Nachrichten | Deutschland

11. März 2021

ECR 2021: Philips stellt KI-gestützte Lösungen für die Röntgendiagnostik vor

HamburgRoyal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA) hat im Rahmen des European Congress of Radiology (ECR) seine Zusammenarbeit mit dem KI-Softwareanbieter Lunit bekannt gegeben. Ziel ist es, Lunit INSIGHT CXR, eine KI-Software für die Thorax-Diagnostik, in die Röntgen-Suite von Philips zu integrieren. Philips nutzt im Bereich Precision Diagnosis sowohl eigene KI-Lösungen als auch die von Drittunternehmen für die Optimierung von Workflows, die es Gesundheitseinrichtungen, Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden der Verwaltung ermöglichen, Daten in praktisch umsetzbare Erkenntnisse zu wandeln.

„Für die meisten Patientinnen und Patienten ist Röntgen die erste bildgebende Untersuchung auf dem Weg zu einer eindeutigen Diagnose“, so Daan van Manen, General Manager Diagnostic X-ray bei Philips. „Radiologische Abteilungen und ihr Personal stehen unter ständigem Druck. Mit einfacheren und effizienteren Workflows können wir die Variabilität und die Arbeitsbelastung reduzieren, die Produktivität steigern und die Patientenzufriedenheit erhöhen. Die Integration der KI-Lösung von Lunit in unsere Röntgen-Suite im Kombination mit der Philips Eleva Benutzeroberfläche unserer digitalen Radiographiesysteme sorgt für einen reibungslosen, effizienten und patientenorientierten Workflow. So trägt die Partnerschaft mit Lunit dazu bei, die Präzisionsdiagnostik voranzutreiben.“

Lunit INSIGHT CXR erkennt präzise zehn der häufigsten Befunde im Röntgen-Thorax, unterstützt das Tuberkulose-Screening und hat sich als klinisch effizient bei der Detektion von Pneumonien erwiesen, die ein erster Hinweis auf eine COVID-19-Erkrankung sein können.
Die Lösung priorisiert Fälle mit Anomalien in einem Score und erleichtert die schnelle Triage normaler Fälle, sodass Radiologinnen und Radiologen sich auf auffällige Befunde konzentrieren können.

„Durch die Partnerschaft mit Philips, einem der führenden Unternehmen im Bereich Röntgendiagnostik, wird unsere KI für eine beachtliche, weltweite Installed Base verfügbar sein”, so Brandon Suh, CEO von Lunit. „Wir freuen uns darauf, unser gemeinsames Ziel zu verwirklichen, nämlich datenbasierte Medizin als neuen Standard in der Gesundheitsversorgung zu etablieren.”

 

Mehr Informationen: www.philips.com/ecr

Über Royal Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA) ist ein führender Anbieter im Bereich der Gesund­heits­technologie. Ziel des Unternehmens mit Haupt­sitz in den Niederlanden ist es, die Gesund­heit und das Wohl­befinden der Menschen zu verbessern und sie mit entsprechenden Produkten und Lösungen in allen Phasen des Health Continuums zu begleiten: während des gesunden Lebens, aber auch in der Prävention, Diagnostik, Therapie sowie der häuslichen Pflege.

Die Entwicklungs­grundlagen dieser integrierten Lösungen sind fortschritt­liche Technologien sowie ein tief­greifendes Verständnis für die Bedürfnisse von medizinischem Fach­personal, Konsumentinnen und Konsumenten. Das Unternehmen ist führend in diagnostischer Bildgebung, bild­gestützter Therapie, Patienten­monitoring und Gesundheits-IT sowie bei Gesund­heits­produkten für Verbraucherinnen und Verbraucher und in der häuslichen Pflege.

Philips beschäftigt etwa 82.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte 2020 einen Umsatz von 19,5 Milliarden Euro.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.de/healthcare

Klicken Sie hier für weitere InformationenWeniger lesen

Themen

Kontaktdaten

Kerstin Zimmermann

PR Manager Philips Health Systems

Tel.: +49 171 8180 186

Medienmaterial

Philips DigitalDiagnost C90 ELEVA Touchscreen

Downloads

Unsere Seite wird am besten mit der neuesten Version von Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox angezeigt.