MEGA Klinische MR-Anwendung

MEGA

Klinische MR-Anwendung

Ähnliche Produkte finden

MEGA verbessert die Spektroskopie durch Erkennung spektraler Spitzen von Interesse, die ansonsten verborgen blieben. Es ermöglicht ebenfalls die Erkennung und relative Quantifizierung J-gekoppelter Metaboliten wie Gamma-Aminobuttersäure (GABA), indem die Spektralüberlappung von anderen Metaboliten automatisch entfernt wird. (Bei der herkömmlichen Spektroskopie ist das Entfernen von Spektralüberlappungen nur mit einer Spektralbearbeitung möglich.) Frequenzselektive HF-Impulse manipulieren die Entstehung J-gekoppelter MR-Signale. Außerdem wird für die relative Quantifizierung J-gekoppelter Metaboliten eine Subtraktion von On- und Off-Resonance-Spektren verwendet.