Kardiologie

Verrata

Druck-Führungsdraht

Produktnummer:

989604186581

Erleben Sie die Freiheit, den Draht auch diskonnektiert zu steuern. Viele Faktoren wirken sich auf die Leistung des Drahtes aus, u.a. das Design der Spitze, die Steifigkeit des Drahtes und das Drehverhalten. Grundlegend für die Handhabung des Führungsdrahtes ist die Fähigkeit zum Manövrieren des diskonnektierten Drahtes. Der Verrata Druck-Führungsdraht kann schnell getrennt und zuverlässig erneut verbunden werden, sodass Ärzte ihn wie einen Frontline-Draht steuern können.*

Kontaktinformationen

* Benötige Angabe
*

Kontakt-Details

*
*
*

Unternehmensdetails

*
*
*
*
*

Details zu Ihrer Anfrage

Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
*
*
Eigenschaften
Frontline-Spitze
Vertraute Frontline-Spitze

Vertraute Frontline-Spitze

Verrata hat eine flache Spitzenkonstruktion nach Industriestandard für eine einfache und beständige Formbarkeit. Die wettbewerbsfähige agile Spitze besitzt eine unkonventionelle Rundung, die eventuell etwas schwieriger zu formen und zu steuern ist.
Einfaches Trennen und Wiederverbinden
Schnelle Trennung, zuverlässige Wiederverbindung

Schnelle Trennung, zuverlässige Wiederverbindung

Die Möglichkeit der einfachen Trennung und zuverlässigen Wiederverbindung ist eines der wichtigsten Merkmale des Verrata Druck-Führungsdrahtes. Außerdem erlaubt der Druck-Führungsdraht die freie Drehung des Drahtes, wenn er verbunden ist.*
iFR-Modalität
iFR-Modalität vereinfacht den Arbeitsablauf

iFR-Modalität vereinfacht den Arbeitsablauf

Die iFR-Modalität vereinfacht den Arbeitsablauf über die Bereitstellung einer Hyperämie-freien Messung zur Beurteilung der Läsionssignifikanz in nur fünf Herzschlägen. Die proprietäre iFR-Modalität von Philips verfügt über eine robuste klinische Evidenzbasis mit über 9.000 Patienten in zahlreichen Studien und von Experten geprüften wissenschaftlichen Zeitschriftenartikeln.*
Fraktionelle Flussreserve
Messung der fraktionellen Flussreserve

Messung der fraktionellen Flussreserve

Verschiedene klinische Studien haben gezeigt, dass eine physiologische Beurteilung von Läsionen anhand der FFR zur Steuerung routinemäßiger perkutaner koronarer Interventionen (PCI) der aktuellen Angiographie-geführten Behandlung hinsichtlich MACE überlegen ist. Dieses gemessene Verhältnis stellt die potenzielle Verringerung des koronaren Durchflusses distal zur koronaren Stenose dar.

Technische Daten

Model - 10185 P
Model - 10185 P
Länge
  • 185 cm
Spitze
  • Gerade Spitze
Model - 10185JP
Model - 10185JP
Länge
  • 185 cm
Spitze
  • J-Spitze
Model - 10300 P
Model - 10300 P
Länge
  • 300 cm
Spitze
  • Gerade Spitze
Model - 10300JP
Model - 10300JP
Länge
  • 300 cm
Spitze
  • J-Spitze