Xper Flex Cardio Lösungen für den kardiovaskulären Arbeitsablauf

Xper Flex Cardio mit Xper Information Management

Lösungen für den kardiovaskulären Arbeitsablauf

Ähnliche Produkte finden

Xper Information Management (Xper IM) verbessert den Arbeitsablauf durch die Integration von klinischen Systemen und administrativen Funktionen, damit Sie bei Bedarf zeit- und ortsunabhängig auf Informationen zugreifen können.

Eigenschaften
Optimierung von Arbeitsablauf und Patientenversorgung
Optimierung von Arbeitsablauf und Patientenversorgung

Optimierung von Arbeitsablauf und Patientenversorgung

Xper Information Management (Xper IM) soll den Arbeitsablauf so verbessern, dass verwaltungstechnische Angelegenheiten nie zur Barriere für die Patientenversorgung werden. Es bietet einen einzigen Zugriffspunkt für prä-, intra- und postoperative Informationen. Es füllt den endgültigen kardiologischen Bericht mit Patientendaten und hat Schnittstellen mit dem KIS, PACS und den ePAs, so dass überflüssige Dateneingaben vermieden werden und integrierte Patientenakten entstehen. Sie können sogar untersuchungsbezogene Informationen und Bilder direkt am Patientenbett mit den Patienten teilen.
Flexibilität und klinische Entscheidungsunterstützung
Flexibilität und klinische Entscheidungsunterstützung

Flexibilität und klinische Entscheidungsunterstützung

Im Xper Flex Cardio System zur physiologischen Überwachung steckt eine Menge leistungsstarke Technologie in einem kompakten System, das sich praktisch überall einsetzen lässt. Erweiterte Funktionen für die klinische Entscheidungsunterstützung liefern vor, während und nach einem Eingriff wertvolle Patienteninformationen. Sie können beispielsweise mit einem einzigen Klick wichtige EKG-Informationen in den klinischen Bericht aufnehmen. Die informationsgeladene Technologie des Xper Flex Cardio umfasst die Erfassung der fraktionellen Flussreserve (FFR)-Daten, ST-Maps, die eine ST-Hebung oder -Senkung grafisch zeigen, die Identifizierung der betroffenen Arterie zur Lokalisierung von Okklusionen, kritische Werte, die auf wichtige Befunde hinweisen, sowie die Unterstützung von 12-Kanal- und 16-Kanal-EKGs.
Bidirektionale Schnittstelle
Bidirektionale Schnittstelle

Bidirektionale Schnittstelle

Xper Connect bietet eine bidirektionale Schnittstelle mit Ihrem Krankenhaus-Informationssystem (KIS) sowie mit weiteren Systemen und Modalitäten, mit deren Hilfe Sie eine vernetzte Einrichtung schaffen können. Die Xper Connect Produktfamilie verfügt über mehr als 850 Installationen* mit Schnittstellen zu Abrechnungssystemen, Warenbestandssystemen, Laborsystemen und klinischen Informationssystemen.
  • Optimierung von Arbeitsablauf und Patientenversorgung
  • Flexibilität und klinische Entscheidungsunterstützung
  • Bidirektionale Schnittstelle
See all features
Optimierung von Arbeitsablauf und Patientenversorgung
Optimierung von Arbeitsablauf und Patientenversorgung

Optimierung von Arbeitsablauf und Patientenversorgung

Xper Information Management (Xper IM) soll den Arbeitsablauf so verbessern, dass verwaltungstechnische Angelegenheiten nie zur Barriere für die Patientenversorgung werden. Es bietet einen einzigen Zugriffspunkt für prä-, intra- und postoperative Informationen. Es füllt den endgültigen kardiologischen Bericht mit Patientendaten und hat Schnittstellen mit dem KIS, PACS und den ePAs, so dass überflüssige Dateneingaben vermieden werden und integrierte Patientenakten entstehen. Sie können sogar untersuchungsbezogene Informationen und Bilder direkt am Patientenbett mit den Patienten teilen.
Flexibilität und klinische Entscheidungsunterstützung
Flexibilität und klinische Entscheidungsunterstützung

Flexibilität und klinische Entscheidungsunterstützung

Im Xper Flex Cardio System zur physiologischen Überwachung steckt eine Menge leistungsstarke Technologie in einem kompakten System, das sich praktisch überall einsetzen lässt. Erweiterte Funktionen für die klinische Entscheidungsunterstützung liefern vor, während und nach einem Eingriff wertvolle Patienteninformationen. Sie können beispielsweise mit einem einzigen Klick wichtige EKG-Informationen in den klinischen Bericht aufnehmen. Die informationsgeladene Technologie des Xper Flex Cardio umfasst die Erfassung der fraktionellen Flussreserve (FFR)-Daten, ST-Maps, die eine ST-Hebung oder -Senkung grafisch zeigen, die Identifizierung der betroffenen Arterie zur Lokalisierung von Okklusionen, kritische Werte, die auf wichtige Befunde hinweisen, sowie die Unterstützung von 12-Kanal- und 16-Kanal-EKGs.
Bidirektionale Schnittstelle
Bidirektionale Schnittstelle

