Trilogy Klinisches Beatmungsgerät

Trilogy EV300

Klinisches Beatmungsgerät

Ähnliche Produkte finden

Mit der nächsten Generation von Philips Beatmungsgeräten schon heute den Übergang in die Zukunft meistern. Das Beatmungsgerät Trilogy EV300 bietet eine verbesserte Leistung bei der nichtinvasiven (NIV) und invasiven (IV) Beatmung, sodass Patienten während ihres gesamten Krankenhausaufenthalts mit einem einzigen Gerät behandelt werden können, unabhängig von wechselnden Bedingungen. Trilogy EV300 ist so konzipiert, dass es bei Ihren Patienten bleibt und Ihrem Personal Zeit und Mühe erspart, wenn die Patienten zwischen den Krankenhausabteilungen wechseln.

Eigenschaften
Passend für jeden Patienten
Einstellbare Therapieoptionen

Einstellbare Therapieoptionen

Trilogy EV300 ist benutzerfreundlich, macht aber keine Kompromisse bei den fortschrittlichen Funktionen der innovativen Technologie der Trilogy Beatmungsgerätefamilie. Seine fortschrittlichen Funktionen zur Überwachung der Atmung sollen Ihnen helfen, die Therapie Ihrer Patienten zu optimieren. Trilogy EV300 bietet nichtinvasive (NIV) und invasive (IV) Beatmung für ein breites Spektrum von erwachsenen und pädiatrischen Patienten. Volumen- und Druckmodi, AVAPS-AU-, SpO₂- und EtCO₂-Überwachung sowie dynamische Lungenparameter und Alarme für jeden Parameter ermöglichen eine anpassungsfähige Versorgung. Die Flexibilität des Schlauchsystems ermöglicht den Einsatz des Trilogy EV300 bei einem breiten Spektrum von Patienten, vom Kleinkind mit 2,5 kg bis zum Erwachsenen.
Effizientes Design
Einfachheit

Einfachheit

Sei es, dass Sie sich in einer subakuten oder chronischen Versorgungsumgebung befinden: Trilogy EV300 wurde für eine schnelle Einrichtung und einen stressfreien Betrieb entwickelt. Seine einfache grafische Benutzeroberfläche, der 8"-Touchscreen, die vorkonfigurierten Einstellungen und die intuitive Menüführung ermöglichen schnelle Einstellungen und Änderungen für die verschiedensten Patienten.
Einfache Wartung
Wartung und Service

Wartung und Service

Trilogy EV300 umfasst Vor-Ort- und Telefon-Support, Schulungsressourcen, erweiterte Gewährleistungen und Wartungspläne. Das Gerät erfordert nur einmal pro Jahr eine vorbeugende Wartung, und für die Kalibrierung wird nur eine minimale Ausrüstung benötigt. Da nur begrenzter Support und begrenzte Wartung erforderlich sind und eine Vor-Ort-Service-Option zur Verfügung steht, ist das Trilogy EV300 einfach und kostengünstig zu unterhalten.
Proaktive Unterstützung
Individuell angepasste Beatmung

Individuell angepasste Beatmung

Bewährte Innovationen sind darauf ausgerichtet, die unterschiedlichen Bedürfnisse bei respiratorischen Insuffizienzen zu behandeln. AVAPS passt die Beatmungsunterstützung automatisch an, um das gewünschte Tidalvolumen zu erreichen, während Auto EPAP sich proaktiv auf den niedrigsten effektiven Druck einstellt, um die oberen Atemwege zu regeln. Auto Backup verzögert die maschinelle Beatmung, bis Ihr Patient ausatmet, um den Komfort zu maximieren.
Ideal für jede Krankenhausumgebung

Einsatzflexibilität bei wechselnder Umgebung

Das Beatmungsgerät Trilogy EV300 ist mit Funktionen zur Behandlung chronischer und kritischer Patienten in jedem Krankenhausumfeld ausgestattet. Ein modularer Sauerstoffmischer und eine verbesserte Schock- und Vibrationstechnologie ermöglichen einen reibungslosen Transport und Übergänge innerhalb des Krankenhauses.
Leistung, auf die Sie vertrauen können

Ortsunabhängiger Einsatz für mehr Freiheit

Trilogy EV300 bietet Patienten und dem sie betreuenden Klinikteam ein neues Maß an Freiheit und Mobilität. Das Gerät verfügt über eine Akku-Betriebsdauer von 15 Stunden, sodass die Patienten mit der Gewissheit, dass ihr Beatmungsgerät weiterhin einwandfrei funktioniert, zwischen verschiedenen Krankenhausabteilungen hin- und herwechseln können. Trilogy EV300 lässt sich leicht auf einem fahrbaren Ständer montieren.
Autonome Reaktionen

Digital Auto-Trak

Verbessern Sie die Synchronität zwischen Patient und Beatmungsgerät mit dem autonom adaptiven Algorithmus des Trilogy EV300. Die Einstellung Digital Auto-Trak bietet eine verbesserte Triggerungsreaktion für Patienten mit minimaler Atmungsanstrengung und verringert gleichzeitig die Notwendigkeit manueller Einstellungen.

Technische Daten

Ventilation modes
Ventilation modes
A/C-PC
  • Assistierte/kontrollierte Beatmung (druckkontrolliert)
A/C-VC
  • Assistierte/kontrollierte Beatmung (volumenkontrolliert)
CPAP
  • Kontinuierlicher positiver Atemwegsdruck
PSV
  • Druckunterstützte Beatmung
S/T
  • Unbeeinflusste/zeitgesteuerte Beatmung
SIMV-PC
  • Synchronisierte intermittierende mandatorische Beatmung (druckkontrolliert)
SIMV-VC
  • Synchronisierte intermittierende mandatorische Beatmung (volumenkontrolliert)
Physical
Physical
Weight
  • 6,3 kg mit Akku, Wechsel bei laufendem Betrieb möglich
Size
  • 19,3 cm x 28,6 cm x 24,5 cm (T x B x H)
Screen dimensions
  • 20,32 cm
Ingress protection
  • IP22: Schutz gegen fingergroße Gegenstände und Tropfwasser bei einer Neigung von bis zu 15 Grad.
Oxygen
Oxygen
Low flow
  • 0 bis 30 l/min; max. 10 psi
High pressure
  • 280 bis 600 kPa (41 bis 87 psi)
Measured and displayed patient parameters
Measured and displayed patient parameters
Tidal volume (Vti or Vte)
  • 0 bis 2000 ml
Minute ventilation (MinVent)
  • 0 bis 30 l/min
Leak
  • 0 bis 200 l/min
Respiratory rate (RR)
  • 0 bis 90 Atemzüge/min
Peak inspiratory flow PIF
  • 0 bis 200 l/min
Peak inspiratory pressure PIP
  • 0 bis 90 cmH₂O
Mean airway pressure
  • 0 bis 90 cmH₂O
Spontaneous triggered breaths
  • 0 bis 100%
I:E ratio
  • 9,9:1 bis 1:9,9
Dynamic compliance (Dyn C)
  • 1 bis 100 ml/cmH₂O
Dynamic resistance (Dyn R)
  • 5 bis 200 cmH₂O/l/s
Dynamic plateau pressure
  • 0 bis 90 cmH₂O
Auto-PEEP
  • 0 bis 20 cmH₂O
FiO₂ with FiO₂ sensor
  • 21 bis 100%
SpO₂ with pulse oximeter
  • 0 bis 100%
Pulse rate with pulse oximeter
  • 18 bis 321/min
EtCO₂ with CO₂ accessory
  • 0 bis 150 mmHg
Electrical
Electrical
AC input voltage
  • 100 bis 240 V, 50/60 Hz, 1,7 bis 0,6 A
DC input voltage
  • 12/24 V, 6,5 A
Li-ion batteries
  • Int./bei lauf. Betr. wechselbare Li-Ionen-Akkus: jew. 7,5 h nom. Ges.laufzeit (gem. IEC 80601-2-72)
Charge time for battery
  • Ladedauer für abnehmbaren und internen Akku: von 0% bis 80%: 2,5 h von 0% bis 100%: 3,5 h
Alarms
Alarms
Inspiratory Pressure
  • 1 bis 90 cmH₂O
Tidal Volume
  • AUS, 10 bis 2000 ml
Minute Ventilation
  • AUS, 0,2 bis 30 l/min
Respiratory Rate
  • AUS, 1 bis 90 Atemzüge/min
Circuit Disconnection
  • AUS, 5 bis 60 s
Apnea Interval
  • 5 bis 60 s
Environmental
Environmental
Operating Conditions
  • 0 °C bis 40 °C, 5% bis 90% rel. LF (ohne Kond.), Luftdruck, 62 bis 106 kPa, Höhe: –1261 bis 12971 ft
Transient operating temp
  • –20 °C bis 50 °C
Storage temperature
  • Temperatur: –25 °C bis 70 °C Relative Luftfeuchtigkeit: 5% bis 93%, ohne Kondensation
Controls
Controls
AVAPS with passive circuit
  • Nur Beatmungsmodi PSV, S/T und A/C-PC
Tidal volume
  • 35 bis 2000 ml bei Zweischl.- & akt. Flow-Schl.syst., 50 bis 2000 ml bei pass. & akt. PAP-Schl.syst.
Breath rate
  • 0 bis 80 Atemzüge/min
PEEP
  • 0 bis 35 cmH₂0 für aktive Schlauchsysteme 3 bis 25 cmH₂0 für passive Schlauchsysteme
EPAP/CPAP
  • 3 bis 25 cmH₂0
IPAP
  • 3 bis 60 cmH₂0
Pressure support/control
  • 0 bis 60 cmH₂0
Inspiratory time
  • 0,3 bis 5,0 s
Rise time
  • 0 bis 6 s
Triggering and cycling
  • Aus, Auto-Trak, Sensitive Auto-Trak und Flow Trigger
Flow trigger sensitivity
  • 0,5 bis 9 l/min
Flow cycle sensitivity
  • 10 bis 90% des Spitzenflusses
Flow pattern
  • Rechteck, Rampe
FiO₂
  • 21 bis 100%
Inspiratory time min/max
  • 0,3 bis 3,0 s
Backup ventilation
  • EIN –AUS
Standards
Standards
General
  • IEC 60601-1 Medizinische elektrische Geräte, Teil 1: Allgemeine Festlegungen für die Sicherheit
Collateral
  • IEC 60601-1-11 Gesundheitsversorgung zu Hause im Sinne einer Nutzung während des Transports
Particular
  • ISO 80601-2-72 Teil 2-72 ISO 80601-2-12 Teil 2-12 ISO 80601-2-61 Teil 2-61 ISO 80601-2-55 Teil 2-55
Wireless communication
  • Bluetooth v4.1, ISO/IEC 18092:2013, 21481 ed 2.0, 14443 ed 2.0, WLAN-Std: IEEE 802.11 (2012) b/g/n
  • **Nominelle Laufzeit pro Methode der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (7,5 Stunden/Akku). Ladedauer des abnehmbaren Akkus 0% bis 80% beträgt 2,5 Stunden, Ladedauer des internen Akkus 0% bis 100% beträgt 3,5 Stunden.