-Apps hinsichtlich ihrer Nutzereinbindung, Funktionalität, Ästhetik, Informationsqualität und subjektiven Qualität.

 

Die Forscher untersuchten 20 der am häufigsten heruntergeladenen Apps zum Thema Schwangerschaft, die in Google Play kostenlos zur Auswahl stehen, und bewerteten sie anhand von MARS. Dann baten sie 311 Benutzerinnen, einen Fragebogen zu den fünf beliebtesten Apps auszufüllen.

 

Schwangerschaft+ war die App, die am häufigsten von den Studienteilnehmerinnen heruntergeladen wurde. Nach der mit MARS durchgeführten Bewertung der Apps erhielt Schwangerschaft+ die höchste Gesamtpunktzahl (4,38 von 5). Die höchste Punktzahl erhielt die App in den Kategorien Ästhetik, subjektive Qualität und Funktionalität und belegte gemeinsam mit einer anderen App den dritten Platz in den Kategorien Nutzereinbindung und Informationsqualität.

Tabelle 1. Übersicht der MARS-Punktzahlen für die bewerteten Schwangerschafts-Apps
Übersicht der MARS-Punktzahlen für die bewerteten Schwangerschafts-Apps

Wen konsultieren Mütter?


Es war aufschlussreich zu sehen, aus welchen Quellen sich Frauen Informationen beschaffen. Gynäkologen wurden am häufigsten konsultiert (86,17%), gefolgt von Websites und dem Internet (85,85%), Apps (74,92%), Freundinnen (62,38%) und Hebammen (59,16%).

 

Diese Werte ändern sich jedoch, wenn Frauen mit höherer Bildung mit weniger gebildeten Frauen verglichen werden. Die letztere Gruppe tendiert dazu, öfter bei Freundinnen und der Familie Rat einzuholen, eher Elternkurse zu besuchen und sich häufiger online über Unwohlsein und Schmerzen zu informieren.

Benutzerfreundlichkeit und Zeitnähe


Die meisten Frauen suchten mithilfe von Apps nach der Entwicklung von Babys und Kleinkindern (88,45%), gefolgt von Unwohlsein oder Schmerzen während der Schwangerschaft (80,71%) und Gesundheit während der Schwangerschaft (79,74%). Stillen kam auf 56,59%.

 

Benutzerfreundlichkeit und Zeitnähe ist ein weiterer wichtiger Aspekt der Nutzung einer App. Nach Aussagen der Teilnehmerinnen war der Hauptgrund für das Herunterladen einer App die Möglichkeit, Tipps und Ratschläge zu erhalten. Warum? Weil die Informationen täglich oder wöchentlich per Push-Benachrichtigung eingehen und kein Aufwand erforderlich ist.

 

Wenn Hebammen wissen, welche Apps eine hohe MARS-Punktzahl erhalten haben, können sie mit größerer Gewissheit Apps von guter Qualität empfehlen. So sparen sie Zeit, da Mütter hoch bewertete Apps wie Schwangerschaft+ für allgemeine Fragen nutzen können.

Schlussfolgerung


Da schwangere Frauen sich häufiger Informationen aus der digitalen Welt beschaffen, ist es für Hebammen wichtig, die Fülle an Schwangerschafts-Apps im Auge zu behalten. Deren Zahl nimmt rasch zu, und die Qualität der bereitgestellten Informationen kann die Gesundheit der Mütter beeinträchtigen.

 

In dieser Studie wurde (u)MARS erstmals ins Niederländische übersetzt, angepasst und validiert, und es wurde gezeigt, dass MARS ein verlässliches Instrument für die Beurteilung der Qualität von schwangerschaftsbezogenen Apps ist. In dieser Studie war Schwangerschaft+ die am häufigsten heruntergeladene Schwangerschafts-App und erhielt die beste Bewertung auf der MARS-Skala.

 

Diese bahnbrechende Arbeit macht es Hebammen hoffentlich leichter, schwangerschaftsbezogene Apps zu beurteilen und frischgebackenen Eltern zu empfehlen.

Qualitätsbewertung von Apps anhand der MARS-Skala pro Kriterium
Nutzereinbindung
drittbeste App
Funktion
gemeinsame höchste Punktzahl
Ästhetik
höchste Punktzahl
Informationsqualität
drittbeste Bewertung zusammen mit anderer App
Subjektive Qualität
höchste Punktzahl
MARS-Gesamtpunktzahl
höchste Punktzahl
Entdecken Sie Schwangerschaft+, die höchstbewertete Schwangerschafts-App in Bezug auf hochwertige Informationen und Tracking2.
Artikel teilen:

Unseren Newsletter abonnieren


Bleiben Sie informiert über Produkte von Philips Avent, exklusive Angebote aus unserem Hebammen-Shop und die Philips Avent Academy für Hebammen mit Artikeln, Schulungen und Veranstaltungen, neuen Philips Avent Academy Talks und Webinaren. Füllen Sie einfach das Formular aus, und Sie erhalten von uns eine Bestätigung per E-Mail. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Details zu Ihrer Anfrage

* Benötige Angabe
*
number one icon

Kontakt-Details

*
*
*
number two icon

Unternehmensdetails

*
*
*

Sie gehören nicht zum medizinischen Fachpersonal?