Digitale Pathologie

Digitale Pathologie

Teilen vervielfacht Wissen

Effizient arbeiten, Konsultationen beschleunigen, neue Einblicke gewinnen

 

Treffen Sie fundierte Entscheidungen aufgrund eines einfachen Zugriffs auf patientenzentrierte Informationen. Unsere IntelliSite Pathologielösung ist eine hoch skalierbare Plattform zur Steigerung der Effizienz mittels hochauflösender digitaler Bilder, Funktionen für die Zusammenarbeit und Fallmanagement-Tools. Erhöhen Sie den Wissensaustausch zwischen den Anwendern, um die Herausforderungen des geschäftigen Pathologielabors von heute zu bewältigen.

Kontakt

Kontaktinformationen

* Benötige Angabe

Kontakt-Details

*
*
*

Unternehmensdetails

*
*
*
*
*
*
*

Details zu Ihrer Anfrage

Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
*
*
*

Wir unterstützen Ihre Vision

Pathologen benötigen effizientere Hilfsmittel zur Unterstützung einer zielgerichteten, patientenspezifischen Therapie und einer fundierten, auf Anhieb richtigen Entscheidungsfindung. Philips IntelliSite Pathologie ist die innovative Lösung, mit der Ihr Team zu besseren Behandlungsergebnissen beitragen kann.

 

Der Austausch von interdisziplinärem Wissen unterstützt Pathologen bei der fundierten Entscheidungsfindung und führt zu neuen Erkenntnissen in Bezug auf Erkrankungen. IntelliSite beinhaltet Spitzentechnologien wie iSyntax, um die Effizienz von Arbeitsabläufen zu verbessern, die Zusammenarbeit zu fördern und die Diagnosesicherheit zu erhöhen.

 

IntelliSite ermöglicht mit Hilfe virtueller Netzwerke zwischen Pathologielabors die Verbindungsaufnahme mit den behandelnden Teams. Diese Lösung interagiert bequem mit Labor-Informationssystemen und ist mit verschiedenster Hardware kompatibel. Damit lassen sich rasche Fallbegutachtungen und fachliche Konsultationen mit Pathologen per Fernzugriff (Remote-Verbindung) realisieren.

Die Grundlagen der digitalen Pathologie

Digitize your workflow

 

IntelliSite helps your pathologists organize and review a large number of cases quickly and with ease. Scanned slides can be accessed by specialists from virtually anywhere, helping you streamline processes, reduce turnaround time, with the aim to enhance the quality of care.

 

More

Connect your team

 

Remote communication and collaboration is a challenge. IntelliSite offers embedded tools to connect people and locations so expert opinions are available quickly and specialized histopathology resources can be shared across and beyond the laboratory.

 

More

Warum digital?

Im Folgenden sind einige der aktuellen Herausforderungen in der Pathologie aufgeführt. Eine erhöhte Effizienz und eine präzisere Diagnostik sind entscheidend, um die Ergebnisse zu erzielen, die die Patienten, Pathologen und Onkologen einfordern. Die Digitalisierung könnte hierfür die Lösung sein.

Zunehmende Arbeitsbelastung

  • Krebsprognosen nehmen zu
  • Wachsende Zahl an durchgeführten Tests
  • Die Anzahl der neuen Krebsfälle wird um 70% steigen – von 14 Millionen im Jahr 2012 auf 22 Millionen pro Jahr in den kommenden zwei Jahrzehnten.¹

Ungenaue HER2-Tests

  • Circa 20% der aktuellen HER2-Tests sind möglicherweise ungenau³

Beurteilung der Notwendigkeit von Systemintegrationen

  • 10.000 Brustkrebsfälle pro Jahr werden möglicherweise nicht diagnostiziert, weil widersprüchliche Radiologie- und Pathologiebefunde nicht geklärt werden.⁵

Mangel an Pathologen

  • Rückgang der in der Pathologie tätigen Ärzte um 10,4% in den Jahren 2008 bis 2013²
  • 60,7% der in der Pathologie tätigen Ärzte sind 55 Jahre alt oder älter
  • Veraltete Befunde infolge von Verzögerungen bei der pathologischen Auswertung²

Umständlicher Prozess

  • Hohe Kosten für den Versand von Glas-Objektträgern zum Einholen einer Zweitmeinung
  • 41% der verspäteten Krebsdiagnosen sind auf Verzögerungen bei der Entscheidungsfindung in der Pathologie zurückzuführen⁴
Sie müssen sich über die komplizierte Logistik im Zusammenhang mit dem Versenden von Glas-Objektträgern keine Gedanken mehr machen. Sie gehen kein Risiko mehr ein, Proben zu verlieren oder zu beschädigen. Die Kosten werden reduziert und Berater sparen viel Zeit.“

Alexi Baidoshvili, MD, Pathologe bei LabPON, Hengelo, Niederlande

Eine vollständig integrierte Lösung

 

IntelliSite ist ein automatisiertes System zur Erstellung, Verwaltung und Analyse digitaler Pathologiebilder, das aus einem Hochgeschwindigkeitsscanner für Pathologie-Objektträger, einem Bildmanagementsystem und einer Fallbefundungssoftware besteht. Das Paket wird durch hochentwickelte Tools für das Scan-Management, die Speicherung, die Präsentation, die Analyse und den Austausch von Informationen ergänzt.

 

IntelliSite beschleunigt und vereinfacht den Zugriff auf Histopathologiedaten in Ihrer Einrichtung und darüber hinaus, damit Ihre Mitarbeiter bei einer noch effizienteren Zusammenarbeit unterstützt werden. IntelliSite für die Pathologie ebnet den Weg für ein vorausschauendes Gesundheitsmanagement, und letztlich auch für bessere Behandlungsergebnisse.

Ein digitaler Arbeitsablauf bietet viele Vorteile

Neuer Arbeitsablauf in der Histopathologie

Das Scannen eines Glas-Objektträgers und die Bereitstellung zur Betrachtung mit einer echten 40-fachen Vergrößerung (bei einer Fläche von 15 x 15 mm) dauert nur 60 Sekunden. Sie können Ergebnisse unkompliziert verwalten und Fälle effizient in kürzester Zeit befunden. Ein schneller Wechsel zwischen den Objektträgern, individuell anpassbare Anzeigebereiche und eine weltweite Kooperation werden so Realität.

Bidirektionale LIS-Integration
Kontinuierlicher Autofokus
Zusammenarbeit in Echtzeit

Events

Jul 10-11, 2017

Chicago, IL | USA

Sep 2-6, 2017

Amsterdam | The Netherlands

Oct 1-3, 2017

San Diego, SF | USA

Nov 1-2, 2017

Dubai | United Arab Emirates

Nov 10-12, 2017

Thun | Switzerland

Nov 16-18, 2017

Salt Lake City, UT | USA

Nov 20-23, 2017

Paris | France

Nov 26-Dec 1, 2017

Chicago, IL | USA

Nov 30-Dec 1, 2017

London | UK

1 - Weltgesundheitsorganisation – Weltkrebsbericht 2014

2 - US-Zahlen – AAMC 2014

3 - Wolff AC et al., Journal of Clinical Oncology 25: 118-145 2007

4 - National Patient Safety Agency – März 2010

5 - US-Zahlen – SciMetrika2010