Bidirektionale Schnittstelle

Xper Connect bietet eine bidirektionale Schnittstelle mit Ihrem Krankenhaus-Informationssystem (KIS) sowie mit weiteren Systemen und Modalitäten, mit deren Hilfe Sie eine vernetzte Einrichtung schaffen können. Die Xper Connect Produktfamilie verfügt über mehr als 850 Installationen* mit Schnittstellen zu Abrechnungssystemen, Warenbestandssystemen, Laborsystemen und klinischen Informationssystemen.

Technische Daten

Minimum Hardware Requirements - Client Workstation
Minimum Hardware Requirements - Client Workstation
CPU
  • Intel iCore3 Dual-Core
Arbeitsspeicher
  • 4 GB
Betriebssystem
  • Windows 7 – 32 Bit
Grafikkarte
  • 1280x1024
Festplatte
  • 1 TB oder mehr
Optisches Laufwerk
  • DVD-/Blu-Ray-Laufwerk
Ethernet-Anschlüsse
  • 100 MB LAN-Netzwerkkarte (möglicherweise vorinstalliert)
Minimum Hardware Requirements - Server(Xper IM data center and Xper Connect)
Minimum Hardware Requirements - Server(Xper IM data center and Xper Connect)
Memory
  • 8 GB
Hard drive
  • 1 TB or above (should be in at least Raid 1 – mirrored)
Supported software - Client Workstation
Supported software - Client Workstation
Datenbank-Software
  • Microsoft SQL Server 2008 Express Edition (XIMS)
  • Microsoft SQL Server 2008 Tools Express Edition
  • Microsoft SQL Server Management Studio Express
  • CTP (nicht vorinstalliert; nur als MSI verfügbar)
Betriebssystem
  • Microsoft® Windows 7 Pro/SP1
  • Microsoft® Windows XP – eingebettete Sicherheits-Updates (Flex Cardio)
  • Microsoft .NET Framework 2.0 SP
  • Microsoft .NET Framework 3.5
  • Microsoft .NET Framework 4.0
Recommended Hardware Requirements - Server
Recommended Hardware Requirements - Server
Grafikkarte
  • 1280x1024
Optisches Laufwerk
  • DVD-/Blu-Ray-Brenner
Festplatte
  • 2 TB NAS-kompatible Festplatte im Raid-10-Array (4 Festplatten)
CPU
  • Intel Xeon 4 Kerne oder mehr
Ethernet-Anschlüsse
  • 1 GB LAN-Netzwerkkarte (möglicherweise vorinstalliert)
Arbeitsspeicher
  • 16 GB
Betriebssystem
  • Windows 2008 R2 Server – 64 Bit
Supported software - Server
Supported software - Server
Betriebssystem
  • Microsoft® Windows® Server 2008 Standard Edition oder
  • Microsoft® Windows ® Server 2008 R2 mit SP2
  • Microsoft .NET Framework 3.5
  • Microsoft .NET Framework 4.0
Datenbank-Software
  • Microsoft SQL Server 2008/SP2 (Wartung inbegriffen) oder
  • Microsoft SQL Server 2008 R2
  • Software für Fernzugriff durch SCS genehmigt
  • Sicherheits-Updates
Minimum Hardware Requirements - Server
Minimum Hardware Requirements - Server
Festplatte
  • 1 TB oder mehr (muss zumindest in Raid 1 sein – gespiegelt)
Arbeitsspeicher
  • 8 GB
CPU
  • Intel Xeon Dual-Core
Betriebssystem
  • Windows 2008 Server
Ethernet-Anschlüsse
  • 100 MB LAN-Netzwerkkarte (möglicherweise vorinstalliert)
Grafikkarte
  • 1280x1024
Optisches Laufwerk
  • DVD-/Blu-Ray-Laufwerk
Recommended Hardware Requirements - Client Workstation
Recommended Hardware Requirements - Client Workstation
Arbeitsspeicher
  • 16 GB
Optisches Laufwerk
  • DVD-/Blu-Ray-Laufwerk
CPU
  • Intel
Grafikkarte
  • Full-HD-Auflösung
Festplatte
  • 512 GB SSD oder höher
Ethernet-Anschlüsse
  • 100 MB/1 GB LAN-Netzwerkkarte (möglicherweise vorinstalliert)
Betriebssystem
  • 7 – 64 Bit
Minimum Hardware Requirements - Client Workstation
