Pinnacle³ Strahlentherapieplanung

Pinnacle³ Syntegra

Konturieren, Simulation und Planprüfung

Ähnliche Produkte finden

Die in Pinnacle³ integrierte modalitätenübergreifende Bildregistrierungssoftware Syntegra ermöglicht eine zuverlässige Konturierung und Simulation, verkürzt die Dauer der Strahlentherapieplanung und sorgt für eine hohe Diagnosesicherheit.

Eigenschaften
Automatische 3D-Registrierung || Flexible Automatisierung

Hohe Schnelligkeit und Reproduzierbarkeit

Syntegra trägt durch optimierte Algorithmen für ähnliche Strukturen (Mutual Information), Kreuzkorrelation und lokale Korrelation zur Erhöhung der Genauigkeit bei. Sie können optimierte Algorithmen wählen, die für Ihre klinischen Applikation am besten geeignet sind.
Modalitätenübergreifende Registrierun... || Effizienter Arbeitsablauf

Automatische Zuordnung

Syntegra überlagert physiologische Daten (wie PET) automatisch mit anatomischen Daten (wie CT oder MRT), wodurch sich das manuelle Identifizieren und Zuordnen der Informationen erübrigt.
Modalitätenübergreifende Darstellung ... || Effizienter Arbeitsablauf

Benutzerfreundliche Anzeige

Syntegra bietet eine optimierte Darstellung von PET-, CT-, MR- und SPECT-Bildern sowie eine einheitlich gestaltete, benutzerfreundliche Anzeigeumgebung und Berichterstellung.
Integration mit Pinnacle³ || Effizienter Arbeitsablauf

Unkomplizierte Zusammenarbeit

Syntegra ist ein wesentlicher Bestandteil des Strahlentherapie-Planungssystems Pinnacle³ von Philips und trägt zu einem nahtlosen Übergang zwischen Diagnose und Behandlung bei. Ein Radioonkologe kann beispielsweise PET/CT-Tumorkonturen in einen Pinnacle³ Therapieplan importieren und die von einem anderen Radiologen identifizierten Anzeigen und ROIs verwenden und überprüfen. Syntegra ist Teil der Philips AcQSim³ CT-Simulationssoftware.