0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

    Glatze und Bart: Die besten Bartformen für Männer mit Glatze

    Lesezeit: 8 Min

    Ein Mann mit Glatze und dunklem, leicht ergrautem Bart trägt eine schwarze Sonnenbrille und ein blaues Jeanshemd

    Wenn die Haare auf dem Kopf lichter werden und du dich für den kompletten Kahlschlag entscheidest, oder einfach so eine Glatze bevorzugst, dann kannst du deinen Look mit einem Bart vervollständigen. Obwohl es natürlich deinem eigenen Geschmack überlassen ist, welche Art Bart du dir wachsen lässt, so sind manche Bartformen für eine bestimmte Gesichtsform passender als andere.

     

    Wir geben dir hier einen Überblick über verschiedene Bart-Styles, die einen perfekten Glatze-Bart-Übergang darstellen. Außerdem geben wir dir Tipps zur Pflege.

    Bartfrisuren mit Glatze

    Welcher Bart passt zur Glatze? Einerseits bestehen keine Grenzen, da eine Glatze mit Bart großen Spielraum fürs Styling lässt. Du solltest aber einige Aspekte berücksichtigen, um einen gepflegten, stimmigen Look zu kreieren. Bedenke zum einen deine Gesichtsform, da nicht jeder Bart jedem Gesicht schmeichelt. Zum anderen spielt die Dichte deines Bartwuchses eine Rolle.

    Porträt eines Mannes mit kurz geschorenen Haaren, langem Vollbart, dunkler Sonnenbrille und Tattoos an den Unterarmen

    Vollbart:

    Vollbärte passen zu praktisch allen Gesichtsformen und gehören zu den Bart-Styles, die mit Glatze kombiniert hoch im Trend liegen. Außerdem ist ein Vollbart weitestgehend leicht zu bändigen. Es hängt natürlich davon ab, ob du ihn eher gestutzt trägst, ihn mittellang oder gar üppig lang wachsen lässt (mehr Tipps, wie du dir einen Vollbart wachsen lässt, findest du hier). Aufwändiges Styling ist aber in der Regel nicht erforderlich. Dennoch solltest du deinen Vollbart pflegen, um ihn perfekt zur Geltung zu bringen.

    Ein Schwarzer Mann mit sehr kurz geschorenen Haaren und akkurat geschnittenem Drei-Tage-Bart blickt in die Kamera

    Drei-Tage-Bart:

    Der klassische Drei-Tage-Bart eignet sich besonders für Bartneulinge oder wenn du nicht allzu aufwändige, tägliche Bartpflege betreiben möchtest. Diese Bartform gibt dir einen maskulinen, verwegenen Look, ohne ungepflegt zu erscheinen. Außerdem ist es eine gute Option für Männer mit unregelmäßigem oder lückenhaftem Bartwuchs, ohne gleich auf die glatte Rasur zurückgreifen zu müssen.

    Mann mit Glatze und Kinnbart, auffälliger Sonnenbrille, leicht geöffnetem und gemustertem Hemd posiert für die Kamera

    Kinnbart:

    Der Kinnbart wird auch Ziegenbart oder Goatee genannt. Auch dieser Bartstyle erfordert wenig Aufwand und kann einen lückenhaften Bartwuchs kaschieren. Eine interessante Variante des Kinnbarts ist der sogenannte Extended Goatee. Dieser verbindet den Kinnbart mit einem dezenten Schnurrbart sowie leichtem Bartwuchs entlang des Kiefers, aber ohne Koteletten.

    Siehe unten ↓

    Empfohlene Produkte

    Nahaufnahme eines älteren Mannes mit Glatze und perfekt gestyltem, dunklem, leicht ergrautem Henriquatre Bart

    Henriquatre oder Van Dyck:

    Henriquatre und die Variante Van Dyck sind sogenannte Rund-um-den-Mund-Bärte. Henriquatre wird oft mit dem Goatee verwechselt, schließt aber im Gegensatz dazu einen Schnurrbart ein. Der Van Dyck ist am Kinn meist etwas länger und läuft spitz zu. Außerdem gehört ein Soulpatch dazu. Da auch hier kein Bewuchs auf den Wangen oder am Kiefer besteht, können beide Bartformen mit Glatze kombiniert einen guten Übergang darstellen.

    Stylischer Mann mit Glatze und akkurat geschnittenem Bart trägt ein blau kariertes Hemd und eine dunkle Sonnenbrille

    Spitzbart oder Ducktail:

    Der Spitzbart oder auch Ducktail-Bart ist ein trendiger Style, der sich besonders gut für Männer mit rundem Gesicht eignet. Die Länge des Bartes an der Kinnpartie verlängert optisch ein eher rundes Gesicht, passt aber eben auch gut zu Männern mit Bart und Glatze. Der Ducktail-Bart kann auch Männer mit wenig ausgeprägter Kieferlinie aushelfen, da diese durch den Bart akzentuiert wird. Obwohl der Spitzbart etwas aufwändiger ist, um ihn in Form zu halten, so lohnt es sich doch, denn damit erreichst du einen sehr zeitlosen Look.

    Seitliches Profil eines Mannes mit Glatze und kurzem Bart, der eine Brille aus Metall und ein kariertes Jackett trägt

    Auslaufender Bart oder Fade-Bart:

    Ein Fade ist der perfekte Übergang von Bart und Glatze. Es bedeutet "verblassen" oder "auslaufen", und meint eine fließende Abstufung von rasiert bis voll, meistens angefangen auf Höhe der Ohren, aber ohne Koteletten. Der Fade-Bart kreiert einen moderneren Look, ist jedoch aufwändiger bei der Pflege. Hier hilft dir aber der Philips OneBlade, der durch 14 Längeneinstellungen gute Übergänge schafft.

     

    Wenn du dir zum ersten Mal einen Bart wachsen lässt, ist also die Frage, welche Bartfrisuren mit Glatze zu deiner Gesichts- und Kopfform passen entscheidend. Denke auch darüber nach, wie viel Zeit du für die Pflege aufbringen möchtest oder wie viel Zeit dir morgens dafür zur Verfügung steht.

    Styling und Pflege für Männer mit Bart und Glatze

    Glatze mit Bart macht auf den ersten Blick vielleicht den Eindruck, keinen besonderen Aufwand zu erfordern. Und sicherlich stimmt dies für gewisse Bartformen. Sofern du die Bartpflege in deine tägliche Routine einbaust, macht dein Bart auch kaum zusätzliche Arbeit. Um ihn jedoch besonders zur Geltung zu bringen, lohnt es sich, ein paar Schritte zu beachten:

     

    1. Wildwuchs trimmen: Nicht nur bei kürzen Bärten wie dem Drei-Tage-Bart oder einem Fade-Bart, sondern auch beim Vollbart, solltest du regelmäßig darauf achten, eventuellen Wildwuchs zu trimmen (lies hier, wie du deinen Bart am besten zurechtstutzt). Dabei geht es darum, hervorstehende Haare zu stutzen. Dazu gehört ebenso, außerhalb des Bartes liegenden Bewuchs im Zaum zu halten, wie beispielsweise auf den Wangen und am Hals. Außerdem solltest du je nach Bartform die Koteletten in Form halten (erfahre hier Infos über Koteletten).

    2. Konturen stutzen: Ebenso wie beim genannten Wildwuchs so solltest du auch auf saubere Konturen achten. Dies betrifft besonders kürzere Bärte, bei denen der ungezähmte Bartwuchs schnell zu einem unordentlichen Look beitragen kann. Der Vollbart verzeiht dir eine gewisse Nachlässigkeit eher. Der Philips OneBlade Rasierer mit der zweiseitigen Klinge unterstützt dich auch dabei.

    3. Bart waschen: Bart und Glatze sollten, wie auch der Rest des Körpers, regelmäßig gewaschen werden. Nutze beim Duschen ein spezielles Bartshampoo, um deinen Bart zu reinigen. Es ist auf die Beschaffenheit von Bartwuchs abgestimmt. Du kannst zusätzlich auch eine Spülung anwenden, am besten ein Bartconditioner, falls dein Bartwuchs dazu neigt, etwas trockener und rauer zu sein.

    4. Bart kämmen oder bürsten: Zu deiner täglichen Bartroutine sollte gehören, deinen Bart zu kämmen oder zu bürsten, insbesondere wenn du einen längeren Bart, Schnurrbart oder Vollbart hast. Es sieht dann nicht nur gepflegter aus, sondern vermeidet auch langfristig Knoten und Verfilzung. Männer mit Bart und Glatze sind das Haarkämmen zwar nicht mehr so gewohnt, sollten sich es für einen gepflegten Bart aber auf jeden Fall wieder angewöhnen.

    5. Bartöl einkämmen: Indem du deinen Bart mit speziellem Bartöl kämmst, kannst du das Haar besser bändigen, denn nicht jeder Bart sieht am Morgen wie aus dem Ei gepellt aus. Außerdem gibst du deinem Bart damit Pflege und Schutz vor den täglichen Einflüssen, besonders bei grauen und weißen Bärten. Und dazu verleiht solches Öl deinem Bart einen angenehmen Duft.

    6. Glatze pflegen: Nicht nur dein Bart braucht Pflege, sondern auch deine Glatze. Nachdem du eventuelle Stoppeln rasiert und den Kopf gewaschen hast, solltest du deine Kopfhaut trockentupfen. Da jede Rasur die Haut etwas reizt, solltest du sie deshalb nicht trockenrubbeln. Trage anschließend etwas Feuchtigkeitscreme auf, um die Haut zu pflegen.

     

    Unabhängig davon, ob du einen verwegenen Look anstrebst oder als "business smart" auftreten möchtest, ein gepflegter Bart rundet dein Outfit und dein Auftreten ab. Das gilt für lange, buschige, kurze oder eben auch für Bartfrisuren mit einer Glatze.

     

    Der Pflegeaufwand unterscheidet sich zwar etwas bei verschiedenen Bartformen, geht aber letztlich auch nicht enorm über den einer Glattrasur hinaus. In jedem Falle macht dir der Philips OneBlade die Sache einfach, da du mit ihm deine Glatze nachrasieren, Konturen trimmen und auch einen neuen Bart-Style formen kannst.

    Reine Männersache

    Egal, was du suchst: Trimmen, Stylen, Rasieren… Philips bietet das richtige Werkzeug

    You are about to visit a Philips global content page

    Continue

    You are about to visit the Philips USA website.

    Ich verstehe
    Nach oben

    Unsere Seite wird am besten mit der neuesten Version von Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox angezeigt.