IQon Spectral CT

Diagnosesicherheit
durch mehrere

Schichten

    Als weltweit erster CT-Scanner mit Spektraldetektor (SDCT) liefert der Philips IQon Spectral CT mit nur einem Niedrig-Dosis-Scan konventionelle und spektrale Bildinformationen. Das sorgt für eine höhere Diagnosesicherheit, die sich wiederum positiv auf die Qualität Ihrer Behandlungsergebnisse auswirkt.

    Entdecken Sie die Vorteile des IQon Spectral CT:

    Informationen anfordern

    Kontaktinformationen

    * Benötige Angabe
    *

    Kontakt-Details

    *
    *
    *

    Unternehmensdetails

    *
    *
    *
    *
    *

    Details zu Ihrer Anfrage

    Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
    *
    *
    Die erste Untersuchung ist bereits ausreichend.
    Sie erhalten Antworten für Ihre schwierigsten Fälle.
    Enorme Fortschritte – unveränderter Arbeitsablauf.

    Die erste Untersuchung ist bereits ausreichend.

     

    Ein eindeutiger Befund ist mit konventionellen CT Bilddaten oftmals nicht möglich, sodass weitere Untersuchungen erforderlich sein können. Die Vorteile einer eindeutigen Diagnose mit dem ersten Scan liegen auf der Hand, da sie eine Verbesserung der Patientenerfahrung*, der klinischen Ergebnisse und der wirtschaftlichen Ziele Ihres Krankenhauses oder Ihrer Praxis ermöglicht.

    Video Spectral Magic Glass

    Spectral Magic Glass

    Spectral Magic Glass ermöglicht die gleichzeitige Anzeige einer anatomischen Region in bis zu fünf verschiedenen spektralen Bildarten.

    Bei einem Patienten, bei dem zuvor ein Leberzellkarzinom und eine Leberzirrhose diagnostiziert worden waren, wurde eine Ablation zur Behandlung der Leberläsionen durchgeführt. Man hatte nach der Behandlung Bedenken in Bezug auf die Wirksamkeit der Ablation. Die folgenden Bilder wurden mit dem Philips IQon Spectral CT aufgenommen. Das konventionelle CT-Bild zeigt einen möglicherweise verdächtigen Bereich in der Leber. Zur besseren Visualisierung der möglichen Läsion waren jedoch weitere Informationen notwendig. Normalerweise wären bei diesem Patienten weitere Untersuchungen wie MR oder Ultraschall erforderlich gewesen.
    Conventional CT MonoE 45 keV
    MonoE 45 keV Z Effective

    Monoenergetisches Spektralbild (MonoE-Bild)

    Dieses MonoE-Bild mit 45 keV ermöglicht die Visualisierung einer vermuteten Läsion. Es muss keine zusätzliche Untersuchung zur Bestätigung gemacht werden.

    Z-effektive Spektralergebnisse

    Im Z-effektiven Spektralbild können Sie die Jodaufnahme visualisieren, wodurch weitere Informationen zur Verfügung gestellt werden. Da die Spektraldaten beim IQon Spectral CT immer und automatisch erfasst werden, stehen diese zusätzlichen Informationen sofort zur Verfügung, wenn eine genauere Analyse benötigt wird.

    Sie erhalten Antworten für Ihre schwierigsten Fälle.

     

    Mit dem Philips IQon Spectral CT können Sie die Vorteile von Spektraldaten für alle Patienten nutzen und erhalten so auch bei den schwierigsten Fällen Antworten. Dank der selbst in problematischen Situationenhöheren Diagnosesicherheit können Sie die Patientenerfahrung* wie auch die medizinische Versorgung verbessern.

    Video Dr. Suhny Abbara

    Dr. Suhny Abbara

    Leiter der Abteilung für Herz-Thorax-Bildgebung am UT Southwestern Medical Center zu den attraktiven Leistungsmerkmalen und Funktionen des IQon Spectral CT Scanners.

    Der mit Atemnot in die Notaufnahme eingelieferte Patient wurde mit dem IQon Spectral CT untersucht. 
    Conventional CT Iodine Overlay Image
    Conventional CT Z Effective
    Konventionelle CT-Bilder zeigten eine kleine Lungenembolie im rechten unteren Lungenlappen. 
    Zur Bestätigung der Diagnose konnte der Arzt Spektralbilder wie Jod-Überlagerungsbilder und Z-effektive Bilder nutzen, die bei jedem Scannen eines Patienten im IQon zur Verfügung stehen.

    Die Fortschritte sind enorm –
    der Arbeitsablauf bleibt unverändert

     

    Der Philips IQon Spectral CT und die Spectral Diagnostic Suite lassen sich problemlos und vollständig in Ihren derzeitigen Arbeitsablauf integrieren.

    Video Magic Glass on PACS

    Anwendung Magic Glass on PACS

    Die Anwendung Magic Glass on PACS bietet eine intuitive Benutzeroberfläche und lässt sich ohne bzw. mit nur minimalem Schulungsaufwand in Ihren derzeitigen Arbeitsablauf integrieren.

    Infografik
    Ohne Änderung im Arbeitsablauf der MTRAs werden spektrale Bilddaten bei jeder Untersuchung erfasst. Die zuständigen Radiologen und Kliniker haben immer und überall im Klinikum Zugriff auf diese Daten und können somit eine optimale Patientenversorgung sicherstellen.

    Spectral Diagnostic Suite

    Mit ihren erweiterten Visualisierungsanwendungen für das Philips IQon Spectral CT bietet die Spectral Diagnostic Suite innovative
    spektrale Tools und klinische Anwendungen wie etwa Spectral Magic Glass oder die Anwendung Spectral Magic Glass on PACS.

    Spectral Magic Glass

    Spectral Magic Glass

    Neben konventionellen CT-Bildern können mit Philips Spectral Magic Glass bei Bedarf bis zu fünf verschiedene spektrale Bildnachverarbeitungen gleichzeitig für einen anatomischen Bereich angezeigt werden. Darunter sind unter anderem monoenergetische, Joddichte-basierte, VNC-, Jod-ohne-Wasser-basierte und Z-effektive Bilder.

    Spectral Magic Glass on PACS

    Anwendung Spectral Magic Glass on PACS

    Die Anwendung Spectral Magic Glass on PACS lässt sich direkt aus dem PACS vom Benutzer öffnen. Die Spectral Magic Glass on PACS Funktion ist nur beim IQon Spectral CT verfügbar und bietet eine intuitive Benutzeroberfläche, die sich ohne bzw. mit nur minimalem Schulungsaufwand nahtlos in den derzeitigen Arbeitsablauf Ihrer Einrichtung integrieren lässt.

    Lösungen für Niedrigdosis-CTs, die allen Qualitätsansprüchen gerecht werden

    Mit dem Philips IQon Spectral CT können Sie sämtliche Dosismanagement-Tools wie etwa iterative Modellrekonstruktion (IMR)

    und 3D-Dosismodulation einsetzen und so von allen Vorteilen der Spektraldaten profitieren – mit derselben Strahlendosis wie bei einem

    konventionellen CT-Scan.

    So funktioniert es

    Mit seinem neuen Dual-Layer-Spektraldetektor ergänzt der  IQon Spectral CT die klassische CT-Untersuchung um spektrale Bilddaten. Der Yttrium-basierte Szintillator des NanoPanel Prismadetektors registriert gleichzeitig hoch- und niederenergetische Photonen, sodass nicht nur die Anatomie angezeigt, sondern auch die Materialzusammensetzung kritischer Strukturen farblich charakterisiert werden kann.
    Video Spektralergebnisse
    Spektralergebnisse – jederzeit und überall. Eine einzelne DICOM-Entität enthält ausreichende Informationen für die retrospektive Analyse.
    Video Nano Prism Detector IQon Spectral CT
    Der IQon Spectral CT generiert auch bei niedriger Energie eine hohe Leuchtdichte und reduziert das Bildrauschen. Überzeugen Sie sich selbst, wie Fortschritte in der Materialwissenschaft und Nanotechnologie die Spektraldetektorfunktionen verbessern.

    Kontakt

     

    Setzen Sie sich für weitere Informationen
    zum IQon Spectral CT Scanner mit uns in Verbindung.

    Informationen anfordern

    Kontaktinformationen

    * Benötige Angabe
    *

    Kontakt-Details

    *
    *
    *

    Unternehmensdetails

    *
    *
    *
    *
    *

    Details zu Ihrer Anfrage

    Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
    *
    *
    *Gemäß CMS-Vorgaben (Centers for Medicare & Medicaid Services) sind US-amerikanische Krankenhäuser, in denen Medicare-Patienten behandelt werden, zur Teilnahme an der HCAHPS-Befragung (Hospital Consumer Assessment of Healthcare Providers and Systems) verpflichtet, einem standardisierten Tool zur Messung des Patientenerfahrung und -zufriedenheit mit der medizinischen Versorgung im Krankenhaus. Die zur Veröffentlichung gesammelten Befragungsergebnisse sind unter medicare.gov/hospitalcompare verfügbar.