Minimum Hardware Requirements - Client Workstation
CPU
  • Intel iCore3 Dual-Core
Arbeitsspeicher
  • 4 GB
Minimum Hardware Requirements - Server(Xper IM data center and Xper Connect)
Minimum Hardware Requirements - Server(Xper IM data center and Xper Connect)
Memory
  • 8 GB
Hard drive
  • 1 TB or above (should be in at least Raid 1 – mirrored)
See all specifications
Minimum Hardware Requirements - Client Workstation
Minimum Hardware Requirements - Client Workstation
CPU
  • Intel iCore3 Dual-Core
Arbeitsspeicher
  • 4 GB
Betriebssystem
  • Windows 7 – 32 Bit
Grafikkarte
  • 1280x1024
Festplatte
  • 1 TB oder mehr
Optisches Laufwerk
  • DVD-/Blu-Ray-Laufwerk
Ethernet-Anschlüsse
  • 100 MB LAN-Netzwerkkarte (möglicherweise vorinstalliert)
Minimum Hardware Requirements - Server(Xper IM data center and Xper Connect)
Minimum Hardware Requirements - Server(Xper IM data center and Xper Connect)
Memory
  • 8 GB
Hard drive
  • 1 TB or above (should be in at least Raid 1 – mirrored)
Supported software - Client Workstation
Supported software - Client Workstation
Datenbank-Software
  • Microsoft SQL Server 2008 Express Edition (XIMS)
  • Microsoft SQL Server 2008 Tools Express Edition
  • Microsoft SQL Server Management Studio Express
  • CTP (nicht vorinstalliert; nur als MSI verfügbar)
Betriebssystem
  • Microsoft® Windows 7 Pro/SP1
  • Microsoft® Windows XP – eingebettete Sicherheits-Updates (Flex Cardio)
  • Microsoft .NET Framework 2.0 SP
  • Microsoft .NET Framework 3.5
  • Microsoft .NET Framework 4.0
Recommended Hardware Requirements - Server
Recommended Hardware Requirements - Server
Grafikkarte
  • 1280x1024
Optisches Laufwerk
  • DVD-/Blu-Ray-Brenner
Festplatte
  • 2 TB NAS-kompatible Festplatte im Raid-10-Array (4 Festplatten)
CPU
  • Intel Xeon 4 Kerne oder mehr
Ethernet-Anschlüsse
  • 1 GB LAN-Netzwerkkarte (möglicherweise vorinstalliert)
Arbeitsspeicher
  • 16 GB
Betriebssystem
  • Windows 2008 R2 Server – 64 Bit
Supported software - Server
Supported software - Server
Betriebssystem
  • Microsoft® Windows® Server 2008 Standard Edition oder
  • Microsoft® Windows ® Server 2008 R2 mit SP2
  • Microsoft .NET Framework 3.5
  • Microsoft .NET Framework 4.0
Datenbank-Software
  • Microsoft SQL Server 2008/SP2 (Wartung inbegriffen) oder
  • Microsoft SQL Server 2008 R2
  • Software für Fernzugriff durch SCS genehmigt
  • Sicherheits-Updates
Minimum Hardware Requirements - Server
Minimum Hardware Requirements - Server
Festplatte
  • 1 TB oder mehr (muss zumindest in Raid 1 sein – gespiegelt)
Arbeitsspeicher
  • 8 GB
CPU
  • Intel Xeon Dual-Core
Betriebssystem
  • Windows 2008 Server
Ethernet-Anschlüsse
  • 100 MB LAN-Netzwerkkarte (möglicherweise vorinstalliert)
Grafikkarte
  • 1280x1024
Optisches Laufwerk
  • DVD-/Blu-Ray-Laufwerk
Recommended Hardware Requirements - Client Workstation
Recommended Hardware Requirements - Client Workstation
Arbeitsspeicher
  • 16 GB
Optisches Laufwerk
  • DVD-/Blu-Ray-Laufwerk
CPU
  • Intel
Grafikkarte
  • Full-HD-Auflösung
Festplatte
  • 512 GB SSD oder höher
Ethernet-Anschlüsse
  • 100 MB/1 GB LAN-Netzwerkkarte (möglicherweise vorinstalliert)
Betriebssystem
  • 7 – 64 Bit
  • *Jede Schnittstellenimplementierung erfordert eine separate Prüfung der Operabilität. Die Schnittstelleninstallation erfolgt stets individuell für den jeweiligen Kunden.