Tempus ALS Monitor/Defibrillator

Tempus ALS

Monitor/Defibrillator

Ähnliche Produkte finden

Der Tempus ALS¹ verfolgt einen modernen Ansatz zur präklinischen Überwachung und Defibrillation. Der Tempus Pro Monitor und der Tempus LS Defibrillator³ bilden gemeinsam eine leistungsfähige und zuverlässige Lösung, die es Ersthelfern ermöglicht, sich ganz auf den Patienten zu konzentrieren, ohne sich Gedanken um die Ausrüstung machen zu müssen.

Eigenschaften
Flexible Parameterauswahl
Leistungsstarke, flexible Überwachung

Leistungsstarke, flexible Überwachung

Neben seinem benutzerfreundlichen Layout und dem geringen Gewicht (2,9 kg) bietet der Tempus Pro Monitor zahlreiche Überwachungsparameter: 12-Kanal-EKG zur Überwachung von Arrhythmien, ST-Segment-Hebung und QT-Segment mit Alarmen, Kapnographie, nichtinvasive Blutdruckmessung, Masimo rainbowᵀᴹ SETᵀᴹ Optionen, bis zu vier invasive Druckkanäle und bis zu zwei Temperaturkanäle².
Universelle Standards
Wachstumspotenzial durch Flexibilität

Wachstumspotenzial durch Flexibilität

Bei der Entwicklung des Tempus ALS wurde künftiges Wachstum mit eingeplant, um Ihren Anforderungen und Ihrem Budget gerecht zu werden. Durch die Nutzung universeller Technologiestandards und Anschlüsse ist der Tempus ALS darauf vorbereitet, mit Ihren steigenden Anforderungen mitzuwachsen. USB- und Drahtlos-Schnittstellen ermöglichen die Erweiterung der Überwachungs- und Diagnosefunktionen mit Video-Laryngoskopie und Ultraschall, ohne dass dafür weitere eigenständige Geräte hinzugefügt werden müssen.
Verschiedene Kommunikationsprotokolle
Drahtgebundene oder drahtlose Verbindung

Drahtgebundene oder drahtlose Verbindung

Proprietäre Kommunikationstechnologie bietet zahlreiche Möglichkeiten, um Daten zu speichern, anzuzeigen und mit anderen zu teilen. Außerdem können zusätzliche Funktionen wie etwa die individuell anpassbare Summary Record of Care in eine elektronische Patientenakte eingebunden, per E-Mail weitergeleitet oder auf USB exportiert werden – und Sie erhalten die benötigten Daten in der gewünschten Form.
Schneller, grundlegender Ultraschall
Ultraschall- und Gefäßuntersuchungen

Ultraschall- und Gefäßuntersuchungen

Ein optionaler Plugin-Schallkopf (3,5 MHz für allgemeine Sonographie oder 7,5 MHz für das Legen von Zugängen oder Gefäßdiagnostik) kann die Möglichkeiten der Tempus Pro Plattform mit Ultraschalluntersuchungen zur grundlegenden präklinischen Beurteilung erweitern. Sie erstellen dabei (in Echtzeit oder nach dem Ereignis übertragene) FAST-Untersuchungsberichte, die automatisch in die Behandlungsakte aufgenommen werden.⁵
Laryngoskopie-Unterstützung
Video-Laryngoskopie an Ort und Stelle

Video-Laryngoskopie an Ort und Stelle

Ein optionales C-MAC® Video-Laryngoskopie-Bildgebungssystem von Karl Storz bietet laryngoskopische Unterstützung beim Atemwegsmanagement. Mit einmal verwendbaren Macintosh- und D-Blade-Spateln können die Bilder des Laryngoskops auf dem Bildschirm des Tempus Pro angezeigt und Standbilder zur Aufnahme in die Patientenakte erfasst werden. Sie sehen die Vitalparameter einschließlich Kapnographie und SpO₂, während Sie den Patienten intubieren.
Große Leistung im kleinen Paket
Bereit, wenn er gebraucht wird

Bereit, wenn er gebraucht wird

Der Lithium-Ionen-Akku des Tempus Pro liefert bei einer Bildschirmhelligkeit von 60% eine Betriebszeit von mindestens 10:45 Stunden. Der als Gerät mit Schutzgrad IP66 eingestufte Tempus Pro kann überall hin mitgenommen und auch unter schwierigen Bedingungen eingesetzt werden. Und angesichts der Unterstützung sowohl drahtgebundener als auch drahtloser Konnektivität (Cat5, WLAN, 3G und Bluetooth) können Sie sich auch bei schlechter Verbindungsqualität auf eine sichere Echtzeit-Datenübertragung verlassen.⁶
  • ¹ Tempus ALS ist ein modular aufgebautes Monitor/Defibrillator-System, das aus dem Tempus Pro Monitor und dem Tempus LS Defibrillator besteht.
  • ² Optionale Zusatzfunktion.
  • ³ Tempus LS ist in den USA nicht erhältlich.
  • ⁴ Tests erfolgten ohne Drucken.
  • ⁵ Mit ECG, SpO₂, etCO₂, Temperatur (x2) und NBP alle 15 Minuten und Bildschirm 50% der Zeit aktiv; max. 14 Stunden bei aktiviertem Energiesparbetrieb
  • ⁶ Während der Erstbeurteilung und des Transports des Patienten werden die Daten mittels zuverlässiger Datenübertragung automatisch per Streaming weitergeleitet, wobei das EDS-Protokoll (Enhanced Data Service)3 verwendet wird. EDS ist darauf ausgelegt, auch in Situationen mit schlechter Verbindungsqualität oder niedriger Bandbreite einen effektiven Datentransfer sicherzustellen.
  • C-MAC ist Eigentum von Karl Storz
  • Bluetooth ist lizenziert von Bluetooth SIG.
  • Masimo rainbow SET, PVI, SpHb, SpMet, SpCO und SpOC sind Eigentum von Masimo Inc.
  • Oridion und Microstream sind Marken von Medtronic.