Ultrasound

Hochmoderne geburtshilfliche Ultraschalldiagnostik für die fotorealistische Darstellung des ungeborenen Kindes

Mit den hochmodernen Visualisierungstools von Philips können Sie lebensechte 3D-Bilder aufnehmen. Philips TrueVue and GlassVue liefern fotorealistische Bilder für die geburtshilfliche/gynäkologische Diagnostik und dank der automatischen 3D-Segmentierung von aReveal lässt sich das Gesicht des Fetus mit nur einem Knopfdruck erkennen.

Benötigen Sie weitere Informationen, Kontakt zum Vertrieb oder eine Produktdemo?

Bewegliche interne Lichtquelle

 

Philips TrueVue mit seiner virtuellen Lichtquelle ist eine proprietäre fortschrittliche 3D-Ultraschalldarstellungsmethode, die beeindruckende, lebendig wirkende 3D-Ultraschallbilder bietet. Dadurch erhalten Sie auch die Möglichkeit, die Lichtquelle an jede Stelle im 3D-Volumen zu führen. Die flexible, einstellbare Lichtquelle ermöglicht die präzise Darstellung von anatomischen Strukturen zur Verbesserung der Diagnosesicherheit und kann förderlich für die Mutter-Kind-Bindung sein.

Philips TrueVue EPIQ Ultraschallkopf V6-2
TrueVuebietet „lebensechtere“ Bilder als herkömmliche Darstellungsalgorithmen.

Transparente Darstellung der fetalen Anatomie

 

Die GlassVue-Funktion mit einer internen Lichtquelle bietet eine frühe und transparentere Ansicht der fetalen Anatomie als bei herkömmlichen Ultraschallverfahren. Denn dieses hochmoderne Tool für die 3D-Bildgebung lässt Knochen, Organe und andere interne Strukturen klar und deutlich erkennen. Dabei kann der Anwender die flexible Lichtquelle und auch den Grad der Transparenz im 3D-Volumen steuern.

Philips GlassVue EPIQ – Lichtquelle für erstes Trimenon
GlassVue lässt Drillinge erkennen.

Automatische 3D-Segmentierung von aReveal

 

Philips aReveal blendet irrelevante Daten um das Gesicht des Fetus automatisch aus, indem es die Geometrie des Schädels erkennt. Mit einem Knopfdruck wird das Gesicht freigelegt und mit einem zweiten Knopfdruck wird der Prozess umgekehrt. aReveal unterstützt TrueVue und auch herkömmliche Verfahren zur 3D-Volumendarstellung.

Ultraschallbild des Gesichts eines Fetus mit Philips Affiniti ohne Anwendung von aReveal
Vor Anwendung von aReveal
Ultraschallbild des Gesichts eines Fetus mit Philips Affiniti mit Anwendung von aReveal
Nach Anwendung von aReveal

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!


Wie können wir Ihnen helfen? Schildern Sie uns kurz Ihr Anliegen und wir leiten Ihre Frage an die verantwortliche Kontaktperson weiter. Wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

*

Details zu Ihrer Anfrage

* Benötige Angabe
*
*
*
*
*
*
*
*
*
Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
*
*

Final CEE consent