Lesezeit: 10 Minuten

März 2021

Schlafentzug und Stillen

Stillen in der Nacht

In den ersten Monaten im Leben eines Neugeborenen kann Schlafentzug der Eltern beträchtliche Folgen haben. Der Rhythmus von Ernährung und Schlaf eines Neugeborenen bedeutet, dass Eltern gezwungenermaßen nur kurze Zeit leicht schlafen können – was mit dem Bedarf eines Erwachsenen von sieben bis neun Stunden ununterbrochenen Schlafs 1 im Widerspruch steht.

 

Oft resultieren starke Emotionen und tiefe Unsicherheit aus dem Versuch der Eltern, Mittel und Wege für das nächtliche Füttern zu finden – dies ist sogar bei Eltern der Fall, die bereits Erfahrung mit Neugeborenen haben. Hebammen und medizinische Fachkräfte mit ähnlichem Aufgabengebiet spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Vertrauen aufzubauen und den Eltern Sicherheit zu geben.

Schlechtes Gewissen wegen Erschöpfung


Zunächst empfiehlt es sich, Mütter über die Schlafphysiologie zu informieren. Aufgrund der unterbrechungsbedingten kurzen Schlafphasen fehlt den Müttern oft die wichtige REM-Phase des Schlafs, die nach etwa 90 Minuten beginnt. Ein Mangel an REM-Schlaf mindert die Belastbarkeit bei Stress und die Fähigkeit, klar zu denken. Daher sind Erschöpfung und Nervosität in einer solchen Situation völlig normal.

 

Nach Erfahrungsberichten von Hebammen möchten Mütter sich nach dem nächtlichen Ernährungsrhythmus ihrer Babys richten, haben aber auch ein starkes Bedürfnis nach einem guten Nachtschlaf. Bei der Umstellung auf Flaschenernährung haben Mütter oft Schuldgefühle – selbst dann, wenn dies ein Mittel für das nächtliche Füttern zusammen mit dem Partner ist. Manche Mütter befürchten, dass Flaschenernährung das Bindungsverhalten beeinträchtigt und dass es sich negativ auf die Entwicklung des Babys auswirkt, wenn sie sich nicht immer nach dem Ernährungsrhythmus ihres Babys richten.

Tipps von Hebammen


Eltern schätzen die Unterstützung von Hebammen und Empfehlungen unter Berücksichtigung der speziellen mütterlichen Situation. Die Erfahrung und das Wissen von Hebammen gibt Eltern Kraft, Sicherheit und Zuversicht. Tipps von Hebammen:

 

  • Könnten die Schlafbedingungen von Eltern und Baby verbessert werden? Zum Beispiel können zu warme oder zu kalte Schlafräume den Schlaf des Babys2 stören und dazu führen, dass es aufwacht und nach mehr Aufmerksamkeit in der Nacht verlangt.
  • Erklären Sie das Für und Wider der Flaschenernährung in der Nacht, sodass Eltern informierte Entscheidungen treffen und gemeinsam Verantwortung tragen können.
  • Empfehlen Sie, das Baby in der Nacht nicht an der Brust einschlafen zu lassen und dies durch viel körperlichen Kontakt auszugleichen.
  • Versichern Sie den Müttern, dass sie gute Mütter sind, auch wenn sie (oder der Partner) das Baby mit der Flasche füttert.


Erklären Sie Müttern, die sich sorgen, dass durch Flaschenernährung der Kontakt zum Baby verloren geht, dass das Füttern nicht die einzige Bindung ist. Wenn der Partner bei der Flaschenernährung hilft und in der Nacht zunehmend weniger gefüttert wird, sollte der körperliche Kontakt mit dem Baby einen bedeutenden Teil des Tages einnehmen. Wenn ein gemeinsamer biologischer Rhythmus gefunden wird, macht das alle Familienmitglieder glücklich.

Erfahren Sie mehr über unser kommendes Sleep-Coaching-Seminar.
Artikel teilen:

Unseren Newsletter abonnieren


Bleiben Sie informiert über Produkte von Philips Avent, exklusive Angebote aus unserem Hebammen-Shop und die Philips Avent Academy für Hebammen mit Artikeln, Schulungen und Veranstaltungen, neuen Philips Avent Academy Talks und Webinaren. Füllen Sie einfach das Formular aus, und Sie erhalten von uns eine Bestätigung per E-Mail. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Details zu Ihrer Anfrage

* Benötige Angabe
*
number one icon

Kontakt-Details

*
*
*
number two icon

Unternehmensdetails

*
*
*

Sie gehören nicht zum medizinischen Fachpersonal?

Literatur

  1. Nemours Foundation. A Guide for First-Time Parents: Sleeping Basics. http://www.kidshealth.org/parent/pregnancy_newborn/pregnancy/guide_parents_p4.html
  2. https://www.nhs.uk/conditions/baby/caring-for-a-newborn/helping-your-baby-to-sleep/


Mehr erfahren
National Sleep Foundation. Helping Yourself to a Good Night's Sleep. http://www.sleepfoundation.org/publications/goodnights.cfm

Brown A, Harries V. Infant sleep and night feeding patterns during later infancy: association with breastfeeding frequency, daytime complementary food intake, and infant weight. Breastfeed Med. 2015 Jun;10(5):246-52. doi: 10.1089/bfm.2014.0153. Epub 2015 May 14. PMID: 25973